vater von sohn NERVT dermassen...halte das nicht mehr aus!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von usy 22.09.06 - 15:50 Uhr

hallo,

lebe von meinem ex seit 8 jahren getrennt. mein sohn ist 15. der vater nervt aber nach wie vor total. ich halte das echt nicht mehr aus. wenn sohn nicht nach hause kommt, werde ich während meiner arbeitszeit zigmal zur sau gemacht. mit vorwürfen bombadiert und mir wird eingetrichtert, dass ich an allem schuld bin, was an meinem sohn nicht passt, funktioniert oder wie auch immer.

ich bin alleinerziehend und MUSS arbeiten. ich habe mich vor einem jahr selbstständig gemacht und er verlangt, dass ich wie eine klucke auf meinem sohn draufhänge und ihn kontrolliere.

ich kann nicht mehr. ER MACHT MICH ECHT KRANK :-[#heul

weiss nicht mehr was ich tun soll..hab ihm schon eine böse mail geschrieben, dass er mich in ruhe lassen soll und ich diese vorwürfe nicht angebracht finde und sein alles "negativ" sehen mich fertig macht und zermürbt.

hinzu kommt, bei unserem sohn ist er genauso!!!

weiss jemand noch einen rat??? #augen#gruebel

usy

Beitrag von manavgat 22.09.06 - 18:08 Uhr

Ja, ich habe einen Rat:

Teil ihm mit, dass Du keinen Kontakt mehr mit ihm wünschst, außer schriftlich.

Die Briefe legst Du dann eben einfach in einen Karton.

Niemand zwingt Dich, Dir das anzutun. Anrufbeantworter zwischenschalten und dann kann er sich mit dem Band unterhalten.

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von schmetterling23 24.09.06 - 01:58 Uhr

Ja...

schalte auf Durchzug ... und den AB ein! Lerne das von Dir abprallen zu lassen.
Das musst Du Dir doch nicht antun. Und Dich davon krank machen lassen schon gar nicht!

Was Deinen Sohn betrifft... leidet er darunter? Dann lass Dich beraten, ob er es sich antun muß!!!

LG, schmetterling23

Beitrag von usy 24.09.06 - 09:20 Uhr

hallo, dies versuche ich gerade und traurig dabei ist leider, dass nun der vater sein nächstes opfer ist....

sein sohn war stinksauer auf ihn, weil er voll über mich abgelästert hat. und nun fragt er dauernd meinen sohn wo ich bin.

es geht ihm nicht darum mich zu beobachten, sondern er denkt, dass ich meinem 15 jährigen sohn den ganzen tag beglucke. aber ich kann doch nicht die ganze zeit um meinen sohn drumherum sein. das will er doch gar nicht.

und ich soll ihn ständig kontrollieren bei allem und jenem was er tut. das problem ist, dass er sich total dagegen wert. und bis zu einem gwissen grad braucht er ja seinen freiraum.

lg usy #gruebel

Beitrag von schmetterling23 25.09.06 - 20:52 Uhr

Hallo,

hört sich etwas konfus an, was der Vater des Jungen da erwartet... #kratz

Auf der einen Seite sollst Du ihn nicht beglucken... auf der anderen Seite aber quasi auf Schritt und Tritt kontrollieren...#gruebel

Hm.... hört sich für mich schwer nach Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom an... ähm, also beim Vater...;-)

Lass Dich nicht beirren!

Ich weiß gut, wie schwer es ist, das an sich abprallen zu lassen, aber letztendlich schadet es doch nur Deinen Nerven. Oder?
Ich glaube, wenn Du es schaffst darüber zu stehen und das auch deutlich zeigen kannst, wird Dein Sohn auch seinen Weg finden. Wenn er sieht, dass es Dich nicht belastet, wird auch er es schaffen, sich damit nicht zu belasten, egal was Papa macht!

LG, schmetterling23#liebdrueck

Beitrag von usy 26.09.06 - 07:42 Uhr

hallo schmetterling,

vielen dank für deine antwort #danke

aufmerksamkeitsdefizitsyndrom...hat das diese "syptome"? also kontrollieren wollen...beglucken...oder so?

das abprallen, ja das fällt mir sehr schwer. es geht dann eine zeitlang gut, sobald ich aber nur eine kleine schwäche zeige, kommt alles mit voller wucht wieder auf mich zu.

es ist wirklich nicht leicht. mich stört halt einfach...sobald ich hart bin, geht er an den sohn. der leidet darunter auch ganz schön!!!

sehr schwer alles und wenn er auf den sohn geht, weiss er, dasss ich irgndwann aus meinem schneckenhaus rauskomme, weil ich dann automatisch meinen sohn beschützen will.

lg usy #augen

Beitrag von schmetterling23 28.09.06 - 21:01 Uhr

Hallo usy,

mit dem Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom meinte ich Deinen Exmann!!!!

DER weißt diese Merkmale irgendwie auf, oder??? ;-)

Tut mir leid, wie das bei Euch abläuft. Kann schon verstehen, dass es nicht so leicht ist, soetwas von sich abprallen zu lassen. Gibt es denn wirklich keine Möglichkeit, diese Situation zu beruhigen? Vielleicht durch eine dritte Person, einen Außenstehenden? Würde Dein Mann sich dessen Meinung anhören?

Wünsche Dir schon mal ein ruhiges, schönes Wochenende!#blume

LG, schmetterling23