Schulanfänger

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von jannik2005 22.09.06 - 16:31 Uhr

Mein Sohn ist im Juli sechs Jahre alt geworden. Er wurde nun eingeschult. Die Lust auf Hausaufgabe machen ist nicht besonders groß. Wenn er zwei Zeilen geschrieben hat und fünf Zeilen auf hat, braucht er erst mal eine Pause oder er macht es schlampig. Nach der Schule lasse ich ihn erst ein wenig ausruhen, wir lesen etwas gemeinsam oder spielen. Ich habe ihm auch schon erklärt, daß er nach den Hausaufgaben noch ganz lange spielen kann. Trotzdem ist die Lust sehr gering. Mache ich mir zu viele Gedanken, er geht ja erst seit einer Woche zur Schule. Gibt sich das mit der Zeit?

Beitrag von lisamey 22.09.06 - 18:24 Uhr

Also meine Tochter geht nun seit Anfang August in die Schule. Sie hat von Anfang an erstmal die HG boykotiert, weil es nur zu malen gab. Nun ca 6 Wo später macht ihr das Spass, weil sie eben rechnen und schreiben.

lg Lieschen

Beitrag von jacqi 25.09.06 - 12:24 Uhr

Ich denke das ist völlig normal, die Kinder müssen ja erst lernen was es heisst nun etwas machen zu müssen, weil es eben wichtig ist.
Schule ist anstrengend und man sollte wirklich nicht mehr soviel am Schulende von den Kindern verlangen.
Es ist ja auch eine harte Umstellung.
Vielleicht kannst Du ein kleines Heftchen einführen, kaufst einen bunten Stempel dazu und jedes Mal, wenn er die HA schön gemacht hat, bekommt er einen Stempel...bei 5 gesammelten Stempeln gibt es eine Belohnung :-)
Klappt bei uns im Hort hervorragend.


LG Jacqi