hilfe, meine brustwarze

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von feenprinzessin 23.09.06 - 01:19 Uhr

hallo ihr lieben!

meine rechte brustwarze ist seit mehreren stunden so schmerzhaft. es fing in der schule schon an.
mit dem bh hatte ich das schon öfter, dass es mal gepiekt hat, aber das ging dann wieder weg.
doch jetzt ist sie quasi dauersteif und das tut ganz schön weh. äußerlich sieht man aber nichts. nur die brustwarze tut weh und brennt. jeglicher stoffkontakt ist unangenehm.

habt ihr einen tip für mich was ich tun kann? klar, sie wird überreizt sein, aber etwas, was ich im moment tun könnte?
keinen bh tragen bringt auch nichts, da sie dann ja so direkt am pullistoff kratzen würde..

gruß, rike

Beitrag von eineve 23.09.06 - 10:17 Uhr

ringelblumensalbe auftragen und überprüfen ob die körbchengrösse doch zuklein ist.

Beitrag von feenprinzessin 23.09.06 - 11:26 Uhr

hallo eineve!
danke für deinen hinweis. habe gestern abend eine andere creme aufgetragen und seitdem geht es besser.
die warze ist zwar trotzdem dauersteif, aber ich merke fast kaum noch was.
du hast recht! der bh ist wirklich zu klein, aber ich kann mich nicht von ihm trennen...liegt das wirklich daran, dass er zu klein ist? links hatte ich das problem ja nicht.
naja, erstmal bleibt er jedenfalls im schrank;-)
gruß, rike

Beitrag von eineve 23.09.06 - 11:29 Uhr

zu kleine bhs bewirken sogar zystenbildung und sonstige "verdächtige knoten" die dann mal gerne schnell geschnitten werden von den ärzten. das brustgewebe ist ein äuserst empfindliches.

Beitrag von feenprinzessin 23.09.06 - 11:39 Uhr

ui...das wusste ich nicht. dann muss er wohl doch mal aussortiert werden..
musste gerade feststellen, dass es immer noch schmerzt.
muss ich wohl oben ohne rumlaufen..;-)

Beitrag von eineve 23.09.06 - 11:44 Uhr

auf derlei gründe warum sich knoten in brüsten bilden kommt die wissenschaft auch nicht.

war jedenfalls bei mir so - bei zuengen bhs brustverhärtung einhergehend mit schmerzen und dummerweise zu dem zeitpunkt krebsvorsorge - seitdem wollen die mich nur und ausschliesslich per mamografie (war damals gerade 19) schicken. "weil das ja nicht in ordnung ist zwar auf dem mamografieergebnis nie darstellbar AAAABEERRR dann müsste man das halt aufschneiden".