Ist ein Blutzuckertest nötig??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von linus02 22.09.06 - 13:17 Uhr

Hallo...
Ich habe nächste Wochen einen Termin beim FA...bei dem Termin kann ich einen Blutzuckertest machen lassen...ist das nötig...wie war das bei euch??

In unserer Familie hat niemand ausser mein Vater Diabetes...und das bekam er erst mit 46 Jahren...

Was meint ihr??

#danke

Gruss Jasmin & #baby
27+4

Beitrag von ichbinhier 22.09.06 - 13:19 Uhr

hallo,
ich weiss es auch nicht.
Ich habe ihn letzte Woche machen lassen und er ist katastrophal ausgefallen#schmoll
Habe auch keine Vorgeschichten in der Familie, allerdings hat eine SS-Diabetes nichts mit einer "normalen" zu tun.

Beitrag von sternchen1210 22.09.06 - 13:32 Uhr

Hallo,

wenn Du einen machen lässt achte darauf, dass direkt einer gemacht wird, wo das Blut ins Labor geschickt wird, sonst musst Du im Zweifel den Test beim Diabetologen nochmal machen lassen. Das ist mir passiert und so musste ich zwei Mal nüchtern dieses Zeug schlucken und vor allem 2 Stunden in der Praxis sitzen und das ist in der 27/28SSW kein Spass.

Beitrag von casi8171 22.09.06 - 13:25 Uhr

Hi

wie schon geschrieben. Eine SS-Diabetes hat mit der "normalen" nichts zu tun. Du kannst sie völlig unabhängig davon bekommen, ob Diabetes in der Familie ist/war oder nicht.

Ich würds auf jeden Fall machen, denn unerkannt kann es Schaden beim Kind anrichten. Und son riesen Aufwand ist das ja nicht..

lg

Melli + Finn (9 Monate) + Pünktchen 17.SSW

Beitrag von supermania 22.09.06 - 13:26 Uhr

Hi,

ich würde auf jeden Fall einen machen lassen. Solltest aber zu einem Diabetologen gehen. Diabetes triit meist im letzten Trimester auf und kann Deinem Kind sehr stark schaden. Es wird dann besonders groß und schwer und Organe können trotzdem noch unterentwickelt sein. Außerdem müssen Babys von Müttern mit SS-Diabetes besonders betreut werden am Anfang, da ihnen Insulin fehlt, welches sie während der SS von der Mutter zusätzlich bekommen haben.

Der Test ist nicht besonders, aber etwas zeitaufwendig. Er dauert ca. 3 Stunden. Du musst nüchtern hin, Blut abgeben, eine Art Sirup trinken und danach jede Stunde zum Blutzuckertest. Das wars.

Lieben Gruß,

Maria (10+3)

Beitrag von keimchen 22.09.06 - 13:32 Uhr

Hallo,

ich selbst hab den Test nicht machen lassen... weil ich einfach nicht dran gedacht hab, und mein Doc wohl auch nicht.
Ansonsten hätte ich den Rat meiner Hebamme befolgt: sie ist der Meinung, dass dieser Test unbedingt gemacht werden sollte.

Schaden kann's ja nicht, von daher...

LG Susi mit #sonne Leon inside (ET-25)

Beitrag von flatti 22.09.06 - 13:41 Uhr

ich würde es auch auf jedenfall machen....denn nur so kannst du eine schwangerschaftsvergiftung ( gestose ) vorbeugen...welche zu 99% auch zum kaiserschnitt führt.

damals vor knapp zehn jahren war diese untersuchung bei mir noch keine routine und ich hatte dann die gestose und musste somit auch mit ks entbinden...hätte man das schon vorher behandelt...hätte es vielleicht auch spontan funktioniert.

Beitrag von engel1979 22.09.06 - 13:48 Uhr

Hallo Jasmin,
Must Du für den Blutzuckertest zahlen?Wenn ja dann sag dein Termin ab und gehe zu einem Diabetologen.Ich habe einfach aus dem Internet ein Diabetologen in meiner nähe gesucht,angerufen und am nächsten Morgen schon ein Termin bekommen.War alles kostenlos und meine Fa Ärztin wollte für den gleichen Test 25 Euro.
Man geht nüchtern hin,dauert ca 3 Std.Man bekommt die erste stunde ein Sirup zum trinken.Und dann muss man eine Stunde warten.Und dann gucken sie nach dem zwischenstand,und dann noch mal eine Stunde warten.

Beitrag von sabine78 22.09.06 - 20:35 Uhr

also ich habe den test machen lassen, kann ja jeden treffen und ist ja nur ein minimaler aufwand. ich habe nur 11 eur bezahlt. musste auch nicht nüchtern zum fa. musste so ne zuckerlösung trinken und dann nach ner stunde wurde ein kleiner piks in den finger gemacht und der zucker gemessen. es war alles ok und von daher brauchte ich den "großen" test auch nicht machen lassen.
ich würde dafür nicht extra zu nem anderen arzt, ist doch so viel einfacher.......und die paar euro.......