sie kommt alle grei stunden zufüttern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moisling1 22.09.06 - 08:20 Uhr

Guten morgen ihr lieben!

meine kleine maus wird noch vollgestillt aber drzeit kommt sie alle drei stunden und ich mache mir sorgen das meine milch vielleicht nicht mehr reicht!
nachts hält sie zwischen 6 und 8 stunden ohne mahlzeit aus!
was meint ihr sollte ich zufüttern?

sie ist heute 18 wochen alt!und hatte vorher mal 4 stunden und mal 5 stunden ausgehalten

würde mich über antworten sehr freuen

Beitrag von ramona2405 22.09.06 - 08:29 Uhr

HI,

ich selber stille nicht aber meine Maus kommt trotz Flasche alle 3 Stunden und schläft halt nachts auch durch.

Ich sehe es einfach so dass wenn sie nachts durchschlafen sich ihre Milch dann tagsüber holen und dann halt alle 3 Stunden. Ich finde es i.O. und mache mir auch keine Gedanken darüber.

Wichtig ist doch dass sie zunehmen und dass sie mehrere nasse Windeln haben.

LG Ramona und Aylin (*18.05.2006)

Beitrag von ximaer 22.09.06 - 08:41 Uhr

Hallo,
ein Stillabstand von 3 Stunden ist eigentlich lang und absolut im Normbereich. Oftmals wollen Stillkinder tagsüber alle 2 Stunden an die Brust.
Und nachts hält sie ja nun auch wirklich lang aus.

Ich sehe überhaupt keinen Grund zuzufüttern.

Grüße
Suse

Beitrag von ck160181 22.09.06 - 08:46 Uhr

Ich finde 3 Stunden wirklich toll, wenn sie nachts durchschläft. Luis meldet sich auch alle drei Stunden, aber mit zufüttern, vorher hatte er alle halbe bis viertelstunde durst (und das über Wochen)
Mach weiter#liebdrueck

Gruß Conny

Beitrag von tulpe9 22.09.06 - 09:37 Uhr

guten morgen zurück,

mach dir keine sorgen, das sind so phasen...ich weiß, das sagen alle, die sonst keinen rat wissen, aber es ist so!

ich würd nicht zufüttern, alle drei stunden ist doch gut, paul wollte immer alle zwei stunden! wenn du anfängst zuzufüttern, stillst du vielleicht schneller ab, als dir lieb ist!

man sagt, dass sich um den dritten monat rum die milch nochmal umstellt und deine kleine hat mehr hunger, weil sie mehr braucht und die brust braucht ein bisschen um sich darauf einzustellen.

alles gute für euch,

uli

Beitrag von kirsten007 22.09.06 - 09:46 Uhr

Hallo,

ich sehe keinen Grund, Deiner Tochter irgendwas anderes außer MuMi zu geben, ein Stillabstand von drei Stunden ist total normal und manchmal passiert es Dir vielleicht auch,d ass Deine Tochter in noch kürzeren Abständen gestillt werden möchte.

Ich habe, als mein Sohn gut 6 MOnate alt war, ca. 12-16 Mal am Tag gestillt ;-)

Lieben Gruß und eine schöne Stillzeit
Kirsten

Beitrag von sissy1981 22.09.06 - 10:48 Uhr

Ein Stillrytmus von allen 3 Stunden ist sehr lang für ein 18 Wochen altes Baby und dann dabei noch Nachts durchschlafen ist mehr als Top.

Wie kommst du darauf dass es ihr nicht reichen würde? Selbst stündliches Stillen wäre durchaus normal. Also mach dir keine Sorgen!!

LG sissy

Beitrag von silkina 22.09.06 - 11:28 Uhr

Kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen.

Beitrag von trawni 22.09.06 - 12:54 Uhr

Hallo

Meine Kleine kommt auch trotz zufüttern (leider würe lieber voll stillen) auch alle drei Stunden. Daher brauchst du dir keine Sorgen machen.
Freu dich dass du voll stillen kannst und genieße die Zeit

lg trawni