Ich kann nicht mehr...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von woodgo 22.09.06 - 12:03 Uhr

Hallo!

So langsam bin ich echt am Ende. Meine letzte Erkältung war vor 3 Wochen, jetzt bin ich wieder krank, heftig Husten mit Auswurf und Schnupfen. Ich hab aller 2 Monate ne Erkältung, immer öfter Bronchitis. Ich hab aufgehört zu rauchen, und dachte, jetzt wird alles gut, aber nix.
Meine Kleine ist auch ständig krank, hat auch oft Bronchitis, sie ist immer wettergerecht angezogen, wie kann denn das nur sein? Was ist mit meinem Immunsysthem los? Ich brauchte in den letzten 11 Monaten 6 mal Antibiotika, kann es sein, daß die mein Immunsysthem ganz schön geschadet haben? Ich war seit der Geburt von meiner Kleinen noch nie so oft krank in meinem Leben. Ich ernähre mich gesund, esse ordentlich und seh trotzdem aus, wie ein Klappergestell, wie mir immer alle sagen:-[
Was kann ich denn nur machen, ich bin echt verzweifelt. Gestern war ich beim Arzt, sie meinte, erst mal ohne Antibiotika, aber bekomm ich ne Bronchitis denn ohne überhaupt wieder weg?
Bitte, muntert mich doch etwas auf, ich bin heut nur am #heul

LG
Chris!

Beitrag von _traurige_ 22.09.06 - 12:56 Uhr

Hallo du!

Hm, da ihr öfters und anscheinend beide unter Bronchitis leidet, hab ich vl. einen Verdacht.

Habt ihr eventuell irgendwo einen Schimmelherd in der Wohnung ?...

Bei meinem Bruder war das nämlich der Auslöser für Bronchitis usw.

Lg
Manuela

Beitrag von woodgo 22.09.06 - 13:16 Uhr

Hallo Manuela!

Wir haben einen kleinen Schimmelfleck im Bad und wollen bis Oktober auch renoviert haben, da mein Mann lange arbeitet und bis jetzt einfach keine Zeit dafür war. Aber so ein kleiner Fleck macht schon so viel aus?


LG Chris!

Beitrag von willow19 22.09.06 - 13:28 Uhr

Das kann gut sein, denn die Schimmelsporen fliegen durch die ganze Wohnung. Macht das so schnell wie möglich weg, denn Schimmel kann ganz leicht Asthma auslösen.

Liebe Grüße

Beitrag von bountimaus 22.09.06 - 13:48 Uhr

Hallo,

das was du da schreibst kenne ich auch sehr gut.
Bei mir hatte das alles mit einer Angina angefangen und da hatte ich das erste mal antibitika bekommen.
Danach war es kurz gut und dann kam der Husten mit schnupfen ect.. wieder zurück
drei Wochen habe ich mich damit rumgeärgert zumal es bei meiner Tochter auch nicht besser wurde.
Antibiotika habe ich ein zweites mal nicht gleich bekommen. Es ist absolut nicht gut es auf Dauer zu nehmen denn der Köper wird irgendwann resitend dagegen.

Nun ist es immernoch nicht weg... trotz des zweiten mals antibiotika weil ich ganz Doll genervt habe ;-)

Nun hat sich herrausgestellt das ich Keuchhusten hatte.Nach langen vier Wochen testen hier und da...
Mittlerweile leide ich unter Athemnot und nehme ein Spray.
Jetzt gehen die ganzen Untersuchungen voran damit endlich geklärt wird was da los ist.

Meine Ärztin hat den Verdacht das ich ein Allergie habe...
Ich muss jetzt zum Lungenarzt und andere Fachärzte.

Seitdem Jolina da ist war ich noch NIE so krank wie jetzt.
Hatte bis Dato noch nie so eine Krankengeschichte. Ist mir unerklärlich wie soetwas passieren kann.

Ich rate Dir das Du mal Deine Ärztin darauf ansprichst das sie ein Komlpelettes Blutbild macht und schaut was da los ist.

Wünsche Dir gut Besserung !!
Achja Jolina Ist mittlerweile wieder gesund GOTT SEI DANK nur ne Erkältung die immerwieder zurückkommt :-(

Grüssle
Sabrina

Beitrag von woodgo 22.09.06 - 14:14 Uhr

Hey,

bei mir fing das auch letztes Jahr mal alles mit ner Angina an, seitdem hab ich ständig irgendetwas. Blutbild ist schon mehrfach gemacht worden auch Schildrüse untersucht und so, die konnten nix finden. Ich habe schon Asthma, was aber wesentlich besser wurde, als ich mit rauchena aufgehört habe#schein Dennoch kann das doch alles nicht sein. Ich will einfach mal ein paar Monate am Stück gesund sein.
Euch alles Gute!
LG
Chris!

Beitrag von bountimaus 22.09.06 - 14:18 Uhr

Auch die Keuchhustenwerte sind in Ordnung???
Was sagt denn der Arzt dazu?? Nur immer Antibi. geben???
Kann ich net verstehen.
Hast Du Dir schonmal ne andere Meinung eingeholt?
Ich hatte das Glück das ich durch meinen Umzug eine neue Ärztin bekommen habe und sie sich richtig mühe gab.
Mein alter Arzt hat auch nicht wirklich was gemacht.Bleib hartnäckig und mach Druck,das es so nicht weitergehen kann,zumal Dein Kind drunter leidet und Du auf Dauer richtig Depressiv werden kannst.....

Beitrag von jasminb 22.09.06 - 15:23 Uhr

Wurden schon mal die Immunglobuline (IgM, IgA, IgG) und BSG und CRP im Blut getestet? Das vergessen, die meisten Hausärzte und Internisten, obwohl es sehr wichtig ist, wenn jemand ständig, oft und lange krank ist.

Diese Werte zeigen an, ob eine versteckte chronische Erkrankung (z.B. versteckte Nasennebenhöhlenentzündung) oder ein Immundefekt vorliegt.

Beitrag von woodgo 23.09.06 - 12:32 Uhr

Hallo!

Also all diese Sachen wurden sicher nicht getestet.
Eine chronische Sinusitis hab ich schon länger und darum auch öfter Schnupfen. Ich sollte das schon operieren lassen, da ich aber Asthma habe, und kaum nur durch den Mund atmen kann, geht das nicht. Ich muß sagen, die Nase ist auch nicht so schlimm. Meine Kleine hat ja auch nix mit der Nase, die hat immer gleich ne Bronchitis mit kaum bis garkeinem Schnupfen. Ich vermute doch, daß es mit dem Schimmelfleck im Bad zu tun haben könnte, denn in meiner alten Wohnung hatten wir keine Probleme. Ich werd am Montag den Kia mal darauf ansprechen und er soll Mia Blut nehmen. Wenn sie das Ergebnis hat, weiß ich ja auch bescheid.
Vielen Dank,
Chris (der es heut schon besser geht)