Jetzt reg ich mich auch mal auf .....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von braut2 22.09.06 - 20:52 Uhr

oh man, heut hab ich mich auch mal über eine andere Mutter aufgeregt.........., eigentlich reg ich mich über die schon lange auf, schon vor ihrer SS und währenddessen und jetzt wo die Kleine da ist auch #augen
Es geht um eine Freundin meiner Freundin. Mit ihr warm wurde ich noch nie, da sie so eine Püppi ist, die Haare müssen korrekt liegen, die Figur in Grösse 34 ist ein MUSS........naja, bei ihr muss halt alles korrekt sein, die Wohnung ist sowas von aufgeräumt- fast steril. Aber gut.
Als sie SS war, war sie wie wild im Fitnessstudio, damit sie jaaa nicht zu dick wird. Und wenn jemand ihren Babybauch bewunderte, heulte sie fast, weil sie ja soooo fett geworden sei - sie hat in der ganzen SS 9Kilo zugenommen!! Was soll ich denn da mit meinen 28Kilo sagen :-[
Und während der SS hat sie dann auch lauthals verkündet, das ihr Kind nicht "verwöhnt" würde. Es käme gleich ins eigene Zimmer, vom elterlichen Schlafzimmer durch mind. 2andere Zimmer getrennt.........., und stillen geht sowiso nicht, das wäre viel zu eklig und überhaupt würde sie das ja "verformen". Ausserdem könne man mit der Flasche mehr kontrollieren was und wieviel das Kind trinkt- es soll ja nicht "fett" werden #schock
Ja, und jetzt ist die Maus da- eine superhübsche- und sie hat es echt wahrgemacht. Meine Freundin erzählt mir immer mal ein bisschen..........und als sie dort war, schlief das Baby auf dem Arm der Mutter ein und als der Vater kam hieß es:"was sind denn das für Marotten? Das gibts nicht, das gewöhnen wir der überhaupt nicht an". #schock Und dann haben sie das Kind ins Bett gelegt und es fing an zu weinen, und weinte und weinte, ganz erbärmlich, doch die Eltern machten keine Anstalten es in den Arm zu nehmen #heul
Meine Freundin hat dann ganz ungläubig gesagt sie sollten sich doch endlich mal ums Kind kümmern und ist dann auch gegangen. Als sie mri das erzählte hat sie fast geweint weil ihr das so leid getan hat.

*hmpf*, ich hoffe, das ich die mal irgendwann sehen werde und dann werd ich ihr mal sagen was ich davon halte.
Aber jeder hat ja seine eigenen Methoden. Ich hab nix gegen Babys die im eigenen Zimmer schlafen......oder überhaupt, es kommt einfach nur drauf an aus welchen Gründen das jemand macht ............

so, jetzt hab ich auch mal über jemand anderen gelästert ;-)

lg ilona und helena, die neben mir im bett friedlich auf papas seite schläft

Beitrag von didda79 22.09.06 - 21:00 Uhr

Hi,

tja, Leute gibts manchmal...
Dass sie auf ihre Figur achtet ist ja noch okay, aber sie soll sich doch um Himmels willen um ihr schreiendes Kind kümmern...
LG Birgit

Beitrag von stephanie1983 22.09.06 - 21:02 Uhr

Autsch....

Na das ist ja nicht so schön...das arme Kind...

Steffi

Beitrag von anita_kids 22.09.06 - 21:04 Uhr

#schock

das mit dem eigenen zimmer ok, haben wir bei darline auch probiert, klappte aber nicht, also ab in unser bett ;-)

aber das baby da weinen lassen, aus angst es zu verwöhnen, dass ist ja wohl der grösste quatsch, den ich je gehört habe...ich kenne allerdings auch so eine *dame*, die hat mir letzte woche erst erzählt, dass sie ihre kleine (8wochen zu früh...ich denke, die brauchen extra zuneigung #kratz aber eigentlich habe ich keine ahnung von frühchen) 4stunden (!!!!) schreiend im bett hat liegen lassen, damit sie diese heulerei endlich ausgetrieben bekommt...ich halte das keine zwei minuten durch...wie schaffen das andere über stunden???

lg anita, die ihre kleine lieber auf dem arm schlafen lässt, als ihr das gefühl zu geben, nicht für sie da zu sein

Beitrag von braut2 22.09.06 - 21:16 Uhr

Wieviel Stunden?? 4 Stunden lang?? Nee oder........also im ernst, das find ich ja purer Horror.
Ich frag mich allen ernstes, ob da nicht mal die Hebamme ein Wort sagt..........die muss das doch auch mitkriegen #kratz

LG Ilona

Beitrag von agostea 22.09.06 - 21:05 Uhr

Sorry,ich will dir ja nix....aber was gehts dich an ?

Ist vollkommen ihre Sache,wie sie das händelt mit dem Kind. Wenn sie der Meinung ist,die Kleine soll im eigenen Zimmer schlafen - ok.
Wenn sie nicht stillen möchte - ok.

etc.

Jeder macht es anders.

Und ich habe den Eindruck,das du bissel neidisch auf sie bist punkto Optik. Denn ein Drittel deines Posts handelt von ihrer Figur und ihrem Aussehen...#kratz

Verstehe deinen Ärger nicht.

Gruss
agostea

Beitrag von braut2 22.09.06 - 21:23 Uhr

oh man, wenn du richtig liest, dann fällt dir auf, das ich von ihrer optik geschrieben habe damit man versteht was das für eine Frau ist und worauf sie achtet.......
und nicht das ich neidisch bin. ich hab nix dagegen wenn meine Haare mal ins Gesicht fallen oder ich eine Jeans 2mal in der Woche anhabe oder nicht alles dafür tun muss um in Grösse 34 zu passen, schon gar nicht wenn ich schwanger bin und mich im Studio abquäle. Und schon gar nicht bin ich neidisch auf das Kind, das sich jetzt ihrem Wahn anpassen muss und nicht essen darf wenn es hunger hat.
Und ich habe auch nix dagegen gesagt wenn ein Kind im eigenen Zimmer schläft oder jemand nicht stillt........sondern es geht um die GRÜNDE warum es jemand macht.
Warum ich mich darüber aufrege?? WEißt Du, wenn man an allem vorbeisehen würde was einen "nichts angeht", dann möchte ich nicht mehr auf die Straße gehen.......

Nichts für ungut.
LG Ilona

Beitrag von askam 22.09.06 - 21:06 Uhr

ne ne du hast bestimmt nicht gelästert!
ich finde solche frauen dürften keine kinder haben, ich bin auch eine die in er ssw 35 kilo (!!!) zugelegt hat und nun noch 5kilo übrig sind;
ich kleide mich auch gerne (wieder) schick und achte auf mich und meinen körper.
Aber bei dieser frau scheint nur die optik und pflegeleichter kinder (kinder die nicht anstrengend ) sind zu zählen
entweder ist sie noch sehr jung oder einfach zu egoistisch kinder gross zu ziehen.
du machst es richtig
daniela

Beitrag von tascha3577 22.09.06 - 21:07 Uhr

Hallo Ilona,
Nico ist morgen 7 Monate und 2 Wochen alt und er schläft schon von Anfang an in seinem eigenen Zimmer im Bett.
Sein Zimmer liegt zwischen unsrem Schlafzimmer und dem Wohnzimmer damit wir immer gleich bei ihm sein konnten wenn was war. Ihn hat es nicht gestört das er von Anfang an in seinem Bett geschlafen hat. Vielleicht ist es egoistisch von mir aber wir haben ein AngelCare das lässt mich und auch meinen Mann beruhigt schlafen, weil es ja Alarm schlägt wenn mit Nico was sein sollte. Ich könnte persönlich nicht schlafen, wenn ich mein Baby mit im Bett liegen hätte. Was ist wenn es mal die Luft anhält und Ihr schlaft tief ? Das ist meine Hauptangst. Ich hatte ihn auch schon im Bett zum stillen und schmußen aber da hatte ich schon ausgeschlafen und hab Papa beobachtet ;-) ! Was die "Super-Mama" im negativen Sinne gemeint betrifft, solchen Eltern gehört kein Kind !!
Es gibt soviele Liebe Paare die sich Nachwuchs wünschen denen es aber vergönnt bleibt und so besch... die sich vermehren wie die Karnickel (sorry) aber dafür hab ich echt kein Verständnis !!

ciao tascha m. Nico der seit 20.45 in seinem Bettchen schläft
www.unserbaby.ch/Nico9206

Beitrag von braut2 22.09.06 - 21:13 Uhr

Hallo Tascha,

ich hab noch ne Freundin deren kleine im eigenen Zimmer schläft.
Ist ja auch kein Thema, aber die sind dann eben auch immer gleich da wenn es schreit oder Hunger hat.
Aber bei den anderen liegt das Kind im eigenen Zimmer und schreit (das Kind ist grad mal eine Woche alt...) und darf nicht auf dem Arm der Eltern einschlafen, weil sie es nicht verwöhnen wollen. Ihrer Meinung nach muss man ein Kind gleich erziehen #augen

LG Ilona

Beitrag von tascha3577 22.09.06 - 21:17 Uhr

Ja sag ich doch RABENELTERN ! ! ! ! ! ! Das Kind wird sich hoffentlich irgendwann rechen wenn Sie es so verkorkst haben das es mit 15 freiwillig von zu Hause auszieht und von seinen RABENELTERN nichts mehr wissen möchte !

:-) ciao ich bin ganz deiner Meinung !

Ich lass Nico ab und an auch mal Motzen wenn er sich mal wieder auf den Bauch gedreht hat und motzt weil er kein Bock hat sich auf den Rücken zu drehn obwohl er es kann. Ich hatte oft Krach mit meinem Mann, aber ein bißchen muß man schon streng sein weil er momentan versucht seine Grenzen auszutesten. Papa lässt ihn mittlerweile auch mal motzen
( da hab ich 2 Kinder die ich erziehen muß ;-) )

ciao und gute Nacht

Beitrag von braut2 22.09.06 - 21:27 Uhr

Ich hoffe nur, das sie irgendwann dann doch mal ihre Meinung ändern und es nicht für schlimm befinden wenn das Kind auf ihrem Arm einschläft........
ich weiß nicht, mich hat da immer eine WElle Zuneigung getroffen wenn die Maus auf meinem Arm war #herzlich

Auch von mir eine gute Nacht
Ilona
die auch mal Helena motzen lässt ;-)

Beitrag von danbe 22.09.06 - 22:33 Uhr

Das Würmchen tut mir unendlich leid!!!!
Das ist eiskalt!!!

LG Danbe