Mutterschaftsgeld/ ALG 2

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von borsti1984 22.09.06 - 15:53 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich gehe ab Dezember in den Mutterschutz. Dann muss ich ja sicherlich vorher nen Antrag bei der KK auf Muttschaftsgeld. Hab jetzt irgendwo gelesen, dass man das für die 14 Wochen komplett bekommt oder wie funktioniert das? Hat irgendjemand von Euch, der schonmal im MUschu war, während der Zeit ALG 2 zusätzlich bezogen?

Danke für Eure Antworten!

Beitrag von steffi1808 22.09.06 - 15:58 Uhr

Du bekommst etwa 7 Wochen vorher einen Schriebs vom FA
den du bei deiner Krankenk. abgeben musst,den Rest schickt dir die Kasse zu!!!;-)

Beitrag von xperlex 22.09.06 - 16:01 Uhr

Hallo


Wenn du ALG II bekommst, hast du kein Anspruch auf Mutterschaftsgeld da du ja für diese Zeit, ALG voll bekommst.

Geh aber dennoch mit den Schrieb zur KK.

Liebe Grüße

Beitrag von steffi1808 22.09.06 - 16:06 Uhr

In der Zeit Mutterschaft zahlt die Kasse und die Differenz (Miete) weiterhin das Amt.

Beitrag von steyanir 23.09.06 - 13:28 Uhr

Hallo,

ich entbinde auch im Dezember. Und bekomme ergänzend ALG II.

Habe erst diese Woche bei meiner KK angerufen. Die sagte mir folgendes:

ALG II Empfängerinnen bekommen kein Mutterschaftsgeld. Der Gesetzgeber hat es vereinfacht, und bestimmt, das daß ALG II so weiter läuft bie du es bereits bekommst.
Allerdings mußt du einen Antrag stellen. Am besten nach der Geburt. Denn du mußt eine Kopie der Geburtsurkunde mit einreichen. Ach so, und deinen aktuellen Bewilligungsbescheid braucht die KK auch, so sehen sie das du ALG II bekommst. Dann bekommst du einen ablehnenden Bescheid, den du dann bei der Erziehungsgeldstelle mit einreichst.
Dann läuft das Erziehungseld ab dem ersten Tag der Geburt an.
Ansonsten würde ja dein Mutterschaftsgeld angerechnet werden.
Bei meiner KK solle diese ganze Prozedur ca. ne Woche dauern. Dann soll ich wohl den Bescheid in der Hand haben.

Hoffe, ich konnte dir helfen.

LG von Irina, Yannick (5) der grad Mittagschlaf macht, und Baby-Girl inside 29. SSW die grad nicht schläft.