Estradiol in Kombination mit Utrogest! Es klappt einfach nicht!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 463 22.09.06 - 13:51 Uhr

Hallo erstmal!

Ich brauche auch nochmal Hilfe, bzw. vielleicht ist jemand unter Euch, der genau die gleichen Probleme auch hatte und mir mit Rat und Tat zur Seiten stehen kann!

Also:
Ich bin seit 2 Jahren wegen PMS in Behandlung und bekomme (nach Absetzen der Pille im Februar) daher Estradiol 1/2 Tbl. tägl. abends und Utrogest 1 Tbl. ab dem 12. ZT abends oral.

Es hat bis jetzt nicht geklappt, daß ich Schwanger wurde und ich bin ein wenig verzweifelt.

Habe mir zum Beginn des letzten Zyklus Clearblue Ovulationsteststreifen gekauft und wie beschrieben angewendet, jedoch haben die Streifen nicht angeschlagen.

Hab mich mal über Google umgesehen und viel gelesen, daß eigentlich alle Utrogest ab dem 12 ZT bekommen, aber in höherer Dosierung.

Meine Frage ist daher:
1. Findet evtl. kein Eisprung statt? Reicht das Estradiol nicht aus?
2. Fange ich evtl. mit Utrogest zu früh an? Reicht auch da die Menge nicht?

Mein FA ist nicht zu erreichen und ich habe erst am 17.10. einen Termin kriegen können.

Hat jemand das gleiche Problem (gehabt oder immer noch)?

Bitte um Antwort!

Danke, Marina#schmoll#heul


Beitrag von relax 23.09.06 - 12:26 Uhr

liebe marina

lass dich erstmal drücken!!! #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

leider kann ich dir bei deinem problem nicht weiterhelfen, da ich zu glück eisprünge habe...

aber habt ihr die gewissheit, dass es an dir liegt? #kratz#kratz#kratz

vielleicht solltet ihr auch mal die #schwimmer von deinem liebsten untersuchen lassen, denn du glaubst gar nicht, wie häufig es an den männern liegt. ich kann dir ein lied davon singen, denn nachdem wir erfahren haben, dass mein freund miseralbe hat, kam nach und nach in unserem näheren bekanntenkreis heraus, das wir nicht alleine sind...

kopf hoch!!!

liebe grüsse
#drache relax

Beitrag von 463 23.09.06 - 14:07 Uhr

Danke erstmal für Deine Antwort.

Du wirst lachen, aber daran haben wir auch schon gedacht.
Komisch ist dann nur, daß wir ja schon 1 Kind haben. Gut, Florian ist 5, aber ich denke allmählich auch, daß es an meinem Mann liegt. Er will sich auch mal untersuchen lassen, denn er nimmt seit langem ein Medikament gegen hohen Blutdruck und die Nebenwirkung ist unter anderem auch aufkommende Impotenz. Es funktioniert zwar noch bei ihm, aber zwischendurch sagt er schon selber mal, das es nicht mehr ganz so ist, wie früher.

Ich werde einen Termin für ihn beim Arzt machen, dann soll er sich mal untersuchen lassen. Und wenn es halt nicht sein soll, dann lassen wir es bei 1 Kind. Wäre nur schade!

Dir nochmal Danke!

Gruß, MArina#liebdrueck