fast 7 monate worin sitzen eure kleinen im auto?????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babylein2006 22.09.06 - 14:09 Uhr

hey ihr süssen
mein sohn ist jetzt fast sieben monate und drückt sich meistens aus dem erstlings maxi cosi immer do raus....
jetzt habe ich den nächsten auto sitz geholt den kann man auch so kippen das er nicht so ganz gerade sitzen muss....
in derr beschreibung steht 9-18kg oder ca 9 monate bis 4jahre.
meiner ist aber schon 9 kg ist es zu früh um ihn dort reinzu setzen?????

lg nadine+#babyfabrice 7 monate#herzlich

Beitrag von lanzaroteu 22.09.06 - 14:15 Uhr

wenn doch da steht "9-18kg" dann kann er da mit 9 kilo auch rein.....

sonst frag beim haendler oder adac...

ute

Beitrag von antjes27 22.09.06 - 14:20 Uhr

Nein nicht rein setzen auch wenn er schon die 9 Kilo hat,es gibt auch Kinder die haben schon sehr früh die 9 Kilo können aber noch nicht eigenständig sitzen ,das ist wichtig bei den sitzen.
Allso nicht eher rein setzen.
Gruss Antje

Beitrag von antjes27 22.09.06 - 14:18 Uhr

Hallo

Allso Nele ist 10 Monate alt und sitz ungefähr seid 2 Monaten in dem grossen sitz für 9-18kg,habe auch ein wo ich halb liegeposition einstellen kann.

Nele hat auch schon länger die 9 Kilo und Ihr war der erste sitz auch schon etwas zu klein,aber ich habe gehört und auch gelesen beim ADAC das die kinder erst in den grossen sitz sollen wenn sie alleine allso eigendständig sitzen können.
Das konnte Nele so mit 7 1/2 bis 8 Monaten allso kam sie dann erst darein.

Schönen gruss noch
Antje mit Nele 21.11.05

Beitrag von mausken30 22.09.06 - 14:19 Uhr

Hallo Nadine!


DEFINITIV viel zu früh!!!!!!!!!

Wo hast du denn den nächst größeren Sitz gekauft?
Hat man dich etwa nicht beraten?

Also ich war mit Luis als er fast 8 Monate war in einem Fachgeschäft und dort hat man mir folgendes erklärt:

Wenn du einen Unfall bauen solltest (was niemand hoffen will!!!) dann kann dein Kleiner sich "das Genick" brechen...will dir keine Angst machen ABER die Wirbelsäule deines Kleinen ist noch nicht stabil genug um sowas entgegenwirken zu können!

Boah ich krieg direkt ne Gänsehaut wenn ich nur daran denke....#schmoll

Mach dich bitte mal schlau beim ADAC oder in einem GUTEN FACHGESCHÄFT ...es kann soviel passieren.Und dein süßer ist doch noch so klein.

Ach ja : Warum lässt du ihn nicht noch im MaxiCosi?
Darin sollen die ja so lange wie möglich bleiben....sicherer kannst du ein Kind im Auto nicht mitführen #pro

Überdenk es also nochmal...

Alles liebe #herzlich

Marina & Luis Lennart (der mit 10Monaten in den nächsten Sitz kam)

Beitrag von schwedin1 22.09.06 - 15:14 Uhr

Eigentlich hast du ja recht aber, aber das Genick kann es mit sehr große wahrscheinlichkeit auch mit 15 Monate brechen, da der Kopf zu schwer ist für einen Unfall. Die Wirbelsäule ist erst mit 4 Jahre "ausgeglichen.

Es wird eigentlich empfohlen rückwärt zu fahren bis das Kind mind. 18 Monate alt ist (siehe z.B. VGH Info) und guckt man die skandinavischen Länder an, fahren sie dort rückwärts bis sie 3-4 JAHRE alt sind (da gibt es allerdings Sitze zu kaufen)

Und jetzt kommt der Witz: deswegen gibt es die Babysafe 0+ Gruppe 'wo die Kinder bis 1,5 Jahre sitzen können oder 13kg' gleichzeitig sollte man ja das Kind aus dem Babysafe nehmen, wenn es sich selber hinsetzen kann.

Traurig, aber wahr.....

Rein theoretisch sollten alle rückwärts fahren, aber das geht selbsverständlich nicht. Aber das wäre das beste um Nackenschaden zu vermeiden....

#herzlich
Katarina

Beitrag von sam239 22.09.06 - 14:51 Uhr

Hallo,

unser Emil ist fast 11 MOnate und sitzt immer noch in seinem ersten Autositz, ein Römer Baby Safe.

Man sollte die kleinen so lange es geht im ersten Sitz lassen, sprich bis sie mit dem Kopf oben rausgewachsen sind.

LG SAM

Beitrag von melli1986 22.09.06 - 15:04 Uhr

Hallo,
Wenn er noch in den maxi cosi passt würde ich ihn noch drin lassen. Das ist immer das beste.
Wir hatten das Problem das Alena mit 8 Monate nicht in den Maxi cosi passte 1. von der breite und 2. war ihr Kopf über dem Sitz. Aber sitzen konnte sie noch nicht.
Da haben sie mir in einem Fachgeschäft gesagt, dass es besser wär wenn ich sie in den neuen Sitz setze denn das ist besser wie wenn der Kopf oben raus schaut.

Liebe Grüße

Melli mit Alena

Beitrag von mausi9180 22.09.06 - 15:19 Uhr

Hallo Nadine,

Jordan ist 8 Monate und sitzt seid gut 5 Wochen in seinem Römer Lord.

Uns hat man es so erklärt: Wenn der Kopf über den Maxi Cosi schaut, sollte man die Kinder in den nächst größeren Sitz setzen.
Wenn die Beine rausragen ist es kein Problem. Nur der Kopf muss noch im Maxicosi sein, ansonsten ist er nicht mehr richtig geschützt.

Unseren Kindersitz (9 -15 kg) kann man noch in 3 weitere Positionen stellen.

LG
Daisy und Jordan


Beitrag von strangie 22.09.06 - 15:46 Uhr

Hallo Nadine,

Lea ist jetzt fast 13 Monate und sitzt immer noch im Römer Baby Safe (plus :-p), sprich Gruppe 0 = 0-13kg.
Und dort wird sie auch noch eine Weile drin mitfahren müssen....sie hat jetzt schätzungsweise knappe 8kg und ist fast 70cm groß und bis zum Rand der Babyschale ist noch massig Platz, also keine Notwendigkeit für einen neuen Autositz....naja vielleicht gibts Weihnachten einen neuen (zum in die Ecke stellen :-p )

Ist Fabrice so riesig oder warum willst Du ihn "umtopfen"?
Nur weil er 9kg wiegt, heißt das nicht das er einen anderen Sitz braucht, denn Babyschalen gehen bis 13kg....

Ich denke es ist zu früh, die Babyschale ist am sichersten.....

Heb den nächstgrößeren Sitz lieber noch ne Weile auf, der wird ja nicht schlecht ;-)

Liebe Grüße
~strangie~ + Lea Marie *26.8.2005

Beitrag von herbstlos1976 22.09.06 - 15:57 Uhr

Hallo Nadine,
man bin ich froh, dass du diese Frage gestellt hast. Habe nämlich das gleiche Problem, Timo ist mit seinen inzwischen (nur) fast acht Monaten 73cm und 10kg schwer. Ein kleines großes ind eben... und er sitzt seit 2 Monaten selbstständig, steht inzwischen auch schon seit 5 Wochen überall und über gerade das allein stehen.
Im 0+ Sitz fühlt er sich nicht mehr wohl, bis zum Sitzrand über demKopf fehlen vielleicht noch 2 cm, die Füße ragen weit über den Sitz und trotz engem Gurt Hebt er beim Fahren immer den Kopf in Sitzposition! Ein Graus, das geht nie lange gut. Und nun überlege ich seit einer Woche, ob ich den Römer King aus dem Keller hole, der ist da und reinpassen tut er locker...
Ich denke, ich werde ihn jetzt (wie hieß es so süß) umtopfen. Allein dem Autofahrfrieden zuliebe, denn wenn ich die ganze Zeit mit einem schreienden Zwerg fahre, dann ist die Sicherheit auch nicht gegeben. Und groß genug ist er, allein sitzen kann er schon lange...
Erzähl anschließend mal, wie du dich entschieden hast.
Liebe Grüße
Tanni
mit Timo fast 8 Monate
und Finja 3,5 Jahre

Beitrag von sunflower.1976 22.09.06 - 19:51 Uhr

Hallo!

Mein KiA erklärte, dass die Kleinen so lange rückwärts mitfahren sollen, bis sie sich selber hinsetzen können. Die Wirbelsäule ist zu schwach, um den Kopf bei einem bißchen stärkeren Bremsmanöver zu halten, auch in Liegeposition. Selbst bei einem leichten Unfall kann es zu dauerhaften Schäden an der Wirbelsäule bis hin zur Querschnittslähmung kommen.
Klar, die neun Kilo sollte das Kind natürlich auch haben.
André ist bis ca. 8 Monate im Römer Baby Safe mitgefahren. Er ist sehr groß und passte wirklich nicht mehr rein. Darum haben wir den Concord Ultimax gekauft (Gruppe 0 und 1). Darin kann das Kind erst rückwärts liegend wie in der Babyschale mitfahren und durch kleine Änderungen dann auch vorwärts. Wir hatten zwar schon den Römer King in der Ecke stehen (Geschenk) aber die Sicherheit beim Autofahren war uns die Geldausgabe wert.
Sieben Monate ist aus meiner Sicht VIEL zu früh, auch wenn das Kind im Sitz ein bißchen quengelt.

LG Silvia