ich brauche hilfe.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von opelmaus 22.09.06 - 10:56 Uhr

also mein sohn geht sein anfang august in den kindergarten und es leif auch immer gut ich habe ihn morgens dahin gebracht habe noch ein küsschen bekommen oder er hat mich in arm genommen und dann konnte ich gehen und ihn mittags wieder holen.
aber seit einer woche macht er nur theater ich bringe ihn in kindergarten dann zieh ich ihn diehausschlufen an und bring ihn in seine gruppe und dann fängt er an zu weinen und zu brüllen und sagt immer das er nicht hier bleiben will sondern wieder mit mama nach hause.und das tut mir auch weh heute morgen hat er so stark geweint da sind mir auch die tränen gekommen weil das tut einer mutter schon weh wenn man das kind weinen sind aber ich wollte ihn auch nicht mit nach hause nehmen sosnt gewöhnt er sich dran und kann es dann jeden morgen mit mir machen.habe ihn auch schon zuhause gefragt ob irgendwas schlimmes oder böses im kindergarten passiert ist aber er sagt nein kindergarten ist schön.habe auch schon mi den erziherinen gesprochen die sagen es wäre nichts schlimmes passiert sobald ich wieder weg gehe beruhigt er sich wieder.

kann mir villeicht einer helfen was ich machen soll will nicht jeden morgen das theater haben.

Beitrag von marysa1705 22.09.06 - 12:03 Uhr

Hallo Melanie,

ich denke das ist bei sehr vielen Kindern so.
Entweder sie weinen schon vom ersten Tag an, oder es läuft die ersten paar Tage gut und sie "merken" erst nach ein paar Tagen, was los ist.
Du solltest einfach weiter machen wie bisher. Am besten ein festes Abschiedsritual, damit Dein Sohn genau weiss, was als nächstes passiert.
Unser Sohn geht seit Ende August einen Vormittag in der Woche in eine Waldspielgruppe. Ihm fällt der Abschied auch sehr schwer. Aber wir haben jetzt ein festes Ritual - wir gehen zum Treffpunkt, alle werden begrüsst, wir singen unser Lied und dann geht Mama noch 20 m mit bis zu den Kaninchen im Garten und da winken wir dann und Mama geht nach Hause und Benjamin geht mit den anderen Kindern mit.

LG Sabrina