Bitte gaaaanz viele Tipps: Baby hat Schnupfen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rickchen81 23.09.06 - 08:24 Uhr

Guten Morgen liebe Mamas,

ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben, was ich tun kann. Karlotta hat hörbar Schleim in Hals und Nase und muss ständig niesen.

Ist klar, dass sie schlecht schläft und schlecht trinkt.

Bitte schreibt mir alles, was ich mach kann.

Übrigens hatte sie am Mittwoch die Impfungen - kann es damit zusammenhängen, dass sie jetzt ein bisschen erkältet ist?

Vielen Dank

Ulrike + Karlotta (14 Wochen + 5 Tage)

Beitrag von rickchen81 23.09.06 - 08:29 Uhr

PS: Fieber hat sie nicht.

Beitrag von julia76 23.09.06 - 08:35 Uhr

Kochsalzlösung, aber nicht das spray sondern da gibts so ampullen.Und richtig durchspülen. Feuchte tücher im Raum verteilen oder schüsseln mit wasser, ist gut wegen der Luftfeuchtigkeit. Ich habe noch das Babix was ich auf eine feuchtes handtuch mache.
Wenn sie gar keine Luft bekommt kannst auch Nasivin oder ähnliche Nasentropfen für Babys geben. Und dann hab ich noch Sambucco Globolis.
Ganz viel Trinken damit da drin alles feucht bleibt und sich löst, frische Luft ist sehr gut. Und jetzt fällt mir net mehr ein;-)
Deiner Mausi gute Besserung

lg julia und fina

Beitrag von debuggingsklavin 23.09.06 - 10:55 Uhr

Hallo,

Babix sollte man nicht verwenden.
Warum, kannst Du hier nachlesen:

Ätherische Öle (Eukalyptus und Co) sind für so Kleine absolut tabu (auch wenn "Baby" auf der Packung steht). Sie können zur Atemnot führen.

Und in Babix enthalten ist Eucalyptusöl und Fichtennadelöl.

http://www.pseudokrupp.net/seiten/oele.htm

UND HIER:

http://www.babyzimmer.de/html/eltern/warnungen/index.php

LG :-)

Beitrag von jacki.x 23.09.06 - 08:40 Uhr

Hallo,

wenn Du stillst kannst Du auch etwas Muttermilch in die Nase tropfen. Habe mir dafür in der Apotheke eine Pipette gekauft.

Gute besserung für deine Kleine.

Grüße jacqueline und lennart (Bild VK)

Beitrag von babydream82 23.09.06 - 09:22 Uhr

Hallo,
meine Maus (15 Wochen) hatte auch vor kurzem ein bißchen Schnupfen. Ich schwöre auf die Mittel von Ingeborg Stadelmann. Da gibt es Engelwurzelbalsam das man ganz dünn auf die Nasenflügel reibt, Thymian-Myrrthe Balsam zum einreiben bei husten und ein Erkältungsöl f. Säuglinge das man in eine Duftlampe geben kann. Bei uns hat es sehr gut geholfen. Babix sollte man auf gar keinen FAll nehmen! Die Produkte kann man übrigens über bahnhofapotke.de unter IS-Produkte bestellen falls du interesse hast.

Beitrag von monique_15 23.09.06 - 11:08 Uhr

Hallo Ulrike,

ich hab sonst auch immer die Stadelmann-Sachen. Aber mein Kleiner ist momentan derart verrotzt, dass er weder schlafen noch trinken kann und total unleidlich ist.

Nun hab ich mir in der Apotheke Baby-Nasentropfen besorgt (Nasivin Dosiertropfer, ohne Konservierungsstoffe), dazu ein Pipettenfläschchen und ganz normales Salz-Nasenspray aus der Drogerie. Ich verdünne die Baby-Nasentropfen ein bisschen, damit sie nicht so stark sind (und die Schleimhaut nicht austrocknen).
Da mir als Erwachsene bei Schnupfen die Baby-Nasentropfen völlig reichen, dachte ich mir, einem Baby genügt es auch, diese nochmal zu verdünnen.

Ich gebe dazu einige Sprühstöße Salzlösung in die Pipettenflasche und ein paar Tropfen Nasivin dazu. Von dieser Mischung gebe ich meinem Sohn in jedes Nasenloch ein oder zwei Tropfen (er zappelt so, ganz genau kann ich es daher nicht sagen ;-) ). Danach hat er für etwa 4 Stunden Ruhe und kann mal richtig trinken und schlafen.

Abschwellende Nasentropfen wie Nasivin sollte man aber nicht länger als ein paar Tage geben, sonst schädigen sie die Nasenschleimhaut.

LG, Monique