Ich werde noch wahnsinnig

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von maren04 22.09.06 - 08:27 Uhr

Unser kleiner Mann ist vorgestern 1 Jahr alt geworden. Montag abend fing er an zu fiebern, wir also Dienstag gleich zum Arzt. War soweit alles ok, der KIA tippte auf 3Tage Fieber. Nun hatte Jan "nur" noch am Dienstag abend Fieber, seitdem ist es vorbei, einen Ausschlag hat er auch nicht bekommen. Allerdings schläft er extrem schlecht seit 4 Nächten. Ich geh echt am Stock. Er brüllt nachts wie am Spiess. Komme ich zu ihm, ist es einen Moment gut, gehe ich dann weint er umso lauter. Vorletzte Nacht habe ich ihn dann auf den Arm genommen ( ich weiß, soll man nicht machen, aber ich konnte nicht mehr) aber er hat weiter geschrien. Erst mit einem Paracetamol Zäpfchen hat er sich beruhigt und endlich weiter geschlafen. (Ich hatte das Gefühl, er hat Schmerzen)
Tja und unsere letzte Nacht war heute morgen um 3.30 Uhr zu Ende. Seitdem hat er geweint und geschrien, liess sich kaum beruhigen. Seit um kurz nach 6 Uhr ist er jetzt auf und seine Stimmung wechselt von gut drauf bis maulig/quengelig. Nun wollte ich doch noch mal zum KIA um sicher zu gehen, dass nix ist und was ist? ÄRZTEPROTESST heute und ALLE Kiapraxen dicht. Lediglich ein Allgemeinmediziner und einer für Innere Medizin haben Notdienst. Das kann doch nicht wahr sein :-[
Ich hab sowas von den Kaffee auf #augen
Was mache ich denn nun mit meinem kleinen Süßen? Mit den Zähnen hatte er sonst nie Probleme. Mal ein bißchen gequengelt und dann wars gut. Aber jetzt diese massiven Schlafprobleme? Weiß jemand Rat?
#danke
Tina + Jan ( frische 12 Monate und momentan ziemlich nölig)

Beitrag von lady_chainsaw 22.09.06 - 08:32 Uhr

Hallo Tine,

vielleicht sind´s die Backenzähne? Die sollen mehr weh tun als die anderen #gruebel

Hast Du Viburcol-Zäpfchen zu Hause? Die könntest Du ihm vor dem Schlafengehen geben, dann ist´s evlt. etwas ruhiger in der Nacht. #gaehn

Oder lernt er auch noch zusätzlich gerade etwas Neues? Laufen zum Beispiel?

Gruß

Karen + Luna (3 Jahre)

Beitrag von maren04 22.09.06 - 08:43 Uhr

Danke für deine Antwort. #blume
Virbucol haben wir schon probiert. Leider helfen sie nicht.
Laufen mag er noch nicht so. Er geht zwei, drei Schritte wenn man ihn an den Händen hält, aber dann geht er wieder auf die Knie.
Bei den Backenzähnen sieht alles so aus wie sonst auch. Aber vielleicht schieben sie sich ja ein bißchen vor und das tut ihm so weh *seufz*
LG
Tina

Beitrag von .claudi. 22.09.06 - 08:50 Uhr

Hallo!

Vielleicht hat er ja Ohrenschmerzen etc. Gibt es keinen Kindernotfallarzt? Notfalls würde ich ins Krankenhaus fahren oder sogar zum Allgemeinmediziner, daß der mal die Ohren anschaut.

Es war auch richtig ihn aus dem Bett zu nehmen! Wenn du das Gefühl hast, er hat Schmerzen und bockt nicht nur rum, laß ihn nicht schreien, der Kleine versteht ja sonst die Welt nicht mehr.

LG Claudia

Beitrag von maren04 22.09.06 - 09:09 Uhr

Danke für deine Antwort! #blume
das ist genau das, worüber ich mich hier so aufrege. Kein Kinderarzt hat Notdienst. Da wird doch der Protest auf dem Rücken der Patienten ausgetragen oder? Es hat schon eine halbe STunde gedauert überhaupt den ärztlichen Notdienst über Telefon zu erfahren. Es war dauernd besetzt.
Ich schaue jetzt mal, wie er so über den Vormittag ist ( momentan ist er ganz lieb und weint auch nicht), sollte es ihm schlechter gehen fahre ich in die Kinderklinik ( die ist auch 40 Autominuten von hier weg :-[)
LG
Tina

Beitrag von .claudi. 22.09.06 - 09:36 Uhr

Hi Tina!

Ich habs grad im Radio gehört, daß so viele Ärzte heute streiken! Unmöglich! Ohrenschmerzen sind am schlimmsten Nachts, wenn man liegt. Meine Kinderärztin hat zu mir gesagt, bei Ohrenschmerzen kann man ruhig mal ein Paracetamol-Zäpfchen gegen die Schmerzen geben oder Wärme ist auch ganz gut. Und ganz wichtig ist auch, falls er Schnupfen oder eine verstopfte Nase hat, diese immer versuchen freizuhalten. Verstopfte Nase verursacht u.a. auch Ohrenschmerzen und macht den Schmerz schlimmer.

Gute Besserung
LG Claudia

Beitrag von lanzaroteu 22.09.06 - 09:57 Uhr

"Vorletzte Nacht habe ich ihn dann auf den Arm genommen( ich weiß, soll man nicht machen, aber ich konnte nicht mehr)"

warum nicht??#schmoll

lg ute

Beitrag von ratpanat75 22.09.06 - 10:11 Uhr

Hallo,

warum sollstest du ihn nicht auf den Arm nehmen, wenn es ihm nicht gut geht ?????? Das ist doch eigentlich selbstverständlich #kratz.

Mein Kleiner war letzte Woche auch krank und hat schlecht geschlafen. Ist doch normal !!!

lg,

Beitrag von pubaer1 22.09.06 - 11:23 Uhr

Hallo,
laß dich erst einmal #liebdrueck! Einen Rat kann ich dir leider nicht geben, aber:
Mir kommt deine Situation sooo bekannt vor.
Letzte Woche hatte mein Kleiner seinen ersten Geburtstag (14.09.) und war auch krank (Fieber, Husten, Schnupfen....). Als wir den grippalen Infakt dann endlich überstanden hatten, dachte ich, ich hätte ein neues Kind: weinen und schreien in der Nacht (mit max. 1,5-2 Std. Schlaf am Stück...; die einzige Linderung: Paracetamol-Zäpfchen), tagsüber übellaunig und weinerlich. Ich bin echt nur noch auf dem Zahnfleisch gekrochen....! Lt. KA könnten es die Backenzähne sein.

Aber was soll ich sagen: mama-mantra herunterbeten (es ist nur eine Phase, es ist nur eine Phase,...) und hoffen, dass die Phase bald vorbei ist.
Mittlerweile gehts Kristan wieder ganz gut (heute nacht hat er zum ersten mal wieder bis 5:30 Uhr durchgeschlafen - und ich bin natürlich dementsprechend happy....#freu#freu#freu

Ich hoffe, deinem kleinen Mann gehts bald besser.....

LG
Tanja & Kristan

Beitrag von bettibox 22.09.06 - 11:47 Uhr

Hallo,

also ich denke Jan ist krank, vielleicht auch "nur" Zahnschmerzen, aber wenn es nicht besser wird, würde ich heute noch in die Kinderklinik fahren.
Ich bin nicht so der Fan von Selbstmedikation mit Paracetamol.

Also massive Schlafprobleme seh ich da jetzt nicht so, es ist doch normal, daß kranke Kinder nicht so gut schlafen und quengelig sind. Es sind doch keine Maschinen, die auf KOmmando schlafen. Hier gibst Kinder, die schlafen mit 2-3 Jahren noch nicht durch, was sollen diese Mütter erst sagen.

Was ich nicht versteh, wieso sollst Du ihn nicht auf den Arm nehmen? Wenn mein Kind weint, nehm ich es generell auf den Arm und tröste es und erst recht wenn ich denke es hat Schmerzen.

Sorry wenn ich vielleicht etwas krass klinge ist nicht persönlcih gemeint.

LG Ines:-D

Beitrag von maren04 22.09.06 - 12:08 Uhr

Danke für euere Antworten #blume
Also mal zur Erklärung:
Natürlich nehme ich mein Kind auf den Arm wenn es wegen Schmerzen ect. weint. Aber er hat auch grade so eine Bockphase und es ist wirklich schwer zu unterscheiden ob er nur aus Trotz weint ( weil er halt nicht aus dem Bett darf zum spielen) oder weil er wütend ist wegen z.B Zahnschmerzen.
Es war ja oft so, dass er sich beruhigt hat, sowie ich das Zimmer betreten habe. Hätte er Schmerzen, würde er sicher weiter weinen, egal ob ich da bin oder nicht. Das war ja dann in der einen Nacht der Fall ( wo ich ihn auf den Arm nahm, weil ich eben der Meinung war, er hätte Schmerzen)
Ich hoffe, ich habe mich jetzt etwas verständlicher ausgedrückt. Vorhin hab ich es wohl nicht vernünftig erklärt, weil ich auch so sauer war/bin wg. dem Streik
Momentan ist Jan ganz ok. Er war nur hundemüde. Sollte er heute nachmittag allerdings wieder quengelig werden oder viel weinen fahre ich natürlich mit ihm in die Kinderklinik.

LG
Tina

Beitrag von mrs.s 22.09.06 - 12:55 Uhr

Hallo,

wieso soll man weinende Kinder nicht in/auf den Arm nehmen#kratz#kratz
Das war schon genau richtig!!
Leni hatte auch letzte Woche starkes Fieber und wir sind dann zum Bereitschaftsarzt am WE, der meinte sie habe eine Mittelohrentzündung.
Montag bin ich dann zu meinem Arzt, der meinte es käme alles von den Zähnen#schmoll
Sie schläft auch schlecht und isst auch schlecht#schmoll Und knöttern tut sie auch wie ein Großer#augen
Aber Zahnschmerzen sind ja auch gemein:-[
Bestimmt leidet dein Kleiner auch darunter#schmoll
Daher ist es auch genau richtig, dass die Mama ihr tröstet;-)

LGNicole & Leni 15 Monate