Undankbar!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von annabarbara 22.09.06 - 18:13 Uhr

Ich muss einfach mal wieder meinen Frust rauslassen.

Um mich herum sind viele schwanger,resp.haben schon Babys.Ich mags ehrlich allen gönnen, was mich einfach ein wenig nervt, ist, dass viele Mütter,sobald ihr Baby da ist, sofort wieder arbeiten gehen.Und das nicht mal aus finanziellen Gründen! Das würde ich ja noch verstehen!Eine Freundin z.B.hat ein Mädchen,das knapp 4Monate ist und gibt es schon 3Tage in der Woche in eine Krippe!Nur damit Sie einkaufen,Ihren Freizeitbeschäftigungen nachgehn kann und arbeiten gehen kann!

Ach, ich weiss auch nicht...#kratzwenn ich endlich ein Baby habe,würde ich das geniessen wollen..Jedenfalls die erste Zeit.Da würden wir als Paar doch gerne auf Sachen verzichten,die wir jetzt haben.Teure Ferien etc.

So,fertig#bla

Wollte das nur mal loswerden.Und möchte auch niemanden zu nahe treten.schlussendlich muss das jede frau ja für sich entscheiden.

liebe Grüsse AnnaBarbara und bitte nicht böse sein

Beitrag von calina20 22.09.06 - 18:24 Uhr

also ich kann dich verstehen -ich bin schon zuhause und werde auch zuhause sein die ersten Jahre danach schauen vielleicht ein 2baby bekommen-bin auch der Meinung das kleine Kinder die Mama am meisten brauchen LG Katy+boy

Beitrag von rosalinchen29 22.09.06 - 18:49 Uhr

Hallo AnnaBarbara!!
Ich habe selbst zwei Kinder und bin berufstätig. Der erste wichtige Grund ist der finanzielle, da mein Mann nur 4 Tage arbeitet (hat leider nicht mehr gefunden) und auch nicht besonders gut verdient . Da ich Sozialpädagogin bin, arbeite ich 2 Tage/Woche und denke, dass meine Kinder es sehr wohl verkraften, während 1 Tag der Woche zur Oma/Tagesmutter/ausserschulische Betreuung zu gehen.
Ich erwarte nun unser 3. Kind und werde nach ca. 9 Monaten wieder spätestens gehen MÜSSEN aber auch gehen WOLLEN!
LG aus Belgien
nadine mit Anne (6), Marie (4) & #baby 19.SSW

Beitrag von anjali74 22.09.06 - 19:41 Uhr

Hallo!

das Problem ist, man kann es niemandem recht machen.

Geht man arbeiten, wird man schief angeschaut.

Bleibt man daheim, schauen einen andere Leute schief an.

Ich denke, jede(r) muß es so machen, wie er (sie) es für richtig hält. Eine Mama, die daheim depressiv ist, weil sie lieber ein paar Tage arbeiten würde, tut einem Kind nicht unbedingt gut. Wenn man eine gute Betreuung hat, ist das Kind doch dort auch gut aufgehoben!

Persönlich möchte ich gerne daheim sein, bis das Kind (die Kinder) im Kindergarten ist/sind. Ich könnt mir aber auch vorstellen, früher tageweise zu arbeiten, ginge bei mir ganz gut, und es warten haufenweise Omas und Tanten auf ein Baby, das sie auch mal für sich haben wollen ;-)

lg
anjali