sehr Blutige Brustwarzen,soll ich trotzdem weiter stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von bebek78 23.09.06 - 11:58 Uhr

Hallo Mamis,

mein problem steht eigentlich oben.

Hatte anfang der woche Milchstau, was eigentlich wieder ok ist. Nur hab ich genau an der stelle immer nach dem stillen füchterliche ziehen und schmerzen.

Heute morgen hab ich meine zwillis angelegt (gleichzeitig) und grad aus der Brust wo Milchstau war kam ganz viel Blut ich wusste nicht obs die Brustwarze íst oder obs aus der Brust kam aber ich musste weiterstillen weil meine kleine natürlich keine geduld hat und nur geschrien hätte und ich alleine war.

Aber ich hatte ein schlechtes gewissen dabei. Ich denke mal das die Brustwarze geblutét hat, weil sie nach dem Milchstau auch bissle wundig und schmerzhaft war.

Ich weiss aber nicht ob ich jetzt an der Brust weiterstillen soll. Was meint ihr??? Ist das schädlich für meine zwei??

Danke euch

Bebek mit zwillis Emre und Esma (15.08.06)

Beitrag von marysa1705 23.09.06 - 12:17 Uhr

Hm, also ich hatte auch blutende Brustwarzen und habe trotzdem weiter gestillt. Ich hatte es gleich im KKH nach der Geburt unserer Tochter. Dort habe ich von der Ärztin eine Salbe bekommen, die mir sehr gut geholfen hat. Man muss sie auch vor dem Stillen nicht entfernen, da sie aus 100% reinem Lanolin besteht. Die Salbe heisst PureLan 100. Ich würde das an Deiner Stelle mit einem Arzt oder Deiner Hebi absprechen.

Alles Gute!

Sabrina

Beitrag von mare88 23.09.06 - 21:20 Uhr

Hatte ich auch und habe leider aufgehört, weil es mir alles zu stressig war. Wusste aber nicht, dass es Stillberaterinnen gibt, die einem helfen können oder auch so eine Art Brustschale, die die Brustwarze vom Stoff fernhält und die Warze somit besser heilen kann. Bevor Du aufhörst, wende Dich doch noch an eine Stillberaterin.

Ciao