Nach kleiner OP, wie sieht es mit Haushaltshilfe aus?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von biggelchen 22.09.06 - 18:42 Uhr

Hallo
bei mir wurde am Mittwoch eine Bauchspiegelung durchgeführt. Dabei wurden beide Eileiter entfernt und einige Verwachsungen weggeschnitten. Bin heute auf eigenen Wunsch nach Hause entlassen worden da ich Kleinkinder habe.
Wie sieht es mit einer Haushaltshilfe aus, da ich mindestens zwei Wochen lang nich heben und nicht Arbeiten darf. Wird sowas heutzutage noch von den Krankenkassen bezahlt?
Mein Mann hat einen neuen Job und kann leider nicht frei bekommen.
Danke für Eure Antworten
biggi

Beitrag von tara_joelina 22.09.06 - 19:22 Uhr

Hallo biggi

Ichhatte im Juli eine Schilddrüsen OP durfte danach eine Woche auch nicht heben. Habe zwei kleine Kids mein Mann hat unbezahlten Urlaub bekommen und die KK hat sein Gehalt gezahlt alternativ hätte ich eine Haushaltshilfe in Anspruch nehmen können.

LG

Tini

Beitrag von puffel0805 27.09.06 - 13:12 Uhr

Hallo Biggi,
ich lag im August wegen einer Tumorentfernung im Krankenhaus. Danach musste ich 6 Wochen liegen. Ich habe eine 2 jährigen Sohn zu Hause und wollte eine Haushaltshilfe haben. Ich bin privat versichert und trotzdem bezahlt mir die Kasse keine Hilfe.
Mein Mann hat für 8 Wochen unbezahlten Urlaub genommen um sich um den Kleinen zu kümmern. Es war eine schwere Zeit aber irgenwie geht alles vorbei.
Haushaltshilfen kann man auch bei der Sozialhilfestation, die es in jeder Stadt gibt, beantragen. Kostet leider sehr viel, bei uns waren es mit Kinderbetreuung ca 25€ die Stunde.

Ich wünsche euch alles Gute
Anett