Immer wieder Schmerzen im Handgelenk

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von binna1 23.09.06 - 10:49 Uhr

Vor circa 2 Jahren wurde ich an meinem Handgelenk operiert. Angeblich Bänderriss. Es wurde ein Jahr lang herumgedocktert bis es gefunden wurde. Ich war 6 Wochen im Gips. Zwei Schienen getragen. Aber ohne Erfolg. War sogar bei der Kernspinthomographie. Dort meinte der Doc das es auch von einem Bandscheibenvorfall herführen kann (die Schmerzen strahlen). Dann wurde ich operiert. Dann war alles gut bis vor ein paar Monaten. Da ging es schon wieder los. WEnn ich mal etwas schwereres heben musste habe ich wieder tagelang schmerzen im Handgelenk. Teilweise sind es richtige krämpfe. Blöd ist es nur das ich eine kleine tochter habe (9 Monate) und sie mir wärend eines Krampfes fast aus der Hand geglitten ist. Was ist den da nur los???

Sabrina

Beitrag von eineve 23.09.06 - 10:54 Uhr

zu schwache rückenmuskeln.

es ist richtig - die meisten handgelenksbeschwerden sind ausstrahlungen vom rücken her. primär ein nicht intaktes muskelgefüge im rücken. ist mit dem einfachen mittel der krankengymnastik zu beheben. so wars bei mir - seitdem - NIEMEHR probleme und ich war schon im jährlichen gips nach 4jahren erfolglosem stangerbad packungen & co "direkt" behandlung des handgelenks. die von mir angeführte taube stelle am schulterblatt wurde immer abgetan. nach krankengymnastik - war die weg und wie schon erwähnt.