bräunlicher Glibber = Schleimpfropf

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von eumel79 23.09.06 - 08:54 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Frage steht ja schon oben. Ich hatte eben ziemlich viel bräunlichen Glibber #hicks beim Abwischen am Klopapier. Ist das evtl. der Schleimpfropf gewesen.
Wenn ja, wie lange hat es bei euch dann noch gedauert?

LG Britta mit Anna (ET-2)

Beitrag von ninchen11 23.09.06 - 09:00 Uhr

Hallo Britta!

Das wird er wohl gewesen sein....
wie lange das dann dauert ist ganz unterschiedlich! Es kann schnell los gehen und doch auch noch 2-3 Tage dauern. Chancen stehen aber immerhin gut, dass Du nicht übertragen musst...

Alles Gute für Euch und eine schöne Geburt!!!!

Nina

Beitrag von eumel79 23.09.06 - 09:19 Uhr

Hallo Nina,

danke für die Antwort. 2 bis 3 Tage ist okay, dann gehe ich nicht so weit drüber. Es ist nämlich mittlerweile echt :-[

LG
Britta

Beitrag von berlin.anja 25.09.06 - 21:53 Uhr

Erklärung zum Schleimpropf von hebi gabi:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=&pid=2501920

Beitrag von tula_75 23.09.06 - 09:03 Uhr

Hallo Du!

Bei mir kündigte sich damals die Geburt auch mit einem Verlust des Schleimpfropfs an.
Hab ihn morgens am 12.3 am Klopapier gefunden, abends ab 22h Wehen. Kind war am 13.3 um 13:40 geboren.

Wenn der Schleimpfropf abgeht kann es unter Umständen aber auch noch Tage bis zu den ersten Wehen dauern- das ist wohl von Frau zu Frau sehr verschieden!

Ich war damals ET+4....

Wünsche Dir, das Du morgen abend schon Dein Baby im Arm halten wirst!
Viel Glück, und verbringe den Tag jetzt aber ganz entspannt, ja? Nicht dauernd auf Wehen warten!!! Ich war damals noch ganz normale Sachen erledigen und sogar noch im Schwimmbad!

LG, Jule

Beitrag von eumel79 23.09.06 - 09:21 Uhr

Hey Jule,

ich habe heute auch noch volles Programm (aufräumen etc., einkaufen) und morgen feiert meine Schwägerin ihren Geburtstag nach. Ich habe meinem Mann nur gesagt, er soll sich jetzt bitte nicht mehr so weit von zuhause wegbewegen, damit er schnell hier ist und mich dann ins KH fahren kann, wenn es losgeht.

LG Britta

Beitrag von tallula 23.09.06 - 09:18 Uhr

Hallo!

Mein schleimpfropf ist am Dienstag und mittwoch abgegangen und ich hab immer noch keine wehen die ausreichen.#schmoll
Hab hin und wieder welche doch nicht so stark und effektiv.#heul
Ich bin schon etwas genervt weil jeder fragt wann es denn nun endlich losgeht.:-[
Lasse mich überraschen und bin froh wenn es soweit ist.#huepf

LG Sandra mit emily(4)+wurm ET-17

Beitrag von eumel79 23.09.06 - 09:23 Uhr

Hey Sandra,

dann drück ich uns mal die Daumen, dass es nicht mehr so lange dauert. Du hast zwar sowieso noch ein paar Tage, aber man kugelt ja nur noch vor sich hin.
Die Fragerei kenne ich auch. Gestern morgen ist mein Mann ausnahmsweise mit dem Auto zur Arbeit gefahren. Prompt klingelte das Telefon, Nachbarin wollte wissen ob es soweit ist :-[ Sie hätte wenigstens mal nachsehen können, ob die Rolladen schon oben sind. Ich war nämlich gerade erst aufgestanden und musste dann zum Telefon hechten.

LG Britta

Beitrag von kugelchennummer3 23.09.06 - 11:20 Uhr

Hallo Britta,

mein Schleimpropf ist schon seit ner guten Woche abgegangen und ich lauf immer noch ziemlich kugelig rum #kratz.....ganz ehrlich ich glaub das der nicht so viel zu bedeuten hat ....



lg
Petra