mann hat lippenbläschen, bitte schnelle hilfe, mach mir sorgen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von glori83 22.09.06 - 23:04 Uhr

hallo ihr lieben,

mein man hat heute nen lippenbläschen bekommen, heute morgen hatte er es jedoch noch nicht, knutschte heut auch schon unsere kleine ab (9 Wochen alt). mach mir jetzt sorgen weil ich gehört hatte dass das für babys ziemlich gefährlich sein soll. muss ích mir jetzt sorgen um unsere kleine machen?? was können wir tun?? und worauf sollten wir achten??

über antworten wäre ich sehr dankbar.

glg glori und die kleine sofia florentina *14.07.2006

Beitrag von simone_2403 22.09.06 - 23:20 Uhr

Hallo

Zuerst soll er sich mal bremsen (auch wenns schwer fällt) sein Töchterlein abzusabbern ;-).Keinen Schnulli oder Sauger der Kleinen in den Mund nehmen(soll man sowieso nicht machen) und Hände waschen bevor er sie nimmt(man fährt sich manchmal unbewußt durchs Gesicht) Dann sollte von einem Arzt abgeklärt werden ob es sich um Lippenherpes handelt,nicht selbst rumdoctern.

Alles weitere sagt euch dann der Arzt.

lg

Ps: Halt auch du dich zurück mit Küssen,aus einem Glas trinken ect pp bis klar ist was dein Mann hat.Vieleicht ist es ja nur ne Beppe.

Beitrag von glori83 22.09.06 - 23:28 Uhr

es sieht aus wie so nen pickelchen auf der unterlippe, gefüllt mir eiter. er hat die kleine aber schon unbewusst abgeknutscht#heul. ist das herpes oder wie sieht das aus?

bitte hilfe, mach mir richtig große sorgen!!!!

Beitrag von smile1967 23.09.06 - 08:26 Uhr

Hallo!
Erst mal ruhig Blut!!! Also wie ein Pickelchen sieht Herpes eigentlich nicht aus und Eiter ist auch nicht drin!

Ich leide leider auch unter Lippenherpes, kommt immer mal wieder so alle 2-3 Monate und geht dann aber schnell wieder weg.
Ich bemerke in der Nacht davor (bevor es "ausbricht") immer so ein Spannen an der Lippe, die Lippe ist heiss und rot und wenn man drauffasst auch etwas verhärtet. Ab da ist Knutschen mit Baby streng verboten (und auch mein Mann möchte dann nicht von mir geküsst werden :-) Ist aber auch richtig so!)

Auf jeden Fall hatte ich schon 2-3 solcher Dinger, seit es Jan gibt und ihm gehts blendend.
Wenns Herpes ist, dann gibts darüber ne Kruste (Herpes sieht eher aus wie ein mit Flüssigkeit gefülltes Bläschen - meist nicht nur eins) und ab der Verkrustung ists nicht mehr ansteckend.

Liebe Grüsse
Dani mit Jan Hendrik, 18.03.2006

Beitrag von guernica76 23.09.06 - 02:30 Uhr

Also, Lippenherpes tritt nun nicht von heute auf morgen auf. Wenn es denn wäre, dann müsste deinem Mann vorher schon etwas aufgefallen sein, denn die meisten Menschen infizieren sich bereits im Kindesalter. Lange Zeit kann das Virus schlummern, bis es dann z.B. wegen Immunschwäche, wieder ausbricht. Aber es stimmt schon, für Babys ist es sehr gefährlich. Schau mal hier: http://www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/fieberblasen.htm

LG,
Guernica