Oje...mit dem Dritten Kind ungeplant schwanger....bin verzweifelt!!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von esther77 22.09.06 - 12:27 Uhr

Hallo ihr Lieben......
Ich bin ganz verzweifelt und bin nur am Weinen......
Ich bin mit dem dritten Kind schwanger...mein Kleinster ist gerade ein Jahr alt geworden!!!! Oje ich weiß nicht wie ich das alles schaffen soll.......Alles stürzt über mir ein......
Dazu kommt noch das mein Freund und ich momentan Getrennt leben.....beziehung funktioniert,zusammen leben nicht.....
Vieleicht hat ja eine von euch Lust mir zu schreibn und ein bißchen Mut zu machen........
Das hab ich dringend nötig......#heul

Esther

Beitrag von diddl70 22.09.06 - 13:15 Uhr

Hallo liebe Esther,
lass Dich erst einmal ganz ganz fest #liebdrueck, ja ich kann mir in etwa vorstellen wie Du Dich im Moment fühlst.
Scheint ja eine etwas komliziertere Art der Partnerschaft zu sein. Aber mal ganz ehrlich wir haben immer so eine Art "Norm" Vorstellung wie eine Familie auszusehen, bzw. wie sie zu leben hat. Wenn es bei Euch so funktioniert ist es doch auch schön und kann unter Umständen sogar länger halten als so manch andere Partnerschaft - eine Garantie gibt es, so oder so, nie. ;-)
Ich erzähle Dir mal wie das Schicksal mir eins ausgewischt hat. Mein Mann und ich haben bereits eine Tochter (4 Jahre) und dann dachten wir naja eigentlich können wir ihr ja noch ein Geschwisterchen schenken, na und dann der #schock bei der ersten Untersuchung - es sind Z W E I #schock#schock#schock.
Also wenn Du es so willst bin ich grade mit dem 2. gewollt und mit dem 3. ungewollt zur selben Zeit schwanger.#freu
Die ersten Tage waren super schwer dies zu akzeptieren, in den Kopf zu kriegen weil ich dadurch jetzt sehr viel aufgeben muss. Ich pflege zur Zeit meine 96 jährige Omi sie ist ein Pflegefall- das werde ich dann nicht mehr können, ich arbeite nebenher auf 400,- Euro Basis - auch hier bin ich mir nicht sicher ob ich das dann noch kann ------------
es wird hart da mache ich mir gar nichts vor, ich werde wahrscheinlich öfter am Rande eines Nervenzusammenbruchs spazieren gehen, mich desöfteren Fragen wie ich mich nur noch einmal auf noch eine Schwangerschaft einlassen konnte --- und dennoch :
:-)#freu Wir freuen uns und nehmen die Herausforderung an #freu.
Sieh es doch einmal positiv Dein Kleiner ist dann immerhin schon fast 2 Jahre alt, er versteht es dann sicher auch mal das nicht alles sofort geht. Auf dieses Verständnis kann ich wohl kaum hoffen #freu.
Deine Verzweiflung wird weniger werden, Du brauchst nur ein wenig Zeit Dich an den Gedanken zu gewöhnen, da bin ich mir sicher. Aber egal welche Entscheidung Du auch für Dich treffen wirst bzw. musst, es wird einzig und allein DEIN Leben betreffen. Ich denke aber es ist durchaus zu schaffen und später versteht man wahrscheinlich gar nicht mehr, wovor man so viel Angst hatte.

Ganz liebe Grüsse
Petra #baby+#baby 12. SSW

Beitrag von esther77 22.09.06 - 17:59 Uhr

Hallo Petra......
erstmal danke für deine liebe Mail!!! #herzlich

Hat mich echt gefreut........Momentan geht es mir wieder einigermaßen,vorhin hab ich nur vor mich hin gejammert!!!
Das ist ja auch eine harte Nummer bei euch "dreien"...
hoffentlich bekomme ich keine Zwillinge,die eigentliche Erstuntersuchung steht ja noch aus!!!!!
würde dir gern noch mehr schreiben, muß leider meinen Sohn noch medizinisch versorgen,,,(Asthma)...

Vieleicht hast du ja Lust per email in Kontakt zu bleiben?

Meine Email Adresse lautet Tsunami9@gmx.de

Würde mich freuen......

Alles Liebe Esther

Beitrag von tinschen73 22.09.06 - 18:31 Uhr

Möchte Dich nicht verurteilen,aber wenn man 2 Kinder hat,und kein drittes mehr möchte ,denke ich muss man das in der heutigen Zeit auch nicht mehr bekommen.Es gibt genügend Methoden,um das man nicht schwanger wird.Bitte behalte das Kind,denn das Kind kann nichts dafür ,dass es ungewollt gezeugt wurde.Denke immer daran,wiviel Frauen gibt es,die gerne ein Baby hätten,doch keins bekommen können.
Liebe Grüsse und Alles Gute christine

Beitrag von esther77 23.09.06 - 06:42 Uhr

Hallo Christine!
Danke für deine Antwort!!!
Ist schon in Ordnung wie du denkst,denke ja selber so!!!
Bis es mich nun trotz Verhütung erwischt hat!!!(Kondome)
Näher möcht ich auch nicht darauf eingehen....

eine Abtreibung kommt überhauptnicht in Frage....
Ich stehe dazu auch wenn es momentan noch ein bißchen schwer
ist das alles zu verstehen!

Liebe Grüße Esther

Beitrag von sybilla_si 23.09.06 - 12:36 Uhr

Liebe Esther,

mit geht es gerade auch so, mein kleiner Krümel ist grad ein Jahr alt, ich arbeite wieder 40 Stunden Woche im Job.Kitaeingewöhnung war Klasse, und ich wollt jetzt noch ne größere Ausbildung machen,wo auch die Bewerbung schon weg ist und ich ne Zusage für nächstes Jahr habe,aber....
im März geh ich ja dann schon in den Mutterschutz, also war es das und ob es je später mal wird?
Meine Große ist 16 J.hat auch ihre Wünsche und geplant war das bestimmt nicht...,
hat mir lange Kopfzerbrechen gemacht, obwohl ich einen lieben Freund hab , der gleich begeistert war.
Letzten Endes hab ich mich für das Kind entschieden, "irgendwie" kriegen wir das finanzell schon hin....auch wenn ich im Moment eher pessimistisch bin.
Nehme dich lieb in den Arm, Das Packen wir!

Alles Liebe Billa

Beitrag von nana2 23.09.06 - 14:07 Uhr

Hey Hallo!!!!

Nicht verzweifeln!!!!! Das wirst schon schaffen. Du hast schon zwei Kinder, dann wirst das dritte auch groß bekommen!
Wünsch mir selbst auch ein drittes Kind! (Klappt aber nicht) Habe ne Freundin die hat auch drei! Wollte das dritte überhaupt nicht, war aber zu spät....! Jetzt ist der kleine Mann da und sie ist mega glücklich ihn zu haben!!!! auch ohne Partner geht es immer irgendwie weiter! und Du hast doch Deinen Partner an Deiner Seite!!!! Also...Kopf hoch!!!!!

Wünsch Dir ne angenehme Schwangerschaft und das Du alles schaffst!!!!!

Ganz Lg nana;-)

Beitrag von tinschen73 23.09.06 - 21:17 Uhr

Ich drücke Dir trotzdem die Daumen,dass du das schaffen wirst.Und nochmals meine Einstellung ist ncht gegen Dich.lg christine:-)

Beitrag von maike.ho 23.09.06 - 22:15 Uhr

Hallo!

Ich habe auch drei Kinder. Meine ersten beiden sind 12 Monate auseinander, 4 Jahre später kam dann Nr. 3. Wenn Du es mit 2 Kindern schaffst, dann bekommst Du das auch hin. Kann nur sagen, daß es wunderschön ist mit 3 Kindern.

Wünsche Dir alles Gute
Maike

Beitrag von anin 25.09.06 - 10:21 Uhr

Hallo Esther!!!
Ich bin auch mit dem 3 Kind schwanger und mein jüngster ist gerad 11 Monate!!!!!!!!

Bin genau so verzweifelt wie du!!

Aber wir werden das schon schaffen!


Kopf hoch
#baby

Beitrag von betty22 25.09.06 - 13:15 Uhr

Hallo liebe Esther,

Das ist doch kein Grund zum Verzweifeln! Sein nur mutig! Bis dahin vergeht doch noch so viel Zeit und dann ist Dein Jüngster schon viel selbstständiger und versteht schon viel mehr! Für die Kinder ist es doch nachher viel schöner, wenn der Altersabstand nicht so groß ist.

Zwischen meinen beiden Kindern ist ein Altersabstand von fast 4 Jahren. Es war zwar damals alles einfacher für mich, aber nachher habe ich es bereut, das ich das 2. nicht schon eher bekommen habe, denn sie können nicht sehr viel miteinander anfangen. (Das, was der 7-jährige spielen will, versteht die 3-jährige noch nicht.)

Also freu Dich doch, nimm es nicht so schwer. Dein Freund wird Dir doch sicher auch helfen.
Alles Gute wünscht Euch Betty (4. Kind im Bauch)#freu