Zickenalarm im Kinderzimmer

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pocahontas65 23.09.06 - 07:47 Uhr

Einen schönen Guten Morgen#tasse

Leonie ist jetzt seit dem 20. kein Baby mehr und ich muss sagen: Man merkt es!
Im Moment ist sie total anstrengend. Geht überall dran, schimpft wie ein Rohrspatz wenn sie ihren Willen nicht bekommt und lässt sich so ungern wickeln.#schwitz#schwitz#schwitz
Echt super anstrengend im Moment. Und natürlich weiß ich, daß sie nichts dafür kann aber es zehrt doch schon sehr an den noch kaum vorhandenen Nerven.#heul
Ich wusste garnicht, daß so ein kleiner Mensch schon so einen Dickkopf haben kann.
Ist das bei Euch auch gewesen? Ich meine in dem Alter?
Wenn ich andere Kinder in diesem Alter beobachte, kommen die mir immer so lieb vor.....oder es sind zu hause auch kleine Teufelchen!:-)

Naja, vielleicht erzählt Ihr mir wie es bei Euch ist/war!

LG
Nina+Leonie, die friedlich#schein in ihrem Bettchen schlummert

Beitrag von pocahontas65 23.09.06 - 07:55 Uhr

Ich meine natürlich zerrt an meinen Nerven....brauch wohl noch einen #tasse:-)

Beitrag von jannik2005 23.09.06 - 08:03 Uhr

.... zehrt an deinen Nerven ist doch gar nicht verkehrt, man verzehrt ja auch ein Essen, oder? ;-)

Beitrag von pocahontas65 23.09.06 - 08:11 Uhr


kam mir doch was komisch vor;-)#freu

Beitrag von jannik2005 23.09.06 - 07:59 Uhr

Hallo ihr beiden!

Also andere Kinder sind mit Sicherheit auch nicht immer nur so lieb und nett, wie es den Eindruck macht.
Mein Sohn war zwar gestern schon 19 Monate, aber ich kann mich noch sehr gut an die ewigen Quängeleien erinnern.
Inzwischen sind es mehr Trotzphasen, wenn irgendwas bei ihm nicht so gut klappt, wie bei Mama.
Beim Wickeln hatten wir auch solche Phasen. Eine Zeitlang musste ich ihn während des Wickelns immer wieder einfangen und manchmal auch mit Gewalt festhalten, weil er sonst wieder aufgestanden wäre.

Die Kleinen haben eben so ihre Phasen.

Aber glaub' mir, meine Nerven haben auch blank gelegen.
Ich habe unseren Süßen nachts insgesamt 16,5 Monate gestillt, danach hat er auch meistens erst mal geschreit, wenn er wieder in sein Bettchen sollte.

Also Kopf hoch, vielleicht ist es ja nur eine kurze Phase bei deiner Leonie und außerdem: Je älter sie werden, desto weniger Gequängel.

Ich hoffe, ich konnte dich ein wenig aufbauen.

Liebe Grüße

Karin mit Jannik