benehmt ihr euch in 2zyklushälfte wie schwanger?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von email 22.09.06 - 13:51 Uhr

frage steht ja schon oben#pro

ich mache es so das ich halt eh seit ewig nimemr rauche und alk in der 2 hälfte halt nicht zu viel! also mal 3 bier oder sekt oder so!
fitness mache ich auch bissel langsamer

wie macht ihr das?

Beitrag von sonne69 22.09.06 - 13:55 Uhr

Ich mache alles ganz normal. Habe am 15. auf einer Hochzeit ordentlich was getrunken. Irgendwie alle #freu. War Klasse die Feier. Würde mich sonst nur ärgern, wenn ich nicht schwanger werden sollte, dass ich nichtgemacht habe #freu
:-)

Beitrag von email 22.09.06 - 14:02 Uhr

da hast recht bei meinem sohn habe ich alles gemacht bis die schwangerschaft bestätigt wurde dann nahm ich noch nen letzten zu von der zigarett und rauchte die erste ne woche nach geburt wieder#freu

Beitrag von speedy0017 22.09.06 - 13:59 Uhr

hi,
alles so wie immer, hat meiner ersten ss auch nich geschadet (war in der woche des nmt in madrid und hab so viel getrunken wie schon lange nich mehr #hicks).
in der ersten zeit ist es ja auch nich schlimm, da das ei noch nicht von dir mitversorgt wird.
lg, sarah

Beitrag von email 22.09.06 - 14:03 Uhr

hi bei meinem sohn merkte ich erst das ich schwanger war als ich dachte ich hätte ne alk-vergiftung !

habe von 3 caipis so brechen müssen dachte muss ins KH! und dann ne woche später test positiv also ca. NMT+ #kratz keine ahnung!

Beitrag von sue.81 22.09.06 - 14:17 Uhr

Hey,
also, ich nehm das alles nicht so locker...

Habe vorhin schonmal darüber diskutiert:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=24&tid=577441


Liebe Grüße,
Sue...#blume

Beitrag von blue_shine 22.09.06 - 16:19 Uhr

Ja, absolut..aber ich benehme mich schon die ganze Zeit wie schwanger.
Nach der Fehlgeburt (missed abortion) will ich ganz, ganz sicher gehen, dass ich alles mache und vorbereite, um eine zukünftige Schwangerschaft intakt zu halten..und die beste Grundvoraussetzung ist doch schon mal gesunde Ernährung, kein Alk, kein Koffein,Teein (echt schwierig, bin eigentlich Espressosüchtig).Ich weiss, dass das irre klingt, aber bei meiner FG hab ich erst nach Schwangeschaftstest in der 3. Woche angefange, keinen Kaffee mehr zu trinken. Unsd ich hatte mich ne Woche vorher noch mit meinem Mann fröhlich über eine Flasche Wein und Susih hergemacht..ich hätte nämlich nie und nimmer gedacht, dass ich schon im 1. Übungszyklus schwanger werden würde..der Test war mehr pro forma.
Tja, und auch, wenn ich denke, dass es bestimmt nicht schaden würde, sich mal einen Espresso oder Schokoladenausrutscher zu leisten..ich mag nicht.
Denn ich weiss genau, sollte es wieder eine FG geben, würde ich mich-egal was Schuld dran wäre-selbst schuldig fühlen. Ich weiss nicht, ob ich das durchstehen würde.So könnte ich denken, es war das Schicksal-und nicht ich.
Wohlgemerkt, ich meine damit nicht, dass Frauen an ihren FG schuld sind,aber ich weiss, dass ICH mir die Schuld geben würde..von daher bin ich etwas fanatisch.:-)