Einkoten was tun, bin ratlos

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von koni 22.09.06 - 11:26 Uhr

Hallo,
so langsam fällt mir nichts mehr ein ich bin ratlos geworden, es ist so; mein Sohn (dreieinhalb) geht erst seit ca. 3 Monaten ohne Windel durch`s Leben. Mit dem Pippi machen klappt es gut er sagt immer wenn er muss, nur leider mit dem großen Geschäft klappt es überhaupt nicht, er sagt noch nicht einmal bescheid, dass er muss und auch nicht, dass es schon in die Hose gegangen ist. Auf die Frage:"Hast du in die Hose gemacht?" antwortet er meistens mit "Nein, habe ich nicht!" und geht.
Was soll ich machen, im KG wissen die auch nicht weiter, soll ich einfach abwarten und die vollgeka.... Unterhosen waschen oder wegwerfen, so lagsam gehen mir die Ideen aus, hilft Erpressung wie z.B. wenn du auf`s WC gehts dann bekommst du das und das, aber ich denke da ist mir und ihm auch nicht geholfen, oder?

Hilfe!!!!
LG Katrin

Beitrag von marysa1705 22.09.06 - 11:56 Uhr

Hallo Katrin,

also erpressen bringt meiner Meinung nach nichts.
Aber wie wär's mit Belohnung?
Bei unserem Sohn gabs nach dem grossen Geschäft auf der Toilette immer ein Stück Schokolade. Es war auch kein Problem, ihm die Schokolade wieder abzugewöhnen, als er es dann drauf hatte...
LG
Sabrina

Beitrag von marion2 22.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo,

besorg dir Vorwaschspray - damit gehen die Flecken bestens raus.

Und ansonsten RUHE BEWAHREN!

LG Marion

Beitrag von nadja8 22.09.06 - 21:48 Uhr

Hallo,

welches Vorwaschspray nimmst du denn ? Mein Sohn hat noch Windeln, aber wenn was daneben geht, bekomme ich die Bodies auch nicht mehr sauber, habe schon so viel versucht.

Gruß

Nadja

Beitrag von 004 22.09.06 - 12:33 Uhr

Hallo Katrin!

Genau das Problem habe ich auch! Mein Kleener wird im November 3 J. Mit dem Pipi machen klappts eigentlich, bis auf ein paar Unfälle, wenn er müde ist, aber das große Geschäft ist echt ein Problem. Erst dachte ich, vielleicht liegt es daran, das er bis zu 4 x am Tag groß muß, und es daher noch nicht so steuern kann. Denn wie ich mitgekriegt habe, brauch er noch nicht mal richtig drücken, schon ists draußen. Ok, ich schilder Dir mal, wie es bei uns ist bzw. war.

Wie gesagt, mit dem Pipimachen klappt eigentlich, im Kiga gehen die mit meinem Sohn alle 1/2 h aufs WC. Die (Höschen)Windel bleibt auch trocken. Und daheim ziehen wir nur eine Unterhose an und er sagt, wenn er muß. Allerdings gehen die ersten Tröpfchen immer in die Hose. Naja net schlimm. Mit dem großen Geschäft war das schon immer so eine Sache. Auch wenn ich ihn gefragt habe, mußt Du mal groß, kam die Antwort: Nein, muß ich nicht. Wenn ich 1 Minute später gefragt habe (weil ich es dann gerochen habe), ob er in die Hose gemacht habe, sagte er auch: Nein, hab ich nicht. Allerdings wollte er schon beim Windelwechseln immer gucken. D.h. er fragte mich, ob er die K.. mal angucken darf. Wir hatten auch schon die Phase, eine minikurze allerdings nur, komplett ohne Windel. Und wenn das große Geschäft dann in der Hose war, lief er immer breitbeinig. Also hats ihn dann doch schon gestört.

Ich habs z.B. auch probiert mit: Zieh bitte Deine volle Hose aus und wasch die K... raus. Er hat es gemacht ohne murren! Hab ihn auch mit voller Hose laufen lassen - kein Thema!

War dann mit meinem Lateien auch irgendwann am Ende, nichts hat geholfen. Nun habe ich mit ihm zusammen (innerhalb von paar Minuten nur, also ohne Schnickschnack) ein DinA4 Tonkarton genommen, die Farbe durfte er sich aussuchen, habe ein Töpfchen draufgemalt, in dem ein Häufchen ist, drei Kästchen drunter gemalt und ganz unten dann noch ein Geschenk (Kästchen mit Schleife drum). Dann habe ich ihm ein kleines Stickerheft geschenkt und er durfte neben dem gemalten Töpfchen ein Sticker aufkleben. Wenn er nun sein großes Geschäft ankündigt und wir es noch rechtzeitig aufs Töpfchen schaffen, kann er sich pro Geschäft ein Sticker in ein Kästchen kleben. Beim dritten Kästchen ist dann auch das "Geschenk" fällig. Die ersten Tage hing das "Bild" nur so rum, ich hatte es dorthin geklebt, wo auch sein Töpfchen steht. Hab auch nichts mehr dazu gesagt. Irgendwann, bestimmt ne Woche später, rief er dann mal: Mama ich muß K... !! Ich wie eine Irre hingerannt, Hose runter, aufs Töpfchen drauf. Da hat der Kleine sich zwischen den Beinen angeguckt und hat beobachtet, wie ES von statten geht. Der saß net mal 15 Sekunden! Hat net mal richtig gedrückt! Klar, das er garnicht so schnell die Hose runterzuziehen und sich auf den Topf zu setzen kann, so schnell wie das geht. Naja, das war der erste Sticker und Riesenfreude bei uns beiden.#huepf Den zweiten Sticker hat er auch schon, aber vom Bild malen bis zum 2. Sticker, da liegen bestimmt 2 Wochen dazwischen. Man muß Geduld und Vertrauen haben. Und bloß nicht meckern oder auf die Kinder einreden wie blöd, das bringt überhaupt nichts, die fühlen sich schlecht und beim Einreden schalten die nach paar Sekunden ab, bringt also überhaupt nichts. Hab ihm auch die volle Hose ausgezogen und das Geschäft in das Töpfchen gelegt, damit er sieht, wie es aussieht, wenn man ins Töpfchen macht. Da fragte er dann schon: Kann ich jetzt mein Geschenk?? Aber alles in allem: Solange die Kinder es nicht als unangenehm oder gar eklig empfinden, mit voller Hose/Windel rumzulaufen, kann man leider nicht viel machen. Kannst ihm ja mal erklären, was K... überhaupt ist, das das Essen in den Bauch kommt, das der Bauch sich davon nimmt was er brauch, und den Rest gibt er wieder her für die Toilette. o.ä.

Gruß, Karola!#klee

Beitrag von koni 22.09.06 - 13:28 Uhr

Hallo Karola,
ich erkenne da, bis auf die Windel, echt meinen Sohn. Es kommt mir vor, als wären die beiden telepathische Zwillinge, komisch oder. Ich dache immer ich bin die einzig, zum Glück bin ich es nicht!
Wir werden es mal ausprobieren, mit dem Stickern und Bildchen, vielleicht klappt es ja.
Zum Thema: Zitat: Kannst ihm ja mal erklären, was K... überhaupt ist, ...
habe ich schon, dann geht er weg, hört nicht hin und ignoriert mich einfach, als wenn er sagen würde "will ich nicht interressiert mich nicht, geht mich nichts an".
Ich bleibe dran und werde berichten.

LG Katrin

Beitrag von prinzessin1976 22.09.06 - 21:31 Uhr



Bis zum vierten Lewbensjahr ist es ganz normal wenn ein Kind noch Einnässt oder Einkotet!!!!!



Hier lies das mal:

http://www.mobile-familienmagazin.de/erziehung/probleme/details?k_onl_struktur=385570&k_beitrag=300515