UMFRAGE: wie bringt ihr eure kleinen ins bett

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von scubadany 22.09.06 - 21:06 Uhr

hallo,

wie gehen eure kleinen ins bett?

ich, und fast mmer nur ich, bringe niklas hoch, lege ihn in unseren bett noch etwas an die brust lasse ihn etwas nuckeln und dann schläft er ein.
die frage die ich mir stelle: erziehe ich ihn zum "mama" kind? bzw habe ich irgendwann mal, vielleicht bald den ärger das er evt nicht alleine einschalfen will?

zzt ist es halt so bequem, das ist eine geschichte von 3-10 minuten und er schläft. das ist schon sehr fein für mich.

wie handhabt ihr das??

danke im voraus,
daniela+niiklas

Beitrag von sunflower.1976 22.09.06 - 21:14 Uhr

Hallo!

André ist 15 Monate alt. Er wird immer noch abends vorm Schlafen gestillt, obwohl er vorher ganz normal isst. Wenn er sehr müde ist, schläft er beim Stillen ein, ist aber selten.
Er schläft in den allermeisten Fällen alleine ein. Und er ist ein absolutes PAPA-Kind. Wenn er zur Arbeit muss, gibt´s bittere Tränen und André krabbelt immer wieder zur Tür und ruft nach seinem Papa. Ich darf André z.T. nicht füttern, nicht mit ihm an der Hand laufen usw. #heul
Und das, obwohl André 9,5 Monate fast voll gestillt wurde und fast aussschließlich von mir ins Bett gebracht wird.

LG Silvia

Beitrag von jezzi 22.09.06 - 21:14 Uhr

Paul ist zwar schon älter, aber er geht so ins Bett

Abenessen
etwas spielen
waschen-wickeln-umziehen
Schlafsack an
Gutenachtkuss für Papa
mit Mama Rollo runtermachen
Mama sagt dabei ein Gute-Nacht-Gedicht auf
Kussi
hinlegen
Spieluhr aufziehen
Babyphone an
raus
Gute Nacht bis morgen früh!

Gruß Jessi

Beitrag von bine3 22.09.06 - 21:19 Uhr

hi,

machs bei meinem Jakob auch so - bei meinen beiden Großen hab ichs auch so gehandhabt!!! Und es gibt bei uns und gab bei uns nie Einschlafschwierigkeiten, im Gegenteil, meine Kinder schlafen viel behüteter und ruhiger als andere, weil sie immer die Sicherheit haben und hatten, dass sie nicht allein sind....

Meine Grossen schlafen seit ca 1 Jahr jeder in seinem Zimmer und das ohne jeden Protest - sie sind eines Tages von selbst ausgewandert und mein älterer Sohnemann ist mehr ein Papakind...

Verlass dich auf dein Gefühl - das passt dann meist..

Alles Liebe

bine3 + Jakob + Nani + Luki#herzlich

Beitrag von buttercup 22.09.06 - 22:21 Uhr

Wollt Dir nur sagen, daß das Badebild von Deinen Zwergen total genial und super süß ist.

Im übrigen stille ich Timon (14 Wo.) auch in den Schlaf. Mache mir aber auch Gedanken, daß das ja irgendwann mal ein Ende haben muß. Wie hast Du das hinbekommen?

Liebe Grüße,

Sandra

Beitrag von happyredsun 22.09.06 - 21:26 Uhr

Hallo,

Linus wird immer von seinem Papa ins Bett gebracht, die beiden kuscheln dann noch eine Weile und dann schläft er ein.
Ich finde diese Zeit sehr wichtig und habe auch keine Probleme damit, dass er noch nicht alleine einschläft.

Mein Mann legt ihn dann in sein Bett und in der Regel pennt er dann bis morgens :-)

LG

Happy + Linus, der die Zeit abends mit seinem Papa sehr genießt

Beitrag von claudi77 22.09.06 - 21:32 Uhr

Hi,
mein Kleiner geht auch so ins Bett (wird aber noch voll gestillt).
Ab und zu bringt ihn Papa ins Bett, aber für den letzten Schluck pumpe ich nicht extra ab, also muss ich dann eh nochmal ran #freu
Fynn geht so ins Bett: wickeln + Schlafanzug an, Nachtmusik an, ab in Mamas Bett, noch etwas spielen + schmusen + erzählen + Mobilé anschauen, Schlafsack an, letzter Schluck, auf den Bauch drehen + in die Matratze schnuffeln und einschlafen.
Da Fynn noch im klass. Kindstodalter ist bleibe ich grundsätzlich bei ihm, bis er ne Weile schläft und drehe ihn dann zurück.
Ich glaube, dass er auch die Zeit mit Papa genießt, nur ist er noch zu klein, seinen Willen zu äußern. Ich denke die Kleinen können das gut unterscheiden und werden beides mögen, mal mehr Mama, mal mehr Papa!
LG
Claudia

Beitrag von arnanja 22.09.06 - 23:18 Uhr

Jette wird meistens in den Schlaf gestillt. Manchmal schläft sie auch auf meinem Bauch liegend ein. Hat sogar schon zweimal beim Papa geklappt als ich nicht da war. Aber meistens halt stillen.
LG Tanja mit Hannah Marie (05.03.02) und Jette (27.12.05)

Beitrag von ximaer 23.09.06 - 08:10 Uhr

Hallo,
unsere Tochter wird abends gestillt, wenn sie sich fertig ist, dreht sie sich weg, ich nehme sie ihn den Arm und wir schlafen beide ein.

Mamakind? Na, das ist sie in dem Alter ja sowieso.

Unseren Sohn habe ich 11 Monate lang in den Schlaf gestillt - und heute kann er bestens alleine einschlafen. Manchmal, wenn wir abends länger zusammen sitzen, sagt er sogar "So, ich gehe jetzt schlafen", geht auf den Topf, putzt sich (so lala) die Zähne und geht in sein Bett - und wenn wir dann nachschauen, schläft er tatsächlich schon. Und er ist noch keine 3 Jahre alt.

Grüße
Suse