Hilfe,Arbeitgeber!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pkow 23.09.06 - 09:30 Uhr

Bin schon seit einiger Zeit, stiller Leser von Euren Diskussionen und ich muß sagen " super" Viele Fragen und Ängste, die bei mir natürlich auch da sind konntet Ihr mir nehmen.
Ich bin 35 Jahre und entbinde voraussichtlich am 27.01.07. Nun habe ich aber auch mal eine Frage: stehe in einem festen Arbeitsverhältnis als Filialleiterin,nun hab ich erfahren das mein Arbeitgeber meine Stelle auf dem AA ausgeschrieben hat,ich Frage mich nun schon seit Tagen kann er mich so einfach,wenn ich aus der Elternzeit( möchte 1 Jahr zu Hause bleiben) komme, kündigen??? Ärgere mich mächtig und mache mich total fertig das ich dann evtl. arbeitslos werde.Ich hoffe jemand kann mir helfen, Danke schon einmal im voraus.


Beitrag von sunlight1811 23.09.06 - 09:33 Uhr

Hallo,

er kann dich nicht kündigen, aber er muss dir nicht dieselbe Stelle anbieten, wenn du wieder kommst. Das heißt er kann dir irgendeinen Job geben, aber es muss eben nicht mehr dieser sein. Sprich ihn doch mal drauf an. Vielleicht sucht er ja nur für ein Jahr jemand anderen! Mein Chef hat ja auch etliche Zeitarbeitsfirmen kontaktiert und der neuen einen Vertrag für 2 Jahre gegeben. Ich weis nur, in meiner alten Firma war das total gemein. Alle die vom Mutterschutz wieder gekommen sind mussten erst mal in die Registratur obwohl sie vielleicht eine super Stelle wo anders hatten.

Liebe Grüße
Anna (31 SSW)

Beitrag von ninniya 23.09.06 - 09:38 Uhr

"Für eine Kündigung nach dem Ende der Elternzeit gelten die Vorschriften des Kündigungsschutzgesetzes bzw. Tarifvertrags."

http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/static/broschueren/erziehungsgeld/elternzeit.htm#Kuendigung

LG NinniYa (40.SSW)

Beitrag von ninniya 23.09.06 - 09:36 Uhr

Hallo!

Leider ist das wohl so, dass Dich Dein Arbeitgeber nach Ende der Elternzeit mit der entsprechenden Kündigungsfrist entlassen kann. Aber bist Du Dir sicher, dass er das im Sinn hat? Er braucht ja erstmal einen Ersatz für Dich. Vielleicht vergibt er die Stelle befristet oder später dann für eine andere Filiale?
Hoffe, dass alles nicht so ist, wie Du denkst!

LG NinniYa (40.SSW)

Beitrag von borsti1984 23.09.06 - 10:01 Uhr

ICh kann von einer Freundin erzählen, die ist auch Filialleiterin gewesen. ER kann Dich nicht direkt kündigen, entweder muss er Dich für mindestens drei Monate weiter beschäftigen oder Dir eine andere Stelle anbieten. Bei meiner Freundin haben sie die Filialleiter-Stelle gestrichen und haben ihr ne Kassen-Stelle auf 4 Std. täglich angeboten in einem 40 km entfernten Ort. Noch Fragen? Wenn der Dich los werden will....schafft er das...Sorry...wollt Dich nicht den Tag verderben...sprich mit ihm einfach. Ist ja auch wichtig für Dich, daamit Du Dir nicht die ganze Zeit Gedanken machen musst.

LG

Anja und Lanny 25. SSW

Beitrag von daniellchen 23.09.06 - 11:06 Uhr

hallo,

nein,er muss dir die stelle frei halten.in der elternzeit hast du kündigungsschutz.
wahrscheinlich hat er die anzeige aufgegeben weil er ja eine die stelle für die zeit besetzen muss.

gruß ela

Beitrag von andrea1105 23.09.06 - 11:16 Uhr

Hallo
bei mir ist das genau so. Bin stellvertretende Teamleitung und habe jetzt erfahren dass sie eine neue einstellen. Da ich ein Beschäftigungsverbot habe, eilt es jezt auch bei ihnen. Aber ich hab mir auch schon den Kopf gemacht, was ist wenn ich wieder komme (bleibe 3 Jahre zu Hause)
Selbst wenn du mit deinem Chef über deine sorge sprichst, glaube ich nicht das er dir sagen kann was in einem Jahr ist.
Die Frage ist auch, ob er dich anlügt bei dieser Diskussion....
Bei uns ist das zu mindest so.
Aber wenn sie uns los werden wollen dann machen die das auch ohne Rücksicht auch wenn es sich hart anhört. Ändern können wir eh nix...
LG Andrea (23 Ssw)

Beitrag von andrea1105 23.09.06 - 11:18 Uhr

Ach ja übrigens ich soll auch vorraussichtlich am 27.01.07 entbinden#freu