Was für eine besch... Nacht

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von claudia_31 22.09.06 - 10:01 Uhr

Hallo Mädels,

heut bin ich mal dran mit rumheulen.

Gestern Abend habe ich meinem Mann erzählt, dass ich noch einmal in eine Kiwu-Klinik möchte, wenn es diesen Monat (ÜZ 3 nach BS, ÜZ 48 insgesamt) wieder nicht geklappt hat.
Er fragte: was wollen wir dort? Ich will keine künstliche Befruchtung und das weißt du. #schock
Ich war völlig von den Socken. Bisher hat er mich immer unterstützt, was die ganze Sache angeht. Vielleicht ist er auch langsam überfordert? Ich weiß es nicht...
Ich habe ihm versucht zu erklären, dass die noch ganz andere Untersuchungen machen können als meine FÄ, z.B. auf Spermienunverträglichkeit, aber er meinte, ich würde unsere Abmachungen aufweichen. Wenn wir einmal dort wären, dann wollen die ja auch ihr Geld an uns verdienen und schon wird zur IVF geraten. Kann ja sein, dass er Recht hat, aber dann kann man doch immer noch NEIN sagen, oder?
Vielleicht liegt es auch an den negativen Erfahrungen, die wir schon einmal mi einer solchen Klinik gemacht haben, dass er jetzt durchdreht. Ich werde wohl in Ruhe noch einmal mit ihm reden, ganz sachlich, vielleicht hatte er gestern nur einen schlechten Tag.

Da hat es bibi mit einer IUI geschafft, ich möchte diese Möglichkeit doch auch so gerne haben können, wenn sie was bringt bei uns. Könnt ihr mich verstehen?

Und zum Schluss noch das Beste: Heute werde ich den Babybauch meiner Freundin zum ersten Mal sehen. Sie wohnen recht weit weg und wir besuchen sie dieses Wochenende. Ich freue mich für sie, aber ich weiß noch nicht, wie ich mich verhalten soll. Hoffentlich starre ich nicht die ganze Zeit auf ihren Bauch #schock#hicks. Aber sicher werde ich denken das will ich doch auch!!! Sie ist jetzt ca. 30.SSW und als ich sie das letzte Mal sah, war sie noch nicht #schwanger. Es ist auch die erste Schwangerschaft einer Freundin, die ich unter diesen Umständen (eigener unerfüllter Kiwu) erlebe.

Also wie ihr seht, ist das nicht mein Tag heute #schmoll

Sorry für das viele#bla , aber mir gehts jetzt schon wieder besser. Für mich und euch jetzt noch einen #tasse und #danke für´s zuhören.

Allen ein schönes Wochenende mit viel #sonne.

LG Claudia

Beitrag von linchen672 22.09.06 - 10:17 Uhr

Hallo Claudia,

#danke für den #tasse nehme gerne e Tasse.

Also zu Deinem Problem, laß Deinem Mann Zeit über Euer Gespräch nach zu denken. Männer brauchen etwas Zeit um über solche Sachen nachzudenken, viele empfinden es auch als Angriff auf ihre Männlichkeit wenn sie in eine KiWu-Klinik sollen auch wenn es nicht an ihnen liegt.

Ich an Deiner Stelle würde es nächste Woche oder am nächsten WE nochmal versuchen mit ihm über das Thema zu sprechen, und mach ihm Deine Gedanken und Gefühle zum Thema klar, sprich mit ihm über alles was Dich zum Thema KiWu und unerfüllter KiWu bewegt. Ich denke er weis nicht wie Du fühlst und wie es in Dir aussieht.
Männer sehen es aus einer anseren Sichtweise und brauchen manchmal eine ausführliche Aufklärung darüber wie es in ihren Frauen aussieht.
Warte einen passenden und vorallem ruhigen Zeitpunkt für das Gespräch ab und dräng ihn nicht.

Wer weis vielleicht denkt er nach dem WE bei Deiner Freundin und deren Mann anderst wenn er sieht wie glücklich die beiden sind und wie schön es ist sich auf ein Baby zu freuen.

Ich verstehe wie schwer es für Dich ist Deine Freundin zu treffen aber laß es auf Dich zukommen es wird bestimmt ein tolles WE. Und wenn Dich was bedrückt oder Du traurog bist sprich mit ihr sie wird Dich verstehen.

Wünsche Dir ein schönes #sonneiges WE

LG

Tanja

Beitrag von claudia_31 27.09.06 - 14:15 Uhr

Hallo Tanja,

wollte Dir kurz erzählen, wie das Wochenende bei unseren Freunden war, weil Du mir so nett geschrieben hattest.

Wie Du vermutest hast, war es sehr schön (auch das Wetter) und wir hatten viel Zeit, uns über alles zu unterhalten. Über ihre Schwangerschaft und auch über unsere Probleme. Sie war auch der Meinung, ich soll mit meinem Guten in aller Ruhe nochmal reden und das werde ich auch machen! Er ist ja kein Unmensch ;-).
Meiner Freundin geht es schwangerschaftsmäßig recht gut und sie ist auch keine, die das alles so bierernst sieht. Das hat mir die ganze Sache viel leichter gemacht.
Aber sie hat auch ihre Probleme. So ganz habe ich es nicht verstanden, aber sie würde wohl gerne vor der Geburt noch einen Heiratsantrag haben wollen. Und ihr Freund macht keine Anstalten. Allen, die sie fragen, wann sie nun heiraten, sagt sie, sie weiß es nicht, wahrscheinlich WILL er sie nicht heiraten. Man muss dazusagen, die beiden sind seit 10 Jahren zusammen. Du siehst also, Probleme gibt es überall.

Morgen müsste meine olle Mens wieder kommen, dann gehe ich wieder zu meiner FÄ. Mal sehen, was sie dann vorschlägt. Wenn KIWU-Klinik anstehen sollte, dann muss ich mit meinem Mann das Thema eben noch einmal diskutieren. Vielleicht kann ich meine Ärztin überreden, ein paar nette Worte für ihn zu finden.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück und dass Du auch bald wieder schwanger wirst. Dann geht sicher alles gut #pro

Liebe Grüße Claudia