Tochter 10 Monate nun ein Geschwisterchen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von samy009 22.09.06 - 10:05 Uhr

Guten Morgen

Mein Mann hat mich heute morgen gefragt ob ich es schaffen würde mit 2 kleinen Kindern wenn wir jetzt noch ein #baby bekommen. Wenn ich z.b. in den nächsten 6 Monaten nochmal #schwanger werden würde, dann wäre unsere 1.Tochter knapp 2 Jahre alt wenn es zur welt kommt. Wie stressig ist es mit einem Säugling und einem Kleinkind. Wegen nachts stillen usw. Von meinem Mann kann ich keine unterstützung erwarten da er von früh morgens bis abends arbeiten muss ( 6 Uhr - 19 Uhr). Da heißt ich wäre komplett alleine. Wollte aber auch keinen großen altersunterschied damit beide fast gleichzeitig aus dem gröbsten raus sind. Zumal wir uns heute auch ein neues Auto kaufen wollen (VW Touran). Finanziell würden wir es schaffen bekommen auch dann BEZ und Kindergeld habe auch noch die Sachen von unserer Tochter aufgehoben bräuchte also nicht viel kaufen und stillen möchte ich auch dann solange wie es geht. Möchte dann auch nach einem Jahr wieder als Aushilfe arbeiten gehen (wenn die Elternzeit des 1. Kindes rum ist sprich wenn Jessica die 1.Tochter 3 Jahre ist und das kleine dann 1 Jahr). Sorry doch länger geworden#hicks . Hoffe ihr blickt ein bißchen durch.

Es geht eigentlich auch nur darum wie stressig es mit 2 kleinen Kindern mit so geringem altersunterschied ist?
#danke für´s lesen.

LG Samy + Jessica *24.11.2005

Beitrag von plumperquatsch1975 22.09.06 - 10:18 Uhr

hi ;-)
da bin ich mal auf die antworten gespannt...
überlege nämlich auch...
grüßle mandy + hannah 17.11.2005

Beitrag von cecile25 22.09.06 - 10:23 Uhr

Hi Samy,

also ich kann dir sagen, wie es bei uns ist. Mein Sohn wird jetzt 28 Monate alt und meine Tochter wird 9 Monate alt. Der Altersunterschied beträgt 19 Monate!

Es ist wahnsinnig stressig! Mir ging es ja gleich in der SS nicht so gut und ich musste noch meinen Sohn versorgen, ich hatte niemanden, weder meine Mama noch sonst jemand, war total alleine. Mein Mann ist selbsständig und ist von mo-sa kaum daheim, nur sonntags und da tümmelt sich bei uns immer der Besuch an.

Ich habe immer noch oft Heul-Attacken, weil ich manchmal an meine Grenzen stoße. Aber ich mache auch alles alleine, haushalt, kinder, einkaufen, alles was dazugehört.

Ich finde es gibt Vor-und Nachteile, wenn die Kinder gleich hintereinander kommen.
Aber oft wünsche ich mir, 6 Arme, 8 Beine, .... zu haben, aber selbst das würde nichts bringen.
Gehe ich z. B. auf den Spielplatz muss ich mich in 2 Teilen, der eine will das die andere das. Oder auch so im Alltag. Der Haushalt bleibt oft liegen, meine Bügelwäsche ersteigt gerade den Mount Everest.
Aber wie gesagt, ich freue mich, wenn ich dann in ein paar Jahren beide zusammen spielen sehe oder beide in den Kindergarten sehe.

Aber es ist zu schaffen, du musst dir vorstellen, als hättest du Zwillinge.

Liebe Grüße und alles Gute
übermüdete Cecile, die tagelang nicht geschlafen hat, weil beide Kinder wie immer gleichzeitig Magen-Darm-Grippe haben

Beitrag von cyny 22.09.06 - 10:25 Uhr

hallo und guten morgen....

also bei meinen beiden ist ein unterschied von drei Jahren (hatten wir auch so geplant) bei uns passt es ganz gut...aber ich denke das muss jedes Elternpaar für sich selbst wissen.....ich denke jeder der für sich entscheidet entscheidet sich richtig...#

Mir....bzw uns war es so das wir gesagt haben das unser Sohn dann schon einigermassen selbsständig ist und nicht auch noch so klein..denn ich denke es könnte schon stressig werden(weiss ich aber nicht genau)**grins**

Weiss nur wie das bei meiner freundin ist..der kleine war 10 monate alt und da wollte sie noch eins..naja und dann sind es zwillis geworden und das ist verdammt stressig gewesen....!!

Ich für meinen Teil möchte mich auch jedes kid konzentrieren können und denke es war so die richtige entscheidung für uns..es klappt alles super....nicht mal eifersucht auf das geschwisterchen war im spiel(stolz auf meinen Sohn bin..#freu

Aber wie gesagt das muss man selbst entscheiden und ihr tut bestimmt das richtige ...jede enstcheidung ist für einen Richitg..egal wie andere es finden..

Damit noch einen schönen tag und liebe Grüsse

Cynthia

Beitrag von knesa 22.09.06 - 10:42 Uhr

Hallo,

also wie es ist mit zwei kleinen Kindern weiß ich nicht. Aber ich kann sagen wie es ist einen kleinen Sohn zu haben und schwanger zu sein.
Anstregend. Weil man einfach keien Ruhe mehr hat. Jedes Stück Schlaf muß ich mir irgendwoe klauen, weil unser Sohn tagsüber fast immer aktiv ist. Und nachts fängt er jetzt auch noch an Streß zu machen. Neuerdings will er sich nur noch tragen lassen. MAnchmal bin ich echt so genervt, dass ich gerne alles hinschmeißen würde. Natürlich nur für fünf Minuten.
Viele meinten ich solle warten mit dem nochmal schwanger werden, weil die Kinder ja erst später s richtig anstrengend werden. Doch ich wollte nicht, ich sagte entweder gleich oder gar nicht.
Nun gut es hat gleich geklappt!
Wie es wird weiß ich nicht! Aber ich habe wahnsinnige Angst! Einfach Angst das ich es nicht schaffe, das ich ungerecht zu den Kindern werde, dass unser Sohn sich negativ verändert!
Aber das alles muß man abwarten!
Auch wenn ich in dieser SS meist nicht sooo glücklich war, bin ich doch froh, dass es jetzt so ist wie es ist!

LG Knesa, Francis 21 Monate und Babygirl inisde 38SSW

Beitrag von danyy27 22.09.06 - 10:48 Uhr

hallo

meine beiden sind 10 monate auseinander (war so gewollt)
und ich muß sagen es ist stressig manchmal sehr stressig aber ich würcde es wieder so machen
unser kleiner war von anfang an in seine kleine schwester verliebt
konnte nicht genug von ihr bekommen
die beiden gehen so süß miteinander um -der große holt immer den schnuller wenn unsere kleine mal weint oder versucht sie mit spielzeug abzulenken, gibt ihr ständig küßchen und drückt sie, hebt ihr sachen auf die ihr runterfallen ... das entschädigt für alles stressigen zeiten(momente)von denen es wirklich viele gibt das muß man sich bewußt sein es ist nicht leicht aber zu schaffen

lg dany und emanuel+hannah

Beitrag von gittaundmicha 22.09.06 - 10:56 Uhr

Hallihallo,
unser zweites Kind ist zwar noch nicht da, aber unterwegs. Die beiden werden dann 17 Monate auseinander sein - optimal finde ich. Sicher wird's am Anfang stressig, aber ich kenne genug Leute bei denen es so war und die können einem sicher gute Ratschläge geben. Das dritte Kind soll dann auch höchstens zwei Jahre Abstand zu dem zweiten haben.

LG Gitta & Yael Tabea (*12.10.05) + Bärle 2 (16.SSW)

Beitrag von sissy1981 22.09.06 - 11:02 Uhr

Meine 2 sind 18 Monate auseinander. Leider hatte ich genau wie in der ersten SS große Probleme bei der zweiten was die Schwangerschaft zeitweise problematisch gestaltete.

Ansonsten ist es mit Sicherheit stressiger als bei einem größeren Altersunterschied aber als Zwillingssituation würde ich es ganz und gar nicht bezeichnen - dafür ist ein 18 Monate altes Kind schon wesentlich weiter. Aber genau da lag mein Problem, viele Erfolge und Fortschritte die Damian in dieser Zeit machte hätte ich gerne alleine und ausschließlich mit ihm erlebt - das war nicht mehr ohne weiteres möglich. Darum sollen die nächsten schon einen Altersunterschied von mind. 2 1/2-3 Jahren haben.

Naja Quintessenz - der Stress hält sich in Grenzen - aber da sie sich so gut verstehen (auf Grund des relativ geringen Altersunterschieds) sind die Freuden umso größer ;-)

LG sissy

Beitrag von sanny07 22.09.06 - 11:27 Uhr

ich überlege auch! Meiner ist auch 10 Monate!

Beitrag von grashalm 22.09.06 - 11:58 Uhr

Also wir willen auch noch ein Zweites. Meiner ist jetzt 6 1/2 Monate und in 6 Wochen fangen wir wieder an zu üben. Ich bin der Meinung, 2 Kinder sind immer stressiger als eines, ob nun 1 Jahr oder 3 Jahre auseinander. Mein Bruder ist 14 Monate jünger als ich und meiner Mutter hats auch geschafft, trotz arbeiten gehn, bei Meiner Freundin sind die beiden 13 Monate auseinander und es geht auch. Wenn sie bisl größer sind ist es doch für die Kids total schön, wenn der Altersunteschied nicht so groß ist. Sie können zusammen spielen, sich in der Schule helfen usw. Es haben schon so viele geschafft, ihre Kinder so kurz hintereinander bekommen, warum nicht auch wir? Nur Mut und Selbstvertrauen!! Du wirst das auch schaffen!

LG Kris + Tim *09.03.2006