Zähneputzen und anhaltende Trotzphase, Bitte um Rat!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schneutzerfrau 22.09.06 - 10:54 Uhr

Hallo

wie es schon eben steht haben wir zur Zeit ein paar kleinere (für mich manchmal riesige) Probleme.

Meine kleine Maus war immer schon aufbrausend und Beschäftigungsintensiver als die meisten Kinder die ich kenne. Von den Koliken, kamen wir in die Zähne in die Schübe und und und eigentlich gab es immer einen Grund zu weinen.

Je älter sie wurde beruhigte es sich etwas. Doch jetzt kommt wieder seid einiger Zeit eine Phase wo sie bei jedem nein, in einen wildes Schreien Zappeln und toben verwandelt. Sie verweigert oft das Mittagessen , will dann aber unbedingt Obst oder ähnliches. Ich setzte mich da dann aber durch und gebe ihr etwas Obst zum Nachtisch. Sie muss doch auch etwas warmes Essen.
Sie ist oft schlechter Laune und wacht schon murrig auf. Knöttert viel. Im nächsten Moment grinst sie mich an und kommt mit einem Kussmündchen angerannt und will knuddeln.

Natürlich ist es klar das sie nicht immer gute Laune haben kann aber wenn sie so ca 10 Stunden am Tag insgesamt wach ist weint und knöttert sie mindestens die Hälfte der Zeit. Dabei ist es fast egal was ich tue. Ob ich mit ihr spiele , ob ich sie allein spielen lassen oder oder oder.

Das einzige was ihre Laune aufhellt ist wenn wir raus gehen, spazieren, jemand besuchen. Ich mache das schon oft (täglich, mindestens spazieren). Aber ich kann ja nicht den ganzen Tag unterwegs sein.


So zum Zähne putzen, sie weint sobald sie die Bürste sieht. Ich habe alles versucht, selbst putzen lassen, sie putzt meine ich ihre, dabei singen, spielerisch dem Kuschelbär die Zähne putzen aber es hilft nichts sie weint sobald sie Zähneputzen hört oder die Bürste sieht.

Bitte gebt mir irgendwelche Tips oder sagt mir das ihr auch manchmal so einen wundervollen Drachen zu Hause habt.
Ich liebe sie über alles , aber es wäre für uns alle leichter wenn sie mal etwas besser gelaunt wäre (das kann ja so für sie auch nicht schön sein).

Gruß Sabrina

Beitrag von mamakind 22.09.06 - 11:57 Uhr

Hallo Sabrina!

Die Trotz- und Wutanfälle kenne ich von unserer Prinzessin!
Gerade noch ein kleines #herzlichchen und im nächsten Moment ein feuerspeiender#drache.Da fragt man sich manchmal, wo bei so einem kleinen Wesen schon so viel Wut und Zorn herkommt?#kratz
Sogar auf dem Spielplatz kann sie größeren Kindern gegenüber ganz schön rabbiat werden, wenn´s z. B. bei der Rutsche nicht schnell genug geht.#schockSchubs!:-p Sie baut sich sogar vor größeren Jungs auf, wenn die etwas scheu gucken.#schein

Das Drama mit dem Zähneputzen hatten wir auch lange und über Nacht war es vorbei. Wenn sie heute meckert, sage ich ihr immer: " Du hast genascht und deine Zähne hängen voll. Wenn wir die nicht putzen, bekommen sie Löcher, tun weh und fallen aus. Dann kannst du nichts mehr essen und brauchst wieder ein Babyfläschchen!" und das zieht immer.

Ich weiß leider auch keine optimale Lösung dafür. Einfach mal tief durchschnaufen und denken: Bald wirds wieder anders. Die Pubertät wird wahrscheinlich noch schlimmer.#schock

LG Simone mit Leonie & Lars

Beitrag von honigkuchenpferd 23.09.06 - 10:26 Uhr

Hallo Sabrina,

zum Thema Trotzen kann ich dir leider nichts sagen, weil mein Sohn noch etwas kleiner ist und wir die richtigen Trotzphasen noch nicht durchhaben (kommen bestimmt noch früh genug). Aber Zähneputzen war bei uns auch immer ein Drama. Jetzt habe ich mir mal den Tipp einiger Urbianerinnen zu Herzen genommen und eine elektrische Kinderzahnbürste geholt. Tja, und was soll ich sagen. Luca zeigt nun morgens und abends (auch manchmal zwischendrin) auf seine Zahnbürste und will Zähneputzen - kitzelt wohl ganz lustig im Mund. Ich weiss zwar nicht, ob das nun schon die Dauerlösung ist (haben die neue Zahnbürste erst seit 3 TAgen), aber zumindest ist es mal ein guter Anfang.
Viel Glück und gute Nerven.

honigkuchenpferd + Luca (14 Monate)