wer hat ein frühchen in der 35+6. ssw entbunden???

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von rasselbandehoch3 22.09.06 - 23:46 Uhr

hallo,
ich habe vor knapp 4 wochen ein frühchen in der 36. ssw per absoluter not sectio entbunden.
mein klitzeklein wurde mit 1960g, 41cm, 31cm kopfumfang ins leben gewuchtet (für mich ein gaaannnzzz schreckliches erlebnis/ich hoffe für meinen klitzeklein nicht auch so furchtbar schlimm).
er war dann 2 1/2 wochen auf der frühchenstation, und wurde aufgepäppelt.
jetzt habe ich ihn seit 1 ner woche endlich zu hause, und wir bekommen langsam etwas ruhe um endlich als familie zusammen wachsen zu können.
ich suche gleich gesinnte, die mir eventuel ihre erfahrungen mitteilen möchten.
also trau dich ;o).
liebe grüße
rasselbandehoch3

Beitrag von mellepelle 22.09.06 - 23:56 Uhr

hallöle...
schön das es euch jetzt gut geht!!!!
Mein kleiner wurde in dre 36ssw wg plazentainsuffizienz per notks geholt mit 2080gramm und 44sm Ku 31cm.
zum glück war er danach "nur" im Wärmebettchen!! und er durfte mit 214ogramm nach hause.
mittlerweile ist er 70cm und 7800gramm mit 9,5monaten.
wenn du etwaswissen möchtest melde sich doch über meine vk!!

LGübermüdete Melle(#gaehn) und Timi(der wohl ein Zähnchen kriegt und Mama seit ewigen Tagen nicht schclafen läßt#schein)

Beitrag von siraz1977 23.09.06 - 00:16 Uhr

Hallöchen

mein Kleiner wurde in der 35+1 ssw per Kaiserschnitt geholt ich hatte einen vorzeitigen Blasenspung und Beckenenlage beim Baby.

Er kam mit 2450 gr und 49 cm KU33cm auf die Welt, hatte einen Infekt bekommen durch den vorzeitigen Blasenspung musste für 4 Tage auf eine Frühchenstation und bekam Antibiotikum, trotz 40 km habe ich ihn jeden Tag (dank meinem Mann) besucht und habe ihn dort immer gestillt und abgepumpte Milch zum füttern mitgebracht.

Nach 4 Tagen durfte ihn mein Mann endlich holen und wir blieben dann noch gemeinsam 5 Tage auf der Wochenstation.

Mittlerweile ist er 4 Monate alt und wiegt ca. 7000gr länge habe ich nicht gemessen, aber jeder sagt man sieht es ihm nicht mehr an dass er ein Frühchen war.

Ich stille immer noch voll.

Falls du Fragen hast kannst du mich gerne kontaktieren.

LG
Siraz#klee

Beitrag von dead_angel 23.09.06 - 09:10 Uhr

Hey supi das es euch gut geht , ich selbst habe meinen sohn schon in der 34 woche per notkaiserschnitt bekommen =)
Inzwischen is er supi entwickelt =) er war 48 cm groß und wog 2650g , ziemlich viel muss ich sagen wenn ich eure beiträge sehe . er war auch nur für eine woche auf der intensivstation ( die anderen waren voll ) .. aber es war schon schwer die erste zeit .. inzwischen ist er fast 8 monate alt und fängt langsam an zu krabbeln .. wer fragen hat kann ruhig fragen =)

:-)#herzlich
Kerstin + Jannick

Beitrag von die_schnute 23.09.06 - 10:20 Uhr

hallo..

erstmal nachträglich alles alles liebe und gute für euch 5.

meine maus kam in 34+5 zur welt. einfach so innerhalb von 5h (inkl. wehenhemmerzeit, den mochte sie gar nicht und hat die fruchtblase mal gesprengt *gg*)
sie wog 2950gr und war 47cm lang, KU 34cm....muss dazu sagen wir sind beide nicht dick oder so (nun 60kg bei 1,70m), aber irgendwie war sie wohl ein fressmatz ;-)

nach 3 tagen inkubator und 5 tagen wärmebettchen, 2 tage normales bett und mit heim....dann spielte es sich so langsam ein :-)

sie lernte mit 8monaten krabbeln und stand wie ne eins. seit 8,5 monaten läuft sie an gegenständen super rum, krabbelt fast so schnell wie ih lauf #schock und geht an der hand. sie ist fit, sagt mamam, papa und balla....ich find sie hat überhaupt kein defizit. die ärztin sieht sie auch nie als zerbrechliches frühchen an #schein (naja ausser die pneumokokkenimpfung, die gabs damals nur für frühchen - sowas bekommt sie natürlich)

hmmm....bald hat sie ersten geburtstag und ich frag mich wo die zeit bleibt....wow ich dachte immer das sind sprüche ("Hast du kinder, merkst du erst wie die zeit vergeht") aber es stimmt wirklich....keine sprüche- lebensweisheiten würd ich sagen (genau wie: hauptsache gesund )


viel freude mit eurem kleinen mann #klee
schnuti mit tabita amelie,die gerade zur musik fröhlich im takt auf den tisch klatscht #freu

Beitrag von claudia_71 23.09.06 - 10:35 Uhr

Hallo!

Ich hab vor 10 Jahren unseren Ältesten als Frühchen entbunden. Sectio nach Gestose, wurde noch im Krankenwagen mit Blaulicht ins nächste Klinikum mit Kinderintensiv gefahren und dort gleich operiert.

Tobias hatte 1940g bei 44 cm, KU weiß ich gar nicht mehr. Er lag damals 3 1/2 Wochen auf Intensiv.

Mittlerweile ist er ein quietschfideler 10jähriger, mit allerlei Unsinn im Kopf ;-), der zwar immer noch einer der kleinsten in der Klasse ist, aber bestimmt noch anschieben wird!

LG Claudia

Beitrag von darkness_diva 23.09.06 - 12:31 Uhr

Hallöchen,

mein Zwerg wurde zwar schon etwas früher geholt (34.Woche)
Aber es war auch rettung in letzter Sekunde, nur nen bisschen später und wir beide hätten es nicht geschafft :-( 7 Tage nach der Entbindung konnte ich Ihn endlich das 1.mal sehen und in die Arme schließen#heul#freu
Er kam am 15.o4.o6 mit 2170gramm,47cm und 34 cm Kopfumfang auf die Welt, er hatte einen sehr schweren Start.Lag etwas über 3 Wochen auf der Frühchenintensiv (davon 5 Tage im Incubator) und rest Wärmebettchen, 2 Tage vor seiner Entlassung kam er dann in ein normales Bettchen#huepf
Nach endlosen 4 Wochen konnten wir unseren Engel endlich nachhause holen.Ich habe auch noch mächtig an unserer Geschichte zu knubbern, bin aber mehr als alles dankbar das es meinem Kleinen nun gut geht!

MfG Claudi mit #baby Jean Enrico

Beitrag von chica1984 23.09.06 - 13:59 Uhr

hy meine ist auch in der 35ssw woche geholt worden auch not ks plazenta lösung war echt schrecklich

Beitrag von never80 23.09.06 - 14:22 Uhr

Ich habe 2004 meinen Sohn nach einer völlig problemlosen Ss in der 35+4 Ssw nach einem vorzeitigen Blasensprung spontan entbunden. Er war nach 31/2h auf der Welt und wog 2240g, war 46cm und hatte eine Ku von 34cm. Er war fit und völlig gesund. Ich hatte ihn sofort bei mir und nach vier Tagen haben wir das Kh verlassen. Unser einziges Problem waren seine Saugschwierigkeiten, die wir aber zuhause mit Hilfe meiner super tollen Hebamme schnell in den Griff bekommen haben. Im Kh habe ich abgepumpt und ihn mit der Spritze gefüttert damit er sich nicht an die Flasche gewöhnt. Das war alles sehr nervenaufreibend und zeitaufwändig, hat sich aber gelohnt. Habe ihn dann schließlich fünf Monate voll gestillt und erst nach 61/2 Monaten ganz abgestillt. Heute ist er 21/2, einer der Größten seiner Altersgruppe, spricht besser und mehr als andere und keiner der es nicht weiß käme auf der Idee das er als Frühchen zur Welt gekommen ist. Ich bin mittlerweile wieder ss und in der 39+1 Ssw.
Ich wünsche dir alles alles Gute und vor allem Ruhe, denn die braucht dein Kleines. Hör auf dein Gefühl und auf dein Kind, dann klappt das alles.

Beitrag von cosmashiva24 24.09.06 - 09:56 Uhr

Hallo

ich habe auch in der 35+6 entbunden es wurde eingeleitet weil meine Plazenta nicht mehr richtig funktionierte . Er war 46 cm groß und 2330g schwer Ku 31 ich bin nach 2 Tagen auf eigene verantwortung mit ihm nach hause da sie mich im Kh zuur flasche zwingen wollten dank guter hebamme und einem supi Kinderarzt der uns zu Hause besuchte ist nun ein Prächtiger Kerl aus ihm geworden und man merkt ihm das früchen nicht mehr an wenn du mir schreiben möchtest oder dir ihn mal anschaun willst einfach mal in meine VK schaun.

Gruß Cosma

Beitrag von norddeich 24.09.06 - 16:54 Uhr

Halli hallo,

meine kleine kam 33+6 SSW per Notsektio zur Welt. Sie wog 1690 gramm, war 44 cm und hatten eine KU von 30.5 cm.
Mittlerweile nach 6 Monate wiegt sie 6600 gramm und ist 65 cm groß, KU von 42 cm.
Unsere Maus mußte 5 Wochen im KH bleiben.

Sie ist in der Entwicklung um ein paar Wochen zurück gegenüber den Kindern die normal geboren worden sind aber ich denke sie hatte ja auch 6 Wochen weniger im Bauch und die muß sie ja erstmal wieder aufholen. Aber solange der Kia zufrieden ist bin ich das auch. Klar ich mache mir oft gedanken darüber ob vielleicht irgendwas nicht in Ordnung ist weil sie noch nicht das kann was die anderen machen aber mein Kia sagt immer lassen sie ihr Zeit.

Liebe Grüße
Melanie und Felicia 19.3.2006

Beitrag von ela2004 24.09.06 - 18:27 Uhr

hallo,
mein sohn kam in der 35+4 woche zur welt ich die fruchtblase ist morgens geplatzt und nach 16 std kampf bekam ich einen not ks da ich keine luft mehr bekam und die herztöne abfielen...
ich lag auf intensiv denn ich hatte viel blut verloren mein sohn wog 2560 gramm und war 47 cm klein....ihm ging es gut ausser der frühgeborenen gelbsucht....
mittlerweile wird er 27 monate und ist ein kleiner frecher kerl und gesund
lg ela

Beitrag von nico13.8.03 25.09.06 - 08:33 Uhr

Morgen

Nico kamm in der 35+1SSW zur Welt mit 2935g und 51cm KU 32,5cm.Nico lag 7 Tage auf der ITS davon 3Tage mit Atemhilfe.2 Wochen lag er auf der Mutterkindstation mit 2940g wurden wir dann entlassen.Mitlerweile is er 3Jahre alt uns super Entwickelt.
Habe einen Neffen der wurde in der 38SSW geholt mit 1900g auch ein ganz zarter.

by sagt niki

Beitrag von kiaramama06 14.10.06 - 01:08 Uhr

hallo meine tochter wurde auch in der 35+4 SSW per sectio geholt. am 24. 04.2006,
wegen plazenta insuffizienz und fetaler wachstumsretadierung. sie wog 1620gr. und war 39cm groß. KU von 29,4 cm. #schock
eine woche inkubator drei wochen wärmebettchen, davon 2 1/2 wochen ITS und 1 1/2 wochen frühchenstation.

bald haben wir U5 und 63 cm ist sie auf jeden fall groß und die sechs kilo grenze wird sie auch gepackt haben.

ein richtiger kleiner wonnepropen.

Bianca mit schlafender kiara#baby