Umstandsschlafanzüge?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hummerchen 22.09.06 - 20:27 Uhr

Hallo.
Ich bin zwar erst in der 12. Woche, aber durch Verdauungsproblemchen ist mein Bauch manchmal schon ganz schön geschwollen und meine Schlafanzughosen mir Gummiband drücken. Ich wollte mir deshalb schon jetzt Umstands-Schlafanzüge bzw. Nachthemden kaufen, die ich ja sowieso brauche. Allerdings habe ich voll die Bedenken, dass die Hosen von den Umstandsschlafanzügen genauso drücken, wenn die mit Gummizug sind. Irgendwelche Erfahrungen? Ich dachte deshalb eher an Nachthemden, vor allem, weil immer überall steht "3 Nachthemden mit in die Klinik nehmen" (warum auch immer???). Aber die Nachthemden sind alle so unförmig, finde ich. Hm. Irgendwelche Tipps? Sind Schlafanzüge unpraktisch in der Klinik?
Hummerchen

Beitrag von siebzehn 22.09.06 - 20:32 Uhr

Ui, Du weißt jetzt schon, dass man drei Nachthemden mit in die Klinik nehmen sollte??? ;-)

Nimm doch für den Übergang lange T-Shirts (ich finde Nachthemden auch furchtbar #schein ) oder es gibt auch Schlafanzug-Hosen ohne Gummi, dafür mit einem Band. Diese sind i.d.R. sehr weit und lassen sich durch das Stoffband sehr individuell einstellen.

Viele Grüße
siebzehn (10. Woche)

Beitrag von hummerchen 22.09.06 - 20:35 Uhr

Naja, ich les halt viel... #hicks
Ja, das ist eine Idee. Das könnte ich machen. Lange T-Shirts hab ich nicht, daher macht das keinen Sinn, da ich die ja auch kaufen müsste.
Bis dann,
Hummerchen

Beitrag von naddelchen18.01. 22.09.06 - 20:34 Uhr

für zu hause trage ich meist ein t-shirt in xxl, das ist superbequem. für´s krankenhaus kannst du auch ein nachthemd (aufknöpfbar wegen stillen) 3-4 nummern größer kaufen.
nadine+#ei23+1

Beitrag von laurinchen 22.09.06 - 20:36 Uhr

Hallo!
Ich hab bei meiner ersten Schwangerschaft einfach ein langes -Shirt mit Slip getragen nachts. Das fand ich besser als ein Nachthemd. Im KH hatte ich dann auch T-Shirts. Tagsüber läufst du da ja nicht im Schlafanzug rum und wenn ich nachts aufgestanden bin, habe ich mir eine Jogginghose übergezogen. Aber 2 würde ich auf jeden Fall mitnehmen, da die Blutung danach doch sehr heftig ist. Wenn ich nachts nicht zur Toilette gegangen bin, bin ich durchgeblutet. Aber nur die ersten 3 Tage, dann wurde es wesentlich besser.
Gruß
Bea + #ei (16+4) + Laura 3

Beitrag von hummerchen 22.09.06 - 20:49 Uhr

Aha. Hm. Also doch Shirts kaufen? Muss noch mal nachdenkeln... Das mit der Jogginghose ist auf jeden Fall eine Idee. Ich hab eine richtig schön gemütliche (hab mal mehr gewogen und jetzt ist sie schön schlabberig ;-) )
Hummerchen

Beitrag von perserkater 23.09.06 - 09:13 Uhr

hallo

ich hab mir jetzt bei baby butt 2 schlafanzüge gekauft. die sind supi bequem. es ist jeweils eine hose und ein hemd welches vorne komplett aufzuknöpfen geht!

aber die tips von den anderen find ich auch nicht verkehrt! probiers einfach mal aus!

liebe grüße
sylvia + timothy 29ssw

Beitrag von suse781 23.09.06 - 09:49 Uhr

Hi!

Du brauchst nicht zwingend Umstandsschlafanzüge, ich hab auch meine ganz normalen Schlafanzüge weitergetragen und einfach die Hose immer unter den Bauch geschoben. Zur Not würd ich mir nen normalen Schlafanzug ne Nummer größer holen. Bin jetzt in der 39. SSW und trage noch immer meinen alten Schlafanzug mit der normalen Größe von vor der Schwangerschaft, im Sommer tuts dann auch ein T-Shirt.

Ne schöne restliche Kugelzeit. Das mit der Nummer größer funktioniert übrigens auch super mit normalen Oberteilen.

LG Suse + Krümel (ET -10)