ab wann gehen eure kleinen in die kita oder tagesmutter??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von gisele 22.09.06 - 13:35 Uhr

hallo.
mich interessiert mal wie lange ihr zu hause bleibt und ob eure kleinen trotzdem schon in die kita gehen#kratz
ich habe 3 jahre elternzeit,weil mein mann viel arbeitet und ich würde meistens bis 20 uhr arbeiten,sowie jedes wochenende.
klar vermisse ich meine arbeit und wäre gern paar stunden dort hingegangen,aber momentan braucht man mich nicht,aber das ist ein anderes thema:-(
gisele ist jetzt 14 monate und mit mir zu hause#schwitz,manchmal ziemlich anstrengend#gaehn,aber wir geniessen diese zeit.
1-2 mal die woche treffe ich mich mit freundinnen und deren kindern,oft kommt auch besuch,also nie langeweile gehabt die letzten 14 monate.
ab januar(da ist sie dann 18 monate würde ich sie stundenweise in die kita geben,dachte so an 9-12 uhr.wie steht ihr dazu???
ich konnte mir schon oft anhören das ein kind ab einem jahr in die kita muss,damit es sich an andere kinder gewöhnt:-[#kratz
klar,wenn ich arbeiten würde wäre es so,aber ich finde das es nicht sein muss,wenn die mutter zu hause ist.
vielen dank im vorraus,lieben grus,nadine und gisele(#schwitzdie grad ihr schläfchen hält und ich mal ne stunde für mich habe;-))

Beitrag von fiorii 22.09.06 - 13:55 Uhr

Hallo,

also ich bin und bleibe bei meinen Kinder 3 Jahre zu Hause.

Klar ist es mir auch manchmal sehr lagweilig und eintönig zu Hause und würde gerne mal wieder mit meinen Kollegen zusammensein.
Aber da wir mit dem Einkommen meines Mannes und Kindergeld/Erziehungsgeld gut zurecht kommen kann ich zu Hause bleiben.
Die Kinder werden so schnell groß sehe ich ja an meiner jüngsten,die nun auch schon wieder 1 Jahr ist.
Deshalb genieße ich die Zeit mit meinem Kind den ganzen Tag zusammen zu sein.Auch wenn es ab und an sehr streßig ist.

Das ein Kind mit 1 jahr in die Kita muss damit es sich an andere gewöhnt???Mhmm,was für ein Schwachsinn.

Also wenn du deine kleine mit guten Gewissen in die Kita gibst und es Ihr gut bekommt,warum nicht.Ist doch vollkommen i.o.

fiori#blume

Beitrag von quakquak 22.09.06 - 13:55 Uhr

Hallo gisele,

Daria wird jetzt bald 2 und geht seit 4 Wochen in die Krippe. Aber nur 2 Vormittage. Ab Oktober werde ich dann einen Vormittag davon wieder mehr arbeiten.
Ich persönlich finde nicht unbedingt, daß ein Kind in die Kita MUß. Finde es aber nicht schlecht wenn es geht. Erstens hast du wieder etwas mehr Zeit für Dich und den Haushalt (oder auch nur für Dich ;-)) und zweitens lernen sie so vieles von den anderen Kindern. Daria gefällt es ganz gut dort. Sie will meist garnicht mehr heim (muß sie immer mit Fischstäbchen locken ;-)).
Wenn Du Dich sowieso mit anderen Mamis und deren Kindern triffst, dann hat sie eh Kontakt mit Kindern. Was aber bei der Krippe / Kita auch nochmal positiv dazu kommt: Die Kinder sind unterschiedlich alt. Meist trifft man sich ja mit Mamis, die man in der Geburtsvorbereitung, im KH oder bei der Rückbildung kennengelernt hat und dann sind die Kinder meist gleichaltrig. In der Krippe / Kita sind aber Babies mit 3 Monaten bis Kleinkinder mit 3 Jahren. Da wird Rücksichtnahme und Toleranz gelernt.
Ich würde mein Kind jederzeit wieder in eine solche Einrichtung geben ab ca. Laufalter.

LG Karin + Daria 23 Monate

Beitrag von mamijami79 22.09.06 - 13:58 Uhr

hallo!

würd dir gern genau auskunft geben,aber bei uns ist noch alles "in schwebe"!

ich persönlich halte nichts davon ein kind mit 1jahr in ne krippe zu geben-verstehe aber,daß es bei manchen so sein muß!-......liegt viell daran,daß ich in krippen gearbeitet hab und nicht so begeistert bin......Aber sicherlich kommt es auf d krippe an und auch aufs kind!!!!
meinen lauser geb ich-zumind das weiß ich sicher- nicht vor 21mon,eher nicht vor 2jahren,in d krippe!

aber laß dich in keine richtung stressen!

lg,mamijami.:-)

Beitrag von nuckelspucker 22.09.06 - 14:53 Uhr

hallo,

mein sohn geht in die KITA, seit er 14 monate alt ist. ich wäre gern noch zu hause geblieben, aber muss leider wieder arbeiten.

anfangs war ich voller schuldgefühle und hatte ein riesen schlechtes gewissen. aber nun?

er lernt täglich neue sachen, geht wirklich gerne in die KITA. der umgang mit anderen kindern tut ihm gut.

leider muss ich vollzeit arbeiten. niclas hat mit dem langen KITA-tag kein problem, aber ich, denn ich vermisse ihn tagsüber sehr.

aber nur, weil ich positive erfahrungen gemacht habe, würde ich nicht sagen, jedes kind muss ab einem jahr in die KITA.

du siehst doch selbst, ob dein kind sich zu hause wohlfühlt oder eher langweilt und unterfordert ist. nur dann würde ich über eine betreuung für ein paar stunden am tag nachdenken.

ansosten genieß die zeit mit deinem kurzen.

lg claudia + niclas *16.06.05

Beitrag von marysa1705 22.09.06 - 15:19 Uhr

Hallo Nadine,

also ich finde nicht, dass ein Kind mit 1 Jahr in die Kita muss. So ein Quatsch!
Wenn es nicht anders geht, okay...
Aber wenn Du sowieso zu Hause bist...
In dem Alter ist es doch am besten für ein Kind, wenn es bei Mama oder Papa sein kann. Es kommt sowieso schon jeden Tag so viel Neues für das kleine Wesen.
Such Dir doch lieber eine Spielgruppe o. ä. in die ihr gemeinsam gehen könnt.

LG Sabrina

Beitrag von buzzelmaus 22.09.06 - 19:30 Uhr

Hallo,

also Emily geht ab Mitte Oktober zur Eingewöhnung zur Tagesmutter und ab November dann den ganzen Tag - wenn ich hoffendlich bis dahin Arbeit gefunden habe. Falls nicht, geht sie dann 5 Stunden am Tag hin, weil die kleinen so einen geregelten Tagesablauf haben und die Tagesmutter dann nicht nur als Abschiebestation sehen.

Ich bin auch gerne mit meiner Maus zu Hause, aber mir fehlt auch meine Arbeit. Und nachdem ich jetzt gesehen habe, wie sie unter anderen Kindern aufblüht und wir eine Tagesmutter gefunden haben, die wirklich alles für die kleinen tut, bin ich richtig happy.
Mir ist es auch wichtig, daß Emily jetzt intensiv mit anderen Kindern zusammen kommt, unabhängig davon, ob es noch ein Geschwisterchen geben wird oder nicht. Es tut den kleinen einfach gut - gerade in der 'Trotzphase'. Natürlich sieht das jeder etwas anders. Aber meine, es schadet den kleinen Mäusen nie, wenn sie schon früh mit anderen Kindern Umgang haben. Und den Müttern tut es auch gut!

Hab auch von vorneherein nur ein Jahr Elternzeit genommen, weil finanziell auch nicht mehr drin war. Aber für mich ist es jetzt der richtige Zeitpunkt und ich freu mich schon.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05