Frage zum Durchschlafen: 51/2 Monate

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von suse310_0 22.09.06 - 12:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
habe mal eine Frage zum Durchschlafen:

Mein Sohn ist jetzt fast 6 Monate alt. Seit zwei Tagen geben wir ihm in Absprache mit dem Kinderarzt so gegen 18:00 - 19:00 Uhr Brei. Vorgestern ca. 3 Teelöffel, gestern schon die doppelte Menge. Alexander ist begeistert und trinkt dann noch etwas Flasche.

Leider kommt er trotzdem nach 4 Stunden wieder und will seine Flasche mit ca. 150 - 200 ml haben. Wie ist das bei Euch?
Schlafen die Kinder mal etwas länger, wenn sie mehr Brei essen, d.h. mehr als 5 Teelöffel oder nicht? Der Kinderarzt hat uns Hoffnung gemacht, bin jetzt etwas enttäuscht....

Arbeite nach 8 Wochen Pause wieder voll. Alexander kommt seit seiner Geburt jede 3-4 Stunden. Das ist wirklich anstrengend für mich...

Danke und viele Grüße

Suse + Alexander

Beitrag von ayshe 22.09.06 - 12:13 Uhr

beikost hat nichts mit durchschlafen zutun.


meine tochter hatte sich abends den bauch vollgestopft und schlief trotzdem nicht durch, erst mit 17/18 monaten fing es allmählich an.



meine tochter wollte alle 2 std stillen (eben auch nachts), ich habe auch früh gearbeitet.
irgendwie gewöhnt man sich daran :-)


lg
ayshe

Beitrag von sissy1981 22.09.06 - 12:17 Uhr

Ayshe hat vollkommen recht. Das Durchschlafen erfordert einer mentalen Reife und hat nichts mit dem Essen zu tun.

Ich bin immer wieder schockiert was für ein Blödsinn Kinderärzte faseln - oder besser wie wenig sie von Säuglings-/Babyernährung wissen.

Mit Brei erreichst du gar nichts - nur mit Geduld.

LG sissy

Beitrag von tessoro 22.09.06 - 12:22 Uhr

Hallo ,

habe diesen Text im Internet gefunden.
Hab ihn die mal rauskopiert.

LG tessoro

Wenn es so einfach wäre, müsste niemand über Schlafprogramme diskutieren. Tatsächlich stellen viele Eltern fest, dass ihre Kinder nach einer Breimahlzeit sogar eher wieder Hunger bekommen. Das liegt daran, dass der noch unreife Verdauungstrakt des Babys die Mahlzeit noch gar nicht richtig verwerten kann, die Nährstoffe kommen quasi ungenutzt wieder "unten raus". Nicht wenige Kinder schlafen nach einem "Abendbrei" eher schlechter, da die Nahrung ihnen „schwer“ im Magen liegt.

Beitrag von zenaluca 22.09.06 - 12:22 Uhr

Hallo Suse!

Breigabe hat entgegen der weitverbreiteten Ansicht keine Auswirkungen auf das Durchschlafen.

Eliano hat mit 11 Monaten angefangen durchzuschlafen - da waren bereits alle Milch-Mahlzeiten ersetzt; er ist nachts nicht wegen des Hungers aufgewacht.

Es gibt Kinder, die schlafen früh durch und andere, die brauchen eben länger. Man sagt, im Durchschnitt kann man mit 6 Monaten damit rechnen, dass eine Mahlzeit nachts wegfällt.
Eliano aber war zum Beispiel schon immer ein schlechter Schläfer, er ist früher alle 2 Stunden aufgewacht - ich war völlig am Ende. Inzwischen ist er 2 Jahre alt und schläft pro Woche 2-4 Nächte durch.

LG Larissa (34ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von sunflower.1976 22.09.06 - 12:23 Uhr

Hallo!

Das Schlafverhalten meines Sohnes (Stillkind) hat sich durch den Brei überhaupt nicht verändert. Er hat nach der ganzen Breiportion immer noch viel MuMi getrunken und trotzdem nach ein paar Stunden wieder richtig Hunger gehabt. Er ist jetzt 15 Monate alt und es werden immer mehr Nächte, in denen er durchschläft.

LG Silvia

Beitrag von tigger1980 22.09.06 - 12:28 Uhr

Hallo,

also mein Kleiner ist jetzt 18 Monate alt und hat mit 4 Monaten schon durchgeschlafen. Da hat er so gegen 22.00 Uhr seine letzte Flasche bekommen und hat dann bis 7.00 Uhr morgens durchgeschlafen. Als er dann mit 6 Monaten abends Griesbrei bekam, hat er sogar voll durchgeschlafen. Also bei uns war es so, dass er mit dem Griesbrei mehr satt wurde. Mittlerweile schläft er nachts so 12-14 Stunden. Ein Traum.

Liebe Grüße
Tigger