3 monats spritze

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von _justins_mama_torti_ 22.09.06 - 17:22 Uhr

Hi zusammen

hab heut ma ne frage zwecks der 3 monats spritze, hab da ja nun schon von freunden viel nachteile gehört bzw diese haben es auch nur gehört. gibt es hier jemanden der schon erfahrung gemacht hat mit der 3monatsspritze?

habe z.b gehörrt soll dick machen (körper) und nach den 3monaten kommt die regel ganz schlimm.

ich meine ich habe seit der geburt meines sohnes eh die regel nur ganz leicht und schwach .. denke daran wird es dann nicht liegen. weis jemand was die spritze kostet?

bin halt eine die ab un zu ihre pille vergisst *schäm*

danke schon mal für eure antworten..

liebe grüße torti

Beitrag von sissy1981 22.09.06 - 17:36 Uhr

Hallo!

Ich habe meine Spritze nun auslaufen lassen da wir wieder Kinder planen. Damit sich der Zyklus etwas erholen kann bin ich daher nun auf Pille (Valette) umgestiegen.

Ich bin weder dick geworden, Akne bekommen, war sexuell genauso lustig wie vorher noch habe ich je Blutungen bekommen, einige Bekannte bekamen aber innerhalb der ersten 2-3 Spritzen noch Blutungen danach auch nicht mehr (ihr bester Vorteil).

Ich habe bis zum Schluss keine Nebenwirkungen gehabt. In meinem Bekanntenkreis auch nicht - da gab es meist nur Probleme mit dem Implantat.

Gekostet hat sie 23 Euro.

Ich war immer hochzufrieden hatte wie gesagt nie Probleme und trauere ein bisschen der Blutungsfreien Zeit hinterher (Obwohl ich sie bei der Pille auch nur alle 3 Monate habe). Nebenwirkungen können - wie bei allem Auftreten müssen aber nicht.

LG sissy

Beitrag von _justins_mama_torti_ 22.09.06 - 17:41 Uhr

und die spritzt sozusagen der frauenarzt nich das ich mir das alleine spritzen muss oder? zahle ich die 23 euro dann sofort an die ärtzin oder gibt es die wie pille in der apotheke.
Ja da bei uns im moemtn kein Kind geplant ist, wollte ich auch nummer sicher mir die spritze geben lassen da ich mit der pille immer bißchen schluderisch bin *hihi*

danke nochmal hoffe noch mal auf eine antwort...

Beitrag von sissy1981 22.09.06 - 17:44 Uhr

Hab nach der ersten Geburt die Pille genommen - und war 9 Monate später wieder schwanger....ungefähr zu dem gleichen Zeitraum als ich nicht mehr voll stillte...weiß also was du meinst ;-)

Bei mir bekam ich die Spritze von der Arzthelferin - keine angst die setzt du dir nicht selber!!!

Ich brauchte auch nie einen Termin. Die haben den Stoff in der Regel vorrätig in der Praxis. Ich ging hin sie setzte sie mir und ich ging wieder (naja bezahlt hab ich auch noch *gg* )

LG sissy

Beitrag von _justins_mama_torti_ 22.09.06 - 17:56 Uhr

Danke na meien frauenärtzin hat noch urlaub bist nächste woche danach werd ich mal anrufen brauch eh nen termin zur untersuchung etc. und werd sie gleich auf die monatsspritze drauf ansprechen..

vielen dank

liebe grüße

torti

Beitrag von willow19 22.09.06 - 20:00 Uhr

Wenn Du noch Kinder möchtest, dann rate ich Dir davon ab. Denn durch sie kann man sogar unfruchtbar werden.
Die Blutung hört in den meisten Fällen auf, kann aber sein, dass Du eher am Anfang Blutungen/Schmierblutungen bekommst, die recht lange dauern können. Da es ein richtiger Hormonhammer ist, ist es auch gut möglich, dass Du zu nimmst. Die Spritze wurde eigentlich für Sportlerinnen entwickelt und sollte an junge Frauen nicht verabreicht werden.
Ich hatte die Spritze auch, war aber dennoch schwanger, doch hatte dann einen Abgang. Ich werd sie mir sicherlich nicht mehr geben lassen und mein FA hat mich leider auch nicht wirklich aufgeklärt. Guck mal google, da findest Du so einige Nebenwirkungen, die durch die Spritze auftreten können. Ich hatte die Packungsbeilage zu Händen und wenn ich die vorher mal gesehen hätte, hätte ich sie mir nicht geben lassen.
Die Spritze ist meiner Meinung nach nur eine gute Lösung, wenn man wirklich keine Kinder mehr haben möchte und eine Sterilisation nicht in Frage kommt. (Normal ist die Spritze ja wirklich sehr sicher, aber ich würde dann wohl eher zur Steri tendieren *lol*)

Liebe Grüße

Beitrag von _justins_mama_torti_ 23.09.06 - 16:17 Uhr

hi willow19

also ich denke das die nebenwirkungen ja nicht bei jedem auftreten müssen, andere sagen von bner pille wird man auch dick und sowas davon hab ich auch nichts gemerkt. ich will im moment auch keine kinder haben, von daher mach ich mir über dies kein kopf, mir ist es wichtig die nächsten jahre nicht schwanger zu werden. die rede ist ja nicht VON NIE MEHR SCHWANGER werden daher kommt ne steri für mich nicht in frage.
zwecks den nebenwirkungen na ja gut werd ich dann sehen kann ja immernoch nein sagen ... aber da ich sehr schluderisch bin mit der pille einnehmen und auf nummer sicher gehen will habe ich an diese spritze gedacht... habe auserdem noch gelesen gestern was von dem novaring oder wie das heißt...


liebe grüße torti

Beitrag von willow19 23.09.06 - 18:19 Uhr

"die rede ist ja nicht VON NIE MEHR SCHWANGER werden daher kommt ne steri für mich nicht in frage"

Siehst Du und da ist doch das Problem!! Durch die Spritze kann es sehr lange dauern, bis man wieder schwanger wird und wie gesagt, man kann sogar unfruchtbar werden. Google da echt mal nach, wirst erstaunt, vielleicht sogar geschockt sein, was da alles schief gehen kann. Ums Zunehmen gings mir auch nicht, sondern um die anderen Dinge.

Liebe Grüße