Scheidenpilz

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hansen 22.09.06 - 13:26 Uhr

Hallo Ihr,

bin in der 25.SSW und habe so das Gefühl, das ich einen Scheidenpilz habe. Und natürlich ist Wochenende..... wie sollte es auch anders sein?!
Ich habe etwas Angst, daß dieser Pilz meinem kleinen Schatz schaden kann. Weiß jemand ob ein Scheidenpilz in der Schwangerschaft gefährlich fürs Ungeborene ist?

Danke
Hansen

Beitrag von hexe19851 22.09.06 - 13:32 Uhr

hallo hansen

wenn du dir soviel sorgen machst ruf doch im krankenhaus an oder geh hin ins krankenhaus die helfen dir auch..

Beitrag von jacqueline81 22.09.06 - 13:33 Uhr

Hallo Hansen,

da ein Pilz in der SS nicht sehr ungewöhnlich ist und ich ihn am Anfang der SS auch hatte weiß ich von meinem FA, dass er gefährlich werden kann wenn er unbehandelt bleibt. Wenn es dir nicht anders möglich ist kannst du auch noch bis Montag warten, denke zwei, drei Tage mehr oder weniger sind nicht schlimm, aber wenn möglich würde ich natürlich heute noch gehen. Könnte auch irgendwann unangenehm für dich werden.

Alles Gute!!

LG
Jacqueline + #baby 17. SSW

Beitrag von lenisonne 22.09.06 - 13:34 Uhr

Hi,

Habe schon auf deinen ersten Beitrag geantwortet, weiter unten ;-)

LG
Leni

Beitrag von sheina 22.09.06 - 14:43 Uhr

Wie gesagt,Pilze sind ganz normal,man sollte sie aber weg haben wenn dass baby kommt weil es sich sonst bei der geburt anstecken könnte ( müsste dann ja dadran vorbei "rutschen" )
meine hebamme hat uns den tipp gegeben ,wenn es noch nicht so schlimm ist einfach erstmal einen tampon mit 3-4 tropfen teebaumöl zu tränken und dann einzuführen.
danach am besten zur wiederherstellung der "scheidenwände" ( nennt man das so?oder schleimhaut??) einen tampon mit naturjoghurt tränken und auch einführen.
laut ihr hilft das,selber ausprobiert hab ichs leider noch nicht.
aber kannst ja mal bescheid sagen obs gewirkt hat wenn dus probierst.

Beitrag von nina265 22.09.06 - 17:10 Uhr

Nein, so schnell schadet das Deinem Baby nicht. Wenn Du ihn schnell wieder los werden willst: ordentlich Naturjoghurt unten reinschmieren!