Bon-Prix....ich bin stink sauer!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von serefina 22.09.06 - 14:13 Uhr

Hallo ich habe im Mai mal bei Bon Prix bestellt für 300 Euro die hälfte der Sachen habe ich zurück geschickt die anderen behalten und bezahlt dafür......nun kam vor fast zwei Monaten eine Mahnung........sie haben einen Artikel nicht bezahlt es fehlen 37 Euro.......So ich dort angerufen und gfragt ob sie mir mal den Artikel nennen können den ich nicht bezahlt habe?
Antwort war....das geht nicht wir können ihre Rechnungen nicht öffnen....aber wir kümmern uns drum und schicken ihnen das dann zu......!
Ich also in guter Hoffnung...wartend....(Ich könnte die Mahnung nämlich nicht nachvollziehen) (meiner Rechnung nach hatte ich alles bezahlt)
Aber anstatt der Artiekel bezeichnung kam eine zweite Mahnung......ich dachte ich spinne...wieder angerufen......das ganze Spiel nochmal.....wir kümmern uns drum......!
Wieder eine Mahnung schließlich.....nun bin ich fast geplatzt vor Wut....es kann doch nicht so schwer sein mir mal bitte zu sagen welchen Artikel ich angeblich nicht bezahlt habe????
Am Tlefon bei Bon Prix.......ja wir können ihre rechnungen ja nicht öffnen (seit Wochen nicht????????) aber wir geben das weiter nochmal!
Immer das gleiche........mein letzter Anruf war vor fast zwei Wochen.......dort....bis heute immer noch nichts........ich bin soooooooooo stink stink sauer auf den Laden.
Ich bezahle doch keine Rechnung welche ich nicht einordnen kann wo man mir seit Wochen nicht sagen was ich da eigentlich bezahlen soll?
Das darf doch nicht wahr sein?




LG Janine


Ich rufe da gleich nochmal an und dann gibts richtig Äger mit mir!

Beitrag von mausi_77 22.09.06 - 14:25 Uhr

Hi Janine,

doch, das ist für die ein Problem:-( Die haben in ihrem PC den Gesamt-offenen-Betrag, und sobald du ein Teil zahlst, rechnen die das einfach runter. Daher können die garnicht nachvollziehen, welche Rechnung bezahlt wurde und denen ist das auch wurscht, hauptsache alles wurde bezahlt.

Mir wurde auch mal "netterweise" gesagt, das ich mich doch selber drum kümmern müsste, was ich bezahlt habe und was ich zurückgeschickt habe. ja klar, ich weiß es, aber die haben mir trotzdem eine mahnung geschickt, die die mir nicht erklären konnten!!

Noch etwas: du hast ja jetzt einige Mahnungen erhalten. Bitte sag denen auch, das sie ja die Mahngebühren stornieren sollen! Sonst mahnen die das nämlich wieder an:-((

viele Grüße
mausi

Beitrag von jill33 22.09.06 - 14:36 Uhr

Damit du dich beim nächsten mal nicht so aufregen brauchst, gebe ich dir den Tipp... laß dir von der Dame oder den Herrn mit dem du telefonierst doch einfach den Namen geben. Dann kannst du dich immer wieder darauf berufen.

LG Claudia

Beitrag von luise.kenning 22.09.06 - 14:45 Uhr

wie wäre es, du kopierst deine Rechnung, streichst di produkte an, die du behalten (und bezahlt) hast, fügst eine Kopie des Retourenscheins und des kontoauszuges bei und schickst das ganze an bonprix?


Luise

Beitrag von kimmi2810 22.09.06 - 15:06 Uhr

Hallo Janine,

vor einiger Zeit bekam ich auch schon mal Mahnungen von Pon Prix. Ich habe zwar schon mal dort bestellt aber nicht zu dieser Zeit. Es dauerte ewig bis das geklärt wurde. In meinem ganzen Leben habe ich erst eine Mahnung von der Telekom bekommen. Jetzt bekomme ich ständig 2 gleiche Kataloge von Bon Prix auf denen dick und fett vorne drauf steht : GEMÜTLICH AN DER HAUSTÜRE BEZAHLEN!. Dort angerufen sagte man mir frei übersetzt: Wer nicht zahlt muss per Nachnahme zahlen und das steht halt schon vorne auf dem Katalog. Irgendwann geben sie hoffentlich auf.
Nicht verzweifeln...
Liebe Grüße
Kimmi

Beitrag von accent 22.09.06 - 15:18 Uhr

Hallo, Janine,
nicht anrufen - schreiben!! Die Vorfälle schildern - Kopie an die Geschäftsleitung schicken.
LG
Linda

Beitrag von nobility 22.09.06 - 16:41 Uhr

Bon-Brix ?

Nie wieder !!

Hallo,

mir ging´s ähnlich wie Dir.

Eine derartige Arbeitsweise von BON-BRIX zeigt, daß es offensichtlich große interne Abwicklungs- und Kommunikationsprobleme gibt, die bis heute noch nicht behoben scheinen.

Als jahrelanger Selbständiger Geschäftsmann sage ich dazu, " ein schlampig geführter Laden".

Ich hatte von einer Bestellung Artikel retour gesandt, für die ich Gott sei Dank einen Postbeleg hatte.

Die Artikel die behielt hatte ich sofort überwiesen.Trotzdem wollte man von mir für die retour gesandten Artikel Geld haben.

Bon-Brix hatte dann mit Mahnbescheid gedroht.

Nur zu ! Sowie der Mahnbescheid hier eintrifft erfolgt sofort der Widerspruch, war meine Antwort. Und Ruhe war.

Das ist zwar schon einige Jahre, aber sowas merkt man sich.



lg
Nobility

Beitrag von xxsummer 22.09.06 - 18:36 Uhr

Hallo

Ich hab mal richtig viel bei Bon Prix bestellt:für meinen Mann , Kind und mich.
Hab wohl auch teilweise Sachen in 2 verschiedenen Größen bestellt( Ich denke,daß man das ja wohl machen darf.Ist ja schließlich der eine Vorteil,wenn man über Katalog bestellt)

AufjedenFall ging natürlich auch ein Teil zurück.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich bin als Mitglied quasi gelöscht worden mit der Begründung, ich sei als Kunde wohl nicht so recht mit der Ware zufrieden, weil ich IMMER (hallo nur einmal)
soviel zurück gehen lasse. Sie hätten angeblich mit der Verpackung mehr zu tun als ich als Kunde umsetze:

FRECHHEIT:-[
lg Iris

Beitrag von anne78 22.09.06 - 19:56 Uhr

Hallo....

Nie mehr bestelle ich bei denen....

Ich habe mal vor 2 Jahren bei den eine Menge bestellt, auch wegen der Arbeit. Alles auf Rechnung.
Alles klappte...
Als ich 1 Jahr später mal was bestellen wollte, schrieb man mir ich bekomme alles nur noch per Nachnahme #kratz

Ich rief dort an und fragte warum, und die Antwort war, ist halt so.
Ich sagte, ich bezahle doch nicht vorher, wenn ich nicht weiß ob alles paßt, und die gute Frau meinte, das wäre halt so. Seit dem bestelle ich dort nichts mehr.

Habe sonst ganz gern bestellt weil sie halt günstig sind...
Aber jetzt, nie wieder....

Beitrag von samweis 22.09.06 - 20:09 Uhr

Hallo,

ja, der Laden ist wirklich das letzte. Ich habe dort bestellt und 2x mal von meinem Rückgaberecht gebraucht gemacht. Danach habe ich eine Rechnung über 5 ( DM oder Euro, ich weiss nicht mehr) erhalten. Mit der Begründung ich müsse mich an den Portokosten beteiligen da ich ja sooft zurück geschickt habe.

Ich hab denen dann mal eine Kopie von deren AGB geschickt mit dem Verweiss auf Ihr "uneingeschränktes Rückgaberecht". Danach war Ruhe.
Allerdings habe ich jetzt im Rahmen unseres Bauprojektes in meinem Schufa-Auzug gesehen das die sich doch tatsächlich dort eintragen haben lassen. Ich hab, die 2-3x die ich überhaupt dort bestellt habe, immer pünktlich gezahlt. Und die letzte Bestellung ist schon Jahre her. Bin ja mal gespannt wann das wieder gelöscht wird. #kratz Wirklich unverschämt.:-[


Soviel dazu!


lg

Beitrag von schokobine 22.09.06 - 20:57 Uhr

Spar dir das Geld weiterer Anrufe - das bringt sowieso nix.

Teile denen ein einziges Mal schriftlich per Einwurfeinschreiben mit, dass du alle einbehaltenen Teile ordnungsgemäß bezahlt hast und füge die entsprechenden Beweise bei (Kopie der Rechnung mit den markierten Sachen, die du behalten hast; Rücksendeschein; Einlieferungsbeleg; Zahlungsbeleg). Kopiere dein Schreiben samt Anlagen, bevor du es abschickst.

Sollten dann trotzdem noch weitere unerklärte Mahnungen folgen, ignoriere sie einfach. Wenn ein Mahnbescheid kommt, legst du sofort Widerspruch ein! Dann hat nämlich bon prix die Beweislast, d.h., die müssen dann exakt nachweisen, wieviel und warum du denen was schuldest. Stellt sich dann heraus, dass die im Unrecht sind, bist du raus aus der Sache und die müssen zusätzlich noch die Gerichtskosten tragen.

LG Sabine