Alle wieviel Stunden essen eure Beikost-Babys?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von flatzke 22.09.06 - 21:04 Uhr

Nabend!

Seit ein paar Tagen futtert meine Süße #baby nun schon fleissig ihre Mittags-Möhren und ich frag mich wie es weitergeht. Klar, mit Kartoffeln und dann mit Fleisch. Später dann nachmittags der GOB und ganz später der Abendbrei. Soweit die Theorie!
Aber normalerweise isst sie so gegen 12.00 Uhr ihr Mittagsessen, dann 15.30 Uhr die Nachmittagsflasche bzw. später den GOB und 19.00 Uhr dann die Abendflasche bzw. später den Brei. Aber man soll ich Kinder doch nicht direkt nach dem Brei ins Bett schicken. Würde bei uns aber nicht anders gehen, wel sie dann einfach todmüde ist. Oder soll ich den Rhythmus auf drei Stunden runterschrauben damit sie abends noch Zeit zum Verdauen hat? #kratz

Fragen über Fragen einer Beikost-Anfängerin .... ;-)

Euch allen einen stressfreien Abend,
Flatzke + Luana (6 1/2 Monate), die heute auf dem Bauch mit Po nach oben schläft

Beitrag von anibur 22.09.06 - 21:11 Uhr

du, dass kann dir keiner so genau sagen. das kommt auf den rhytmus des kindes selbst an... das wird schon meckern wenn es hunger hat und du stellst dich einfach darauf ein. irgendwann weißt du dann wann das kind essen will...

wir haben den GOB ganz übersprungen weil unser schatz keine obstgläschen mag... er bekommt auch keine fleischbreis weil wir unser kind zumindest das erste lebensjahr fleischlos erziehen. wohlmöglich auch danach noch...

Atreju bekommt zwei-drei Flaschen mit 200ml und zwei gläschen am tag... welche er allerdings oft nicht ganz isst.
die erste flasche um 7 das gläschen um 12. um 17 wieder flasche um etwa 20 uhr das abendgläschen und wenn er nachts schreit ne flasche... kommt allerdings selten vor.

wir haben schon öfter versucht ihn auf mehr mahlzeiten einzustellen aber da ist er total unausgeglichen... also du wirst dich eh nach deinem kind richten müssen, wie bei so vielen anderen sachen auch :)

LG
Rubina und Atreju*14.03.06

Beitrag von tascha3577 22.09.06 - 21:14 Uhr

Hallo,
Nico ist morgen 7 Monate und 2 Wochen alt und wir machen es so:

Mit 5 Mon. haben wir mit Karotten angefangen, 3 Wochen später kamen Kartoffeln dazu, wieder 3 Wochen später Rindfleisch mittlerweile wechseln wir die Menüs damit er auch Abwechslung hat. Ich mische alles mit Zucchini das er keine Verstopfung bekommt und er mag es auch total gern. Sein Gläschen mit Gemüse kriegt er gegen 13 Uhr, gegen 16.30 kriegt er ein bißchen Obst und um 19 Uhr kriegt er Reisflocken mit Gries gemischt und Obst. Dazwischen stille ich ihn normal alle 2-3 Std. je nachdem wie oft er Hunger hat. Nach dem Abendbrei macht er von sich aus zwischen 4-6 Std. Essenspause je nachdem wieviel er von dem Brei gegessen hat. Wenn ich Dir einen Tip geben darf, kauf keine "Gute-Nacht-Breie" von Milupa oder HIPP usw. die sind pappsüss und Nico mußte beinah :-p ich würde Reisflocken oder Gries geben da kannst du Obst aus dem Gläschen druntermischen das macht satt, schmeckt und ist nicht so verdammt süss :-[ ich frag mich echt was die Firmen damit bezwecken wollen #gruebel !!
Ich hoffe, ich konnte Dir helfen

ciao tascha m. Nico
www.unserbaby.ch/Nico9206

Beitrag von silberknopf 22.09.06 - 21:49 Uhr

Hallo,

noch würde ich gar nichts an ihrem Rythmus ändern. Es dauert ja noch ne Weile bis sie Abendbrei bekommt und bis dahin kann sich der Rythmus von ganz alleine geändert haben. Bei Bela ändert sich das auch immer mal wieder,

LG,
Silberknopf mit Bela (21 Wochen)