Nochmal zu Pneumokokken Impfung Frage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zauberfee1975 22.09.06 - 14:03 Uhr

Hallo,

Magnus ist 9 Monate alt, und hat bisher nur die 5 fach Impfung.
Mein KIA hat nie was über Pneumokokken erzählt. Irgendwo hab ich im Netz mal gelesen das die ab dem 2. Lebensjahr geimpft werden. Hier "sehe" ich aber, das schon viel jüngere geimpft werden.
Klärt mich mal jemand auf?
Ist diese Impfung ratsam?

LG

eine etwas verunsicherte Zauberfee

Beitrag von sunflower250679 22.09.06 - 14:08 Uhr

Hallo Zauberfee!
Noah (er ist jetzt 4,5 Monate) hat bisher die 6-fach und die Pneumokokken - Impfung bekommen. Beide 2x, also direkt.
Meine Kiä meinte, dass früher ausschließlich Frühchen die bekommen haben, aber dass nun empfohlen wird, alle Kinder zu impfen... da Pneumokokken ja doch sehr agressiv seien etc.

Mehr kann ich dazu auch nicht sagen...

LG
#klee
sunflower250679 mit Noah #baby , der endlich schläft ....

Beitrag von akak 22.09.06 - 15:07 Uhr

Hallo, ich habe die auch impfen lassen, weil meine Kinderärztin dies empfahl da Elias ein klein wenig zu früh geboren wurde. Anke

Beitrag von scrub 22.09.06 - 16:10 Uhr

Unser KiA meinte, dass die Impfempfehlung nicht für alle kleinen Kinder gilt, sondern nur für die, die entsprechenden Risikogruppen zugeordnet werden. Frag doch mal deinen KiA!

Jes

Beitrag von bluesky2525 22.09.06 - 16:19 Uhr

Hallo Jes,

es kommt darauf an wann dein Kia dir dies erzählt hat.
die Impfempfehlung kam erst Juni oder Juli diesen Jahres.
Und die Impfempfehlung gilt für alle Kinder!!!

Und ich habe Maximilian sofort Impfen lassen!

LG

Silvia

Beitrag von scrub 22.09.06 - 17:09 Uhr

Habe ihn direkt angesprochen, nachdem ich von dieser Empfehlung gehört hatte, ich meine, es war im August. Er hat mir allerdings auch die Impfempfehlung schwarz auf weiß gezeigt, und da habe ich selbst lesen können, was er mir sagte.
Komisch nur, dass hier so viele etwas anderes hören. Eigenartig, oder?

Jes

Beitrag von bluesky2525 22.09.06 - 17:22 Uhr

Unser Kia hat uns direkt darauf angesprochen.Mir den sachverhalt erklärt und dann habe ich bei unserer Krankenkasse angerufen wege der Kostenübernahme.

Nun im ersten moment wusste die AOK auch von nichts.
Aber sie haben nach kurzer Besprechung die Kosten komplett übernommen und mir recht gegeben.

Also sprach nichts dagegen und Max wurde geimpft.

LG
Silvia