Regelschmerzen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von mirjam_ 22.09.06 - 18:32 Uhr

Mir ist heute vielleicht etwas passiert. Ich bin mit dem Rad ins Einkaufszentrum gefahren und als ich dort ankam hatte ich strake Unterleibsschmerzen. Hab mich hin gesetzt und gehofft das es besser wird wurde es aber nicht. Kurze Zeit später kam eine Frau vorbei die mich erst mal in die Apotheke genommen hat und wegen der Schmerzen und weil ich wohl ziemlich blass war und gezittert hatte den Notarzt gerufen. In Der Appo haben sie mich ganz lieb versorgt und dann ging es mir auch wieder besser so das mich der Krankenwagen nur nach hause gebracht hat. Inzwischen bin ich wieder fit. Ich glaub es lag daran das ich meine Tage hab. Dann habe ich meistens zwar nur den ersten Tag große Schmerzen. Ich traue mich nicht zum Frauenarzt zu gehen. Da ist mein Schamgefühl und meine Angst zu groß.
Obwohl ich auch schon überlegt habe die Pille als zusätzliches Verhütungsmittel zu nehmen. Vielleicht werden meine Schmerzen dann auch weniger, aber dann müsste ich ja zum FA. Außerdem habe ich mal gelesen das die Pille depressionen auslösen kann und ich bin leider etwas depressiv.

Liebe Grüsse
Miri

Beitrag von eineve 22.09.06 - 18:43 Uhr

isst du gerne broccoli und sonstiges grünes gemüse? was oftmals hilft - einfach mal den foliahaushalt gut versorgen. - nahrungsmittel die viel folsäure haben evtl. zur vorübergehenden verstärkung ( so mach ich das immer) entsprechende tabletten regelmässig nehmen.

ich hatte irgenwann mal probleme bei der mens - las zufällig in einer medizinischen zeitung davon und habs selber ausprobiert.

seitdem - gibts bei mir regelmässig so alle 3-4 monate mal leber und ansonsten viel broccolie, grünkohlarten und sonstige nahrungsmittel die folsäure enthalten.

Beitrag von kaddi83 22.09.06 - 19:20 Uhr

Regelschmerzen kenne ich in dem Ausmaß nit, kann dir leider nit helfen.

Aber warst du noch nie beim FA? Ich kann dir nur ans Herz legen, dich untersuchen zu lassen. Klar ist es nicht angenehm. Aber superwichtig. Nicht umsonst gilt die Krebsvorsorge beim Gyn ab 21 Jahren.

Lg, Kaddi#blume

Beitrag von prinzessin1976 23.09.06 - 14:00 Uhr

Also ich kann mich da nur anschließen: GEH ZUM FA!!!!

Es kann zwar einfach nur sien dass Du die regelschmerzen hast aber es kann auch anderes dahinter stecken!
ich habe auch IMMER am ersten Tag unglaubölich starke Unterleibskrämpfe!!!!

Gehe regelmäßig zur Kontrolle denn es könen sich Zysten , Miome oder sogar Krebs bilden!

Da würde ich an Deiner Stelle aber doch lieber über Deinen Schatten springen und zum FA gehen! !!! Es gibt auch weibliche Frauenärzte!!!!