hilfe bitte, 16.ssw +ständig nasse hose?????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daisy1307 22.09.06 - 14:58 Uhr

hallo,
*sorry* irgendwie peinliche frage,

ich hab seit ca 10 uhr ständig eine nasse unterhose, hatte ganze woche schon wieder bauchkrämpfe und hab jetzt wieder mal angst, dass was nciht stimmen könnte.

krämpfe hatte ich auch letzte wo schon, da war ich am wo-end eh in der klinik, hat aber bis auf kleinigkeiten alles gepasst.

trau mcih nicht schon wieder in die klinik, komm mir schon so doof vor, irgendwie gehts anscheinend allen immer gut in der schwangerschaft und "friede, freude, eierkuchen". Bei mir is aber immer sturm, könnt nur mehr #heulen

hab schon gerochen#hicks, der slip riecht nach gar nichts, farblos und geruchsneutral, udn halt bauchweh, fühlt sich aber mehr nach Mutterbänder an...

kann mir wer helfen???
lg kerstin 15+5

Beitrag von krilu3009 22.09.06 - 15:01 Uhr

Hallo...
also wenns nicht riecht und weiß...also klar ist, dann ist das Schwangerschaftsausfluss...der schützt vor Keimen und ist total normal... ich habe mich auch erschrocken, weil ich das permanent habe... aber mein Arzt sagt, es ist total ok und normal, solange es nicht blutet oder riecht!
Wenn du heftige Schmerzen hast, geh zum Arzt oder ruf ihn an.
Aber Schmerzen können wohl auch die Mutterbänder sein.
#herzlich Tina
10+5 SSW

Beitrag von daisy1307 22.09.06 - 15:08 Uhr

Ist der Ausfluss wirklich so dünnflüssig?
etwas ausfluss hab ich eh öfter mal, aber so richtig nasse hose, als *hätte ich mich angemacht*#hicks

lg

Beitrag von krilu3009 22.09.06 - 15:13 Uhr

Also mein Fa sagt, es ist normal... wirklich! Ausfluss ist in der SS vermert.... und wie gesagt total normal...
ruf doch mal deinen FA an..der kann dich sicher beruhigen. Oder ruf im KH an... wenn dein Arzt nicht mehr zu erreichen ist.
wirst sehen...kommt wegen der ss und ist normal...
#herzlich
Tina

Beitrag von jusudi73 22.09.06 - 15:02 Uhr

Hallo Kerstin,

also ich würde das mal klären lassen. Normal ist das ja nicht, es sei denn, Du hast so enormen Ausfluß, was ja in der Schwangerschaft wiederum nicht anormal ist. Lieber ein Mal zu viel in die Klinik fahren, als 1x zu wenig. Ich war in meinem Urlaub 2x im Krh und kam mir auch total doof vor, da 2 Tage hintereinander aufzulaufen, aber mein #baby war mir wichtiger als das dumme Gesicht. Auch als der Doc mich mit einem: "Ach sie schon wieder" begrüßte, war mir das so ziemlich egal.

LG
Julia (18. SSW)

Beitrag von daisy1307 22.09.06 - 15:06 Uhr

Stimmt ja, du hast recht, eigentlcih sollte mir das egal sein... weiß nicht, warum mir das so komisch ist.

Fruchtwasser kann das aber eh keins sein, oder?
lg

Beitrag von lunama 22.09.06 - 15:17 Uhr

Hallo Julia!

würde das auf jeden Fall abklären lassen. In der 18. SSW hat ich das auch einmal. War aber richtig viel und nicht kontinuierlich. Deshalb hatte ich auch Panik, das es Fruchtwasser ist. War dann letztendlich nur Urin. Die Ärztin im KH war aber total lieb und hat gemeint, es sei auf jeden Fall richtig gewesen zu kommen.

Man kann die Flüssigkeit wohl mit PH-Papier testen (Lackmus). Wenn es Fruchtwasser ist, sollte es alkalisch sein. Sollte auch mit den PH-Handschuhen gehen. Vielleicht hast Du ja welche.

Liebe Grüsse,
Natascha

Beitrag von daisy1307 22.09.06 - 15:29 Uhr

nein,hab ichleider nicht,

bin aber schon ein bisschen beruhigter...
danke!
lg

Beitrag von schneutzerfrau 22.09.06 - 15:14 Uhr

Hallo

Ausfluss in der Schwangerschaft ist normal. Aber das hört sich ja an als wäre es mehr als nur ausfluss.

Wenn du dir also unsicher bist gehe in die klinik oder zum Arzt und lasse es prüfen. Ich bin der Meinung lieber einmal zu oft als einmal zu wenig und die Ärzte sind dafür da. Da kann niemand etwas sagen.

Gruß Sabrina

Beitrag von ladydina 22.09.06 - 15:35 Uhr

nachgehen würde ich der sache schon... aber würde erstmal ne hebamme anrufen (meine hebamme stand mir auch schon ab der 15 ssw mit rat und tat zur seite)... sie kann dir bestimmt auch helfen und der sache entwarnung geben...

LG LadyDina

Beitrag von daisy1307 22.09.06 - 15:39 Uhr

hallo,

bin aus Ö, wir haben keine hebamme, leider... oder zumindest wüsste ich nicht, dass wir eine zur Verfügung gestellt bekommen würden.

fa leider heut auch nicht da, müsst in die klinik fahren...

aber wenns schlimm wär, hätt ich ja schmerzen oder so, oder?
lg

Beitrag von ladydina 22.09.06 - 16:42 Uhr

dann würde ich ins KH fahren oder erstmal auf der station anrufen . brauchst dir auch keine gedanken machen das die ärzte dumm schauen oder genervt sind.. es ist doch schließlich ihr beruf und sie werden dafür bezahlt deinen beschwerden auf den zahn zu fühlen... und es geht ja um deine und um die gesundheit deines kindes...

wünsche dir viel glück und das es harmlos ist....

Beitrag von keimchen 22.09.06 - 17:05 Uhr

Hallo...

ich würd sagen, geh auf Nummer sicher, ab in die Klinik, die können da ganz einfach nen Test machen, ob es sich um Urin, Fruchtwasser oder was- weiss- ich- was handelt ;-)

Und tröste dich, du bist nicht die einzige, der es nicht immer nur gut geht in der Schwangerschaft #liebdrück
Hab auch dauernd meine Zipperlein, war 2 mal im KH, wo dann doch nix war (einmal auch wegen Fruchtwasser- Verdacht...), und meine liebe Hebamme kennt den Weg hierher bestimmt auch schon im Schlaf *lach*

Macht aber nix... lieber einmal mehr kontrollieren lassen, als einmal zu wenig.

LG Susi mit #sonne Leon inside (ET-25)

Beitrag von schwangeramos 22.09.06 - 19:43 Uhr

Ich würds auch im KH abklären lassen. Zudem könntest du dir ja die Careplan-Handschuhe kaufen. Die zeigen dir an, wenns Fruchtwasser sein sollte.
LG Julia

Beitrag von momo538 22.09.06 - 23:09 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

diese Careplan-Handschuhe, die den PH-Wert (und somit auf eine evtl. Frühgeburt usw. hinweisen) in der Scheide messen gibt es UMSONST bei der Krankenkasse. Musst Dich dort nur informieren und melden. Bei mir wars die BARMER, aber ich denk, die gibts überall.

Die sind nämlich normal schweineteuer - glaub 44,-- € - und warum investieren, wenns die Dinger auch umsonst gibt.

Und sie beruhigen ungemein... ;-)

Ganz liebe Grüße
Momo mit littleBaby (15+5)

Beitrag von momo538 22.09.06 - 23:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

diese Careplan-Handschuhe, die den PH-Wert (und somit auf eine evtl. Frühgeburt usw. hinweisen) in der Scheide messen gibt es UMSONST bei der Krankenkasse. Musst Dich dort nur informieren und melden. Bei mir wars die BARMER, aber ich denk, die gibts überall.

Die sind nämlich normal schweineteuer - glaub 44,-- € - und warum investieren, wenns die Dinger auch umsonst gibt.

Und sie beruhigen ungemein...

Ganz liebe Grüße
Momo mit littleBaby (15+5)