Scawanger und sport??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jessejames2502 22.09.06 - 10:41 Uhr

Guten morgen ,
hab da mal ne Frage mein FA meinte das ich wahrscheinlich schwanger bin er sieht eine verränderung der gebärmutterschleimhaut, aber noch kein baby er meinte es müsste in den letzten 2 wochen passiert sein.
ich soll kein sex haben und in 2 wochen wieder kommen.

ich gehe aber regelmäßig ins fitnessstudio, meint ihr das das jetzt zu gefährlich ist solange das baby sich nicht eingenistet hat.

wenn ja welche sportarten darf ich denn jetzt machen?
was denkt ihr?

Beitrag von catsan 22.09.06 - 10:46 Uhr

Sport kannst Du bis zum Ende der SS machen - Du wirst selbst merken, was geht und was nicht. Gewichte sollten auf jeden FAll vermieden werden.

Am Anfang der SS gilt das alles oder nichts - Prinzip. Daher kannst Du ruhig weiter sporteln.
Was ich nicht verstehe - warum sollst Du keinen Sex haben ? WEnn Du schwanger bist, ist der Muttermund zu und da kommt dann sowieso nichts dran.

LG Catsan (31. SSW)

Beitrag von jessejames2502 22.09.06 - 10:48 Uhr

danke für deine antwort jetzt bin ich etwas beruhigt,

er meinte das jetzt bis es sicher ist kein sperma (wegen den hormonen) reinkommen sollte, denn es kann sein das die alles kaputt machen und es doch noch abgeht, deswegen

und mein mann hat angst und will solange garkeinen.

Beitrag von sabine31 22.09.06 - 10:55 Uhr

Sport in der Schwangerschaft im richtigen Maß ist ganz in Ordnung. Beim Ausdauertraining sollte man eine Pulsfrequenz von 140 bis 145 nicht dauerhaft überschreiten. Ich trainiere trotz #schwangerschaft weiter und nutze dabei eine Pulsmessuhr. Da kann ich sichergehen, dass ich im richtigen Pulsbereich trainiere.

Man sollte das Training auch nicht übertreiben. Mehr als viermal die Woche muss nun wirklich nicht sein. Sportarten wie Tennis, Badminton, Squash sollte man wohl im Hinblick auf die Gelenke besser lassen.

Am besten Du hörst auf Deinen Körper. Der sagt dann schon wann genug ist.

Ansonsten drück ich mal die Daumen. Alles Gute #klee

LG, Sabine (8+2)

Beitrag von anni35 22.09.06 - 14:53 Uhr

Hallo,

Meine Schwangerschaft war am Anfang nicht ganz stabil, daher hat mir die FÄ empfohlen, auf alles zu verzichten, bei dem man hüpft, springt oder "abstoppen" muss. D.h. Tennis, Badminton, etc. Und leider auch Joggen, da man dabei durchaus auch heftigere Erschütterungen hat. Sie meinte, es gibt sicher Schwangere, die weiter joggen gehen können, aber wenn man ganz sicher sein will, soll man es am Anfang lassen.
Empfohlen hat sie mir die "weichen" Bewegungen, bei denen man die Beine auf dem Boden lässt, z.B. Stepper, Cross-Trainer, Fahrrad. Da bringt man den Puls auch auf die gewünschte Zahl.
Ausserdem sind alle Geräte ausser Bauchtraining erlaubt. Und Schwimmen natürlich.

Ich habe erst letzte Woche damit aufgehört...

Gruß
Anni (34.ssw)