Gestern U5 - Hörreaktion verzögert :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kokopahks 22.09.06 - 08:59 Uhr

Hi zusammen!

War gestern mit meiner Maus bei der U5, und alles lief soweit prima, bis auf den Teil, wo der Kia testet, ob das Baby sich zu enem Geräusch hindreht. Unser Kia hat dafür so ein Holzxylophon, und darauf hat Luisa erst seh spät reagiert :-(. Jetzt mache ich mir natürlich sehr große Sorgen, obwohl der Hörtest direkt nach der Geburt und die Test bisher bei den U-Untersuchungen immer ok waren. Der Arzt meinte auch, ich solle mir erstmal keine zu großen Sorgen machen, aber das sagt sich so leicht! In 4 Wochen sollen wir nun nochmal zur Kontrolle kommen, bis dahin so ein Büclein zur Hörfähigkeit ausfüllen. Weiß gar nicht, wie ich die Zeit bis dahin überstehen soll. Irgendwie teste ich mein Kind jetzt von morgens bis abends :-|
Ich kann mir so überhaupt nicht vorstellen, dass sie schlecht hören soll. Sie babbelt schon 2-Silbige Laute, wenn mein Mann niest erschrickt sie, vor ein paar Tagen ist sie im Zoogeschäft durch kreischende Aras wachgeworden, gestern im Geschäft durch ein anderes Baby das weinte. Und wenn ich diesen Test zuhause nachstelle und mal mit Spielzeug knistere oder raschel auf einer Seite, ohne dass sie eine Bewegung sieht, dann reagiert sie auch sofort! Sie reagiert auch wenn sie mich nicht sieht und ich ihren Namen rufe etc.

Gibt es vielleicht einige unter Euch, bei denen auch mal ein Hörtest bei der U-Untersuchung nich ok war, und wo trotzdem alles ok war? Wurdet ihr gleich zum Hörtest überwiesen, oder solltet ihr auch 4 Wochen warten?

Das einzige was mich stutzig macht ist, der Kinderazt fragte mich, ob sich Luisa mit mir "unterhält". Sprich: Ich erzähle ihr was, nd sie soll dann anfangen zu brabbeln. Wenn ich ihr was erzähle, dann ginst sie mich aber nur an und hört mir interessiert zu. Brabbeln fängt sie nur an, wenn sie dazu Lust hat. Wenn ich mit ihr rede wenn sie dann mal brabbelt, hört sie kurz auf, grinst mich an und brabbelt dan weiter. Aber miss sie mit 6,5 Monaten überhaupt schon mehr können?

Bin für Eure Tips und Erfahrungen sehr dankbar.
Viele Grüße,
Koko und Luisa (17.03.06)

Beitrag von sumalie72 22.09.06 - 09:14 Uhr

Hallo Koko

Also ich denke du machst dir viel zu viele Sorgen. Wenn du sagt dass sie bei manchen Gereuschen wach wird, dann kann sie doch gut hoeren.

Vielleicht war sie gerade als der KiA den Test machte mit dem Gedanken voanders. Du kennst das doch sicherlich von dir selbst, wenn du mit dem Gedanken voanders bist, und jemand sagt dir etwas, dann reagierst du auch spaet, oder musst sogar noch mal nachfragen. Vielleicht ueberlegte sich deine Maus gerade wie schoen das Zimmer vom Dok ist. Hoert sich vielleicht bloed an, aber wenn die Babys so klein sind dann macht alles was neu ist einen grossen Eindruck.

Schuettel mal eine Rassel neben ihr und schau mal ab sie sich hin dreht, oder wenn sie mit dem Ruecken zu dir ist mach mal ein Gereusch.

Aber wie gesagt ich denke dass alles okay ist.
LG
Heike