Spürt man wenns Köpfchen ins Becken "rutscht"?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schwalbenvogel 22.09.06 - 09:22 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ist vielleicht eine doofe Frage #kratz #hicks

Spürt man es wenn das Köpfchen ins Becken rutscht? Habe etwas weiter unten ein Posting wg. Schlaflosigkeit gelesen und da wurde so was erwähnt.
Ich hatte heute morgen 2 mal heftige Schmerzen im/am Schambein, so daß ich mich festhalten mußte. Letzte Woche beim Arzt war der Kopf am Becken , aber nicht fest drin, nun fühle ich beim Abtasten daß es da schon etwas "härter" ist. Kann man so was erfühlen? #hicks

Ich muß dazu sagen daß ich bis jetzt mit wenig Senkwehen zu tun hatte und auch so wenig Beschwerden habe was Wehen betrifft, CTG usw...
Was waren das für Schmerzen? Oder waren das Wehen? #gruebel

Wünsche Euch weiterhin alles Gute
Eine etwas ratlose

Tanja ♥ ET - 17 ♥ #schwitz#freu

Beitrag von toffifee80 22.09.06 - 09:43 Uhr

Hallo!

Also ich kann nicht wirklich sagen, dass ich das ertasten kann.#kratz
Merke einfach starken Druck im Becken und aufs Schambein. Außerdem bekomme ich nicht mehr bei der kleinsten Bewegung Atemnot!;-)
Ach ja, und mein Bauch hängt irgendwie vor mir rum.#hicks
Ich meine natürlich, dass er nicht mehr ganz so weit oben ist. Haben sogar andere bemerkt.#bla

Hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen weiter helfen.#aha

Liebe Grüße
Verena + Wurm ET - 6#baby

Beitrag von ydnam69 22.09.06 - 09:46 Uhr

Hallo,

mein erstes Kind lag schon relativ früh mit dem Kopf sehr weit unten und zum Schluß richtig fest im Becken. Ich habe davon nichts mitbekommen. Der FA hat es anhand der VU festgestellt. Die können den Kopf dann tasten und auch noch, ob er verschiebar ist #kratz
Die Wehen werden unter der Geburt sowieso immer mal anders. So wie der Kopf sich durchs Becken schiebt, so verspürst du den Druck auch woanders. Zum Schluß bei den Presswehen dachte ich nur, das Kind kommt beim Po raus. Man denkt, es zerreisst einen den Darm #heul:-[

Somit kann ich mir nicht vorstellen, dass Frau es spürt, wenn das Baby mit dem Köpfchen im Becken eingestellt ist.

D.J. (31SSW)