mundgeruch

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von xela21 22.09.06 - 20:54 Uhr

hi !
kennt sich einer mit mundgeruch aus ?
ich putz mir 2 mal am tag die zähne und reinige die zunge,danach spül ich mit mundwasser nach.doch nach kurzer zeit merke ich "den" geschmack wieder im mund.also,ohne bonbons oder kaugummi geht nix !
i need help #heul

Beitrag von eineve 22.09.06 - 21:05 Uhr

pilzbefall? toter zahn? oder doch magenbeschwerden - da stinkt der mensch auch aus dem mund trotz halbstündlichem zähne putzen.

evtl. kann es auch eine falsche zahnpasta sein. auch ein falsches mundwasser.

ich verwende ausschliesslich teebaumölzahnpasta.

Beitrag von xela21 22.09.06 - 21:08 Uhr

weiß nicht.also,die zahnpasta und das mundwasser wechsel ich regelmäßig,wenns halt leer ist.vor nem halben jahr war ich beim zahnarzt und da war alles ok.hab eigentlich keine probleme mit den zähnen.magen ? nicht das ich wüßte :-(

Beitrag von cocoskatze 22.09.06 - 21:10 Uhr

Manchmal sind die Mandeln der Übeltäter.

Sie können arg große Furchen aufweisen, indenen sich schonmal das ein oder andere festsetzt.So kommt es zu unkontrollierter Bakterienvermehrung.

Frag mal den HNO-Arzt dazu.

Beitrag von xela21 22.09.06 - 21:16 Uhr

ja,das wäre viell.eine idee !
danke

Beitrag von susanni 22.09.06 - 22:56 Uhr

hallo,
oft hilf auch ein zungenreiniger (gibt es bei dm oder sonstigen drogerien und apotheken). auf der zunge als wichtiges organ, kann sich eniges absetzen und wird dann mittels bakterien verarbeitet. übrgens, so etwas ist ganz normal in den usa, in europa kommt das erst langsam in gang. lg, susanne

Beitrag von xela21 22.09.06 - 23:28 Uhr

hi susanne !
was ist denn ganz normal in den usa ?
also,mit dem zungenreiniger mach ich es auch.aber es bildet sich schnell wieder neuer belag :(

Beitrag von susanni 23.09.06 - 00:24 Uhr

Das mit der zungenreinigung meinte ich ist normal in den USA. Nimmst du eine Zungenbürste oder nur den Spachtel?

Bei meiner Mutter half auch ein Glas Milch nach jeder Mahlzeit, oder Petersilie, vor allem gegen Knoblauch Mundgeruch. Sie mußte Knoblauch essen, wegen Gesundheit und litt unheimlich unter dem Mundgeruch, nicht nur wegen Knobi. Daher verstehe ich dich gut.

Warst du schon einmal bei einem Internisten?

Beitrag von xela21 24.09.06 - 14:47 Uhr

nein,ich war noch bei keinem arzt deswegen.andere haben mich auch noch nicht drauf angesprochen.weiß ja auch nicht,wie schlimm es ist.aber ich merke es ja sellber.gerad diesen ekligen belag auf der zunge.hab erst eine zungenbürste benutzt,bin aber auf spachtel umgestiegen.muß ehrlich sagen,das es auch eine preisfrage ist.

Beitrag von sanne1975 25.09.06 - 17:10 Uhr

Hallo,

benutzt du Zahnseide?
Wenn nein, dann empfehle ich dir die ultrafloss von Oral-B.
In den Zahnzwischenräumen und den Zahnfleischnischen/taschen bilden sich Bakterienherde. Leider kann man mit Mundwasser diese Beläge nicht entfernen. Im schlimmsten Fall kann sich dein Zahnfleisch stark entzünden und sich eine Paradontitis entwickeln. Die Bakterien sind so aggressiv, dass sie den Knochen auflösen (und in deren Folge kann es u.U. zu einem Zahverlust kommen).

Probiere mal Folgendes aus:
- verwende die oben genannte Zahnseide (gewachste ist nicht so gut geeignet) und reinige deine Zahzwischenräume - vor allem die der Backenzähne
- dann schnuppere mal an den Rückständen auf der Zahnseide
- riechst du nichts, dann ist alles ok
- riecht es übel, dann sind es oben genannte Bakterien
- blutet dein Zahnfleisch obendrein? Dann mache sofort eine Termin beim Zahnarzt!
Es kann auch alles ganz harmlos sein, aber riskieren würde ich lieber nichts, denn ein verlorener Zahn bleibt ein verlorener Zahn !

Alles Gute,

#blume Sanne