lange autofahrten ohne windel

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 2mama 22.09.06 - 17:53 Uhr

hallo,

mich würde ma interessieren, wie ihr das mit euren kleinen gemacht habt auf längeren autofahrten. und zwar: ich habe zwillinge und wir wollen nächste woche in urlaub fahren. es liegen ca. 5 std. autofahrt vor uns. die kleinen sind jetzt seit knapp 2 monaten tagsüber trocken aber es muss immer noch sehr schnell gehen wenn sie müssen. ich mache mir jetzt etwas gedanken, falls wir in einen stau oder so kommen und sich einer meldet weil er mal pipi machen muss und keine toilette weit und breit ist.
mit windeln möchte ich eigentlich auf keinen fall wieder anfangen und meine kleinen mögen die auch nicht mehr.

nehme jeden tipp gerne an, da es ja schon in 1 ner woche losgeht.

vielen dank schon mal und LG

Beitrag von kinderwunsch1211 22.09.06 - 20:39 Uhr

Hallöchen, Niklas ist auch seit Mitte des Jahres trocken, er ist da 2,5 gewesen. Als wir jetzt im Urlaub waren, haben wir im Flugzeug und auf der Busfahrt zum Hotel vorsichtshalber so ne Slipwindel angezogen. Wäre das nicht eine Lösung, statt richtiger Windel?

LG, Tina und Niklas

Beitrag von bacgab 22.09.06 - 21:18 Uhr

die trainers würde ich auf keinen fall benutzen!sie gaukeln den kids nämlich vor das überhaupt nix passiert ist(sind auch nass "schön"trocken)...zur aller größten not,leg den kleinen einfach ein baumwolltuch mit ins höschen.ein kleiner waschlappen(kein waschhandschuh,die sind zu kurz)längs gefalten ist da klasse.und genug wechselwäsche bereit halten.ich bin mit meiner tochter grad in derselben situation.hab vor einigen wochen den fehler gemacht ihr für die urlaubsfahrt und längere ausflüge windeln anzuziehen,danach lies sie einfach wieder laufen.auch einhalten sollte gelernt sein,dabei ist das gefühl von nass und trocken echt wichtig-finde ich!
alles gute
gabi

Beitrag von marysa1705 22.09.06 - 21:36 Uhr

Hallo Kathrin,

unser Sohn ist jetzt seit dem Sommer trocken.
Die längste Autofahrt hatten wir mit 2,5 Stunden. Mit den Kindern machen wir aber sowieso immer mindestens einmal Pause und da haben wir ihn dann auf die Toilette gesetzt. Ansonsten war es gar kein Problem.
Ihr werdet ja auch nicht die 5 Stunden durchfahren, nehme ich an.

Ansonsten weiss ich von meiner Mama, die hat bei meinen kleinen Geschwistern auf der Urlaubsfahrt nach Italien einfach ein Töpfchen mit ins Auto gepackt. Und während einem Stau von einem Tunnel (also nix rollender Verkehr, sondern wirklich stehend) hat sie meinen Bruder auch mal zur Schiebetür unseres Toyota Previa zum Pinkeln rausgehalten. Blöd nur, dass es genau dann langsam weiter ging. #freu

LG Sabrina

Beitrag von jacky221281 22.09.06 - 21:51 Uhr

Wenn Du gar keine Windeln mehr ran machen möchtest dann kannst du in den Kindersitz ja eine Wickelunterlage legen. So bleibt der Sitz im Notfall trocken. Wechselwäsche genügend einpacken.
Wir sind grad noch in der Anfangsphase mit dem Trocken werden, Celina-Marie ist 18 Monate. Tagsüber klappt es schon recht gut. Beim Autofahren mache ich das mit der Wickelunterlage, so merkt sie das es nass ist, andere Sachen kann ich anziehen und der Sitz bleibt trocken.

Schönen Urlaub
Jacky

Beitrag von bongo77 24.09.06 - 21:22 Uhr

Hallo!

wir haben es so gemacht, dass wir jede stunde zur Vorsicht angehalten haben und die Kleine einfach aufs Töprchen gesetzt haben.
das hat gut funktioniert!

ach ja, im stau haben wir einfach auf dem Standstreifen oder bei totalem stau einfach so das töpfchen benutzt.

Zur vorsicht hatte ich eine einmal-wickelunterlage unter den popo in den autositz gelegt. aber nur auf dem hinweg, da nix passiert war und ich dann mutig geworden war. hat wirklcih super geklappt!

liebe Grüße

Beitrag von 2mama 08.10.06 - 19:30 Uhr

hallo,

danke für eure tipps und erfahrungen. :-)

wir sind nun seit gestern wieder zu hause. der urlaub war schön, aber die autofahrten waren sehr stressig. "mama ich hab hunger, mama ich hab durst, mama mir is langweilig, wann sind wir endlich da, ich muss pipi" das waren so die üblichen sachen die man während der autofahrt 1000 mal zu hören bekommt. kennt wahrscheinlich jeder von euch.

aber hier die erfahrung auf meinen beitrag:

bevor wir morgens losgefahren sind mussten die kleinen natülich nochmal auf die toilette gehen. daraufhin hab ich beiden eine binde in den schlüpfer geklebt, da ich mich wirklich etwas verrückt gemacht habe. *schäm* aber ich wusste nicht was ich sonst nehmen sollte, da ich die idee mit dem waschlappen ganz gut fand aber weil ein waschlappen ja doch ganz schön hart ist und scheuert wenn er trocken ist hab ich länger überlegt und dann halt eine damenbinde benutzt. haben ihnen vorher erklärt, dass das nur dafür ist wenn wir in einen stau kommen sollten und sie ganz dringen pipi müssen, das dann nicht alles unter wasser steht. dagegen haben sie sich dann auch nicht weiter gewehrt.
dann mussten wir nach einer 3/4 stunde autofahrt bereits die erste pause machen, weil meine tochter dringend musste.
und da die beiden immer unheimlichen durst haben wenn wir auto fahren #kratz ließ die nächste pause nicht lange auf sich warten. aber es ging wieder alles gut.#freu
nach dieser pause mussten wir natürlich, wie ich ja schon fast verhergesehen habe, in einen totalen stau kommen. ich dacht nur das kann ja jetzt wohl nicht wahrsein.
und da mein mann die ganze zeit gefahren ist musste ich mich ja nun die ganze zeit um die kids kümmern und sie bei laune halten.
und dann musste es natürlich so kommen. kaum drehe ich mich um sehe ich wie mein sohnemann da sitzt mit zusammengekniffenen beinen und versucht notgedrungen sein pipi zurückzu halten. er hat geahnt das es im moment schlecht ist mit pipi und hat nichts gesagt.#schwitz ich ihn gefragt ob er gaaaaanz doll pipi muss er meinte zwar nein aber in dem moment wusste ich nicht mehr wie ich handeln sollte, denn es war für mich offentsichtlich. mein mann meinte es ginge jetzt nicht und er solle mal noch versuchen zu warten. aber ich bin darufhn raus aus dem auto hab mir mein kind geschnappt und es einfach hinter die leitplanke pillern lassen. alle leute drum herum mussten grinsen aber gesagt hat niemand was.#schein
aber kaum hatte ich den sohn wieder im auto fing meine tochter an zu weinen und da sah ich es schon, sie hatte sich in die hose gemacht. #heul aber da sie ja noch die binde drinne hatte ging nicht die ganze ladung in den sitz. zum glück saßen beide auf einem handtuch. daraufhin hat es zar noch ne ewigkeit bis zur nächsten raststätte gedauert(kam mir so vor) aber dort haben wir sie dann umgezogen und alles war wieder vergessen. #blume

obwoh wir das töpfchen dabei hatten konnten wir es nun nicht gebrauchen.
aber durch diese autofahrt hab ich gemerkt, das es nicht schlimm ist wenn die kleinen während einem stau pipi müssen. man muss einfach gelassen bleiben und ruhe bewahren.

LG