34. SSW. GMH verkürzt, MM weich, fingerdurchlässig.

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jeamie 23.09.06 - 09:53 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich habe mal ein paar Fragen an euch. Habe seit der 21. SSw mit vorzeitigen Wehen und verkürzten GMH zu tun. Nehme seit dem Magnesium und Wehenhemmer.

Gestern hat meine Frauenärztin festgestellt, dass der Kopf schon sehr tief ist, sich ein Trichter gebildet hat und der Muttermund sehr weich ist. Die Länge des GHM liegt bei 3,3 cm ( ich finde das ist doch eigendlich ganz gut).

Was wäre wenn jetzt los gehen würde? Würden die Ärzte versuchen die Geburt auf zuhalten? Könnte ich normal entbinden? Wie lange müssen die Kleinen im Krankenhaus bleiben?

Vielen Dank

Annika ( 34+0)

Beitrag von jeamie 23.09.06 - 09:54 Uhr



Korrektur bin erst 33+0

Beitrag von darkness_diva 23.09.06 - 12:36 Uhr

Hallo,

das kann man nie pauschalisieren...Es kann gut sein das du sogar noch "überträgst".
Ich hatte in der 21.Ssw Senkwehen und mein Kleiner lag schon immer ziemlich weit unten.Habe auch Wehenhemmer geschluckt.
Wenn mir da nicht was in die Quere gekommen wäre, hätte es mein Kleiner max ne Woche länger geschafft, dann wäre er eh gekommen, da er keinen Platz mehr hatte.
Er lag etwas über 3 Wochen auf Frühchenintensiv und knapp ne Woche auf der normalen Kinderstation, er hatte es nicht gerade einfach.Anderes Beispiel, ne Bekannte bekam Ihre Tochter in der 35+? und die Kleine durfte gleich mit nachhause, Sie hatte keinerlei Startschwierigkeiten ect.
Deswegen sag ich ja, es ist bei jedem anderst.Und, mach dich nicht verrückt, schone dich, leg dich viel hin dann wird das schon ;-)

Alles Gute,

MfG Claudi

Beitrag von simone_2403 23.09.06 - 14:44 Uhr

Hallo Annika

Bei mir wurden in der 26 SSW Medikamentös die Wehen gestoppt.Seither ist mein GBH nicht mehr da und der Mumu Fingerdurchgängig.Seit gut 10 Tagen habe ich immer wieder Wehen die den Mumu auf 2 cm auf gemacht haben.

Mein FA sagt,das jetzt nichts mehr gemacht wird um es aufzuhalten.Bin jetzt 36 SSW.In der 34 hätte man warscheinlich noch was versucht,aber Babys die unbedingt auf die Welt drängen,hält man nicht.

Ob du normal entbinden kannst,hängt von der Verfassung deines kleinen ab (Herztöne ect pp).Dein kleines müsste auf jeden Fall solange in der Klinik bleiben bis es genügend an Gewicht hat und die Atmung passt.
lg

Beitrag von nicolel 24.09.06 - 20:25 Uhr

Hallo Annika habe genau die gleichen probleme wie du bin aber erst 24 SSW momentan läuft es ganz gut nur die angst ist bei mir riesen gross liebe gruss Nicole#heul