Nierenstau.....wer noch???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternenzauber24 23.09.06 - 09:35 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben#freu

habe leider seit Wochen rechts einen leichten Nierenstau,dadurch auch schon 3 Infekte hinter mir.Jetzt hatte ich erstmal Ruhe und seit gestern ist sie wieder extrem gestaut,das ich wenig zum Klo kann:-(.Sie drückt natürlich unangenehm,besonders wenn Madam in mir sich hin und her wuschelt:-).Ausser Ellenbogenstand wußte der Urologe auch nicht viel,was macht ihr denn damit es besser wird?Habt ihr Tips?Wäre sehr froh!!!Nachts liege ich schon immer nur links,denn rechts drückt es zu sehr.Ist wärme z.B. gut???

#danke

LG
Julia+#babyJymena(34SSW)

Beitrag von daniellchen 23.09.06 - 11:03 Uhr

hallöle,

ich hab seit der 22ssw auch nierenstauchung,auf beiden seiten.kann aber damit ganz gut leben. wenn es weh tut leg ich mich immer hin,auf die seite wo es grad nicht weh tut.und trinke sehr viel 2,5-3,5 liter.gehe auch noch ganz normal arbeiten,darf nur nicht allein sein damit ich mich jederzeit setzen oder legen kann.
mussten sie dir eine schiene legen oder hast du irgendwas zur behandlung geben oder musst du da auch so durch?

LG Ela und Laura 30ssw

Beitrag von sternenzauber24 23.09.06 - 12:07 Uhr

Hallo Ela,

lieben Dank für deine Antwort.

Ich habe den Stau jetzt seit der 29SSW und ausser 3 Blasenentzündungen zum Glück nichts schlimmeres dadurch gehabt.Eine Schiene möchte der Urologe bei mir nicht legen,weil er meint die kann unter Umständen Wehen auslösen und ist sehr unangenehm.Da ich ja nicht mehr lange habe will er mich in Ruhe lassen.Nur halt alle 2 Wochen Kontrolle.Bis jetzt gings auch ganz gut durch viel trinken,jetzt habe ich das Gefühl ich bekomme wieder einen Harnwegsinfekt.Mal ist der Urin trübe bis dunkel,dann wieder durchsichtig.Dienstag habe ich zum Glück Termin.Er meinte nur,ich solle ab und an in den Ellenbogenstand gehen,also auf ellenbogen und Kniee,das der Bauch nach unten hängt.Dann drückt mir das Baby nicht so auf den Harnleiter und das lindert.Nur ist das anstrengend mit dem Bauch:-(.

LG
Julia

Beitrag von andrea1105 23.09.06 - 11:08 Uhr

Hatte das vor ein paar Wochen auch...
Musste sogar Antibiotika nehmen, doch jetzt ist es fast vorbei.
Kenne die Schmerzen ab und zu noch da lege ich eine Wärmflasche drauf dann wirds besser. Was hat bei dir der Arzt noch gesagt? Bei mir meinte er ich trinke viel zu wenig. Bring nicht mehr wie 3/4 liter zusammen. Doch jetzt zwing ich mich halt weil ich nicht wieder Antibiotika nehmen will....

Lg Andrea (23 ssw)

Beitrag von sternenzauber24 23.09.06 - 12:12 Uhr

Hi Andrea

ohh das ist ja früh bei dir..mit dem Stau.Ich habe ihn erst seit der 29SSW und er ist leicht nicht unbedingt akut.Hatte auch 3 Entzündungen dadurch mit 3x Antibiotika.Habe das Gefühl jetzt kommt wieder eine(bitte nicht).Besonderes hat er auch nicht gesagt,nur alle 2 Wochen US Kontrolle und Urin.Und ich soll in den Ellenbogenstand ab und an gehen,damit es etwas leichter wird.Und das wieder am WE wo kein Arzt da ist *grr*.

LG
Julia