Wassergeburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meli1210 23.09.06 - 11:31 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich bin in der 37. SSW und mach mir natürlich schon seit langem Gedanken wie meine erste Geburt wohl verlaufen wird. Ich habe schon viel über die Wassergeburt gehört/gelesen dass sie angeblich schmerzfreier und entspannter sein soll. Hat von euch jemand die Erfahrung damit gemacht ? Was ist mit Dammschnitt ? Ist eine PDA möglich ?

Wäre auf eure Infos sehr dankbar :-)

Lgr meli

Beitrag von kati_n22 23.09.06 - 11:36 Uhr

Eine PDa ist in der Wanne nicht möglich. Sollte ein Dammschnitt nötig sein, wird man dich wahrscheinlich auch rausholen. Wassergeburten reissen meist aber weniger und es sind auch seltenes Schnitte nötig :)
Ich würde mich nicht im voraus allzusehr auf eine Form versteifen. Wenn eine Wanne da ist und alles im grünen Bereich ist für eine Wassergeburt ist das toll. Oft aber ist die Wanne besetzt, oder aus anderweitigen Gründen eine Wassergeburt nicht möglich. Deshalb ist informieren klasse, aber man sollte sich nicht zu sehr auf eine Variante versteiffen.


LG
Kati

Beitrag von guzbeth 23.09.06 - 11:41 Uhr

Hallo,

ich bin in der 38. ssw und ich habe mich in einer Klinik angemeldet, wo ich Wassergeburt haben könnte. Allerdings die Hebamme dort hat mir geraten, nicht alleine auf Wassergeburt mich zu fixieren, weil wir wissen nicht wie die Geburt verläuft.
Für ein Wassergeburt alles muss passen, das Kind muss alles in Ordnung haben, die Ärzte können gar nicht eingreifen. PDA, Dammschnitt sind nicht möglich und die Mutter ist quasi auf sich selbst gelassen, so zu gebähren wie sie nur kann.

Ich will noch immer Wassergeburt, aber ich habe schon eine alternative dazu ausgewählt, falls es doch nicht klappt.

Liebe Grüße,
Aurora 38 ssw

Beitrag von 17876 23.09.06 - 11:55 Uhr

Brauch man dafür nicht auch einen Hepatitis C Test?

Liebe Grüße Antje+Krümel 37SSW

Beitrag von meli1210 23.09.06 - 12:36 Uhr

Danke für eure Info´s - werde es einfach mal auf mich zukommen lassen

Lgr

Beitrag von katrinchen85 23.09.06 - 15:11 Uhr

Hallo,

ja, ich wollte auch eine Wassergeburt. Das ist bestimmt schmerzärmer als so "an Land". Ich war jedenfalls bei meiner Geburt während der Wehen in der Wanne und es tat weniger weh.
Konnte dann aber leider doch nicht in der Wanne entbinden, weil ich an den Glucosetropf musste(hab nicht mal mehr Wasser bei mir behalten) und die Kleine ihren Kopf nicht so recht ins Becken drehen wollte.

LG, Kati und Nina, 1 Woche