Tragetücher +++ Eure Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mischu 23.09.06 - 12:50 Uhr

Hallo,
ich gehöre nicht mehr ganz bzw. noch nicht ganz zu euch. Hab mir jetzt aber ein Tragetuch gekauft weil ich das beim ersten Baby versäumt habe. Ich habe eigentlich immer nur Gutes gelesen und gehört. Gestern hab ich das meiner Freundin erzählt und die fiel aus allen Wolken. Ob ich denn wüßte was ich dem Kind damit antun würde. Es hätte ja dann ständig eine gestauchte Wirbelsäule. Sie meint Kinderärzte und Physiotherapeuten würden die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Was habt ihr denn so für Erfahrungen gemacht? Gibt es denn irgendwo unabhängige Testberichte. Ich danke euch schonmal fürs Lesen.
Liebe Grüße, mischu mit Niklas (fast 3) und #ei (16+3)

Beitrag von buzzelmaus 23.09.06 - 13:03 Uhr

Hallo mischu,

ganz ehrlich, Deine Freundin hat keine Ahnung.

Ganz im Gegenteil ist das Tragetuch viel besser für die Babys als die ganzen anderen Tragehilfen (Baby Björn und so). das Tragetuch ist das einzige - was ich kenne - was man schon für Neugeborene benutzen kann.

Ob es darüber irgendwelche Tests gibt, kann ich Dir aber leider nicht sagen. Aber es schadet Deiner Maus auf keinen Fall - so ein Quatsch!

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von ck160181 23.09.06 - 13:17 Uhr

Du mußt es nur richtig binden (und das hat man ganz schnell raus), dann ist es seht gut für die Hüften deines Kindes z.B., es ist wirklich nicht schädlich für den Rücken des Babys.

Gruß Conny

Beitrag von anka1974 23.09.06 - 13:26 Uhr

Hallo,
meine Maus ist auch im Tragetuch getragen worden. Lt. meinem Umkreis auch das absolut schlimmste für die Kleine. Die Kinderärztin hingegen war ganz meiner Meinung - ihre Tochter habe sie auch getragen. Man muss es nur richtig binden. Alena wird jetzt 11 Monate alt und hat keine Haltungsschäden, Hüftschäden o.ä.
Wenn wir ein zweites bekommen wird es auch wieder getragen.

Lass Dich nicht verunsichern - frag doch einfach Deinen Kinderarzt.

LG
Sandra mit Alena

Beitrag von melli1986 23.09.06 - 15:34 Uhr

Hallo Alena Mama

Ich bin auch eine. Alena ist so ein seltener Name aber schön das es hier noch eine gibt. Und sie sind fast genau gleich alt.

Zu den Tragetüchern kann ich nur sagen das es wirklich super ist, ich trage Alena von Anfang an. Die Tragen wie BabyBjörn und so weiter mit dem schmalen Steg sind absolut nicht gesund aber ein Tragetuch richtig gebunden ist gesund für Babys Hüfen und Wirbelsäule.

Liebe Grüße

Melli mit Alena

Beitrag von kathyherzchen 23.09.06 - 13:31 Uhr

Hi Mischu,
jaja das durfte ich mir auch anhören.
Hier wurde getestet:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&id=564933
Viel Spaß beim Tragen. Mein Tragetuch, war eine der besten Investitionen, die ich je gemacht habe.
Liebe Grüße
Kathy + Julian

Beitrag von mischu 23.09.06 - 13:56 Uhr

Sorry, ich glaub du hast mir den falschen Link geschickt. Bitte gern nochmal den richtigen. Dankeschön.
mischu

Beitrag von kathyherzchen 23.09.06 - 14:00 Uhr

UUUUUUUUUUUUps #hicks#hicks#hicks
http://www.rabeneltern.org/tragen/tragetest/tragetuch-vorst_2006.shtml

Beitrag von kathyherzchen 23.09.06 - 13:35 Uhr

Hab hier nochwas:
http://www.rabeneltern.org/tragen/tragetest/tragetuch-vorst_2006.shtml

Beitrag von mischu 23.09.06 - 13:51 Uhr

Habt herzlichen Dank. Ihr habt mich bestärkt. Vielleicht sollte man ja doch öfter auf seinen mütterlichen Instinkt hören. Leider lass ich mich immernoch zu leicht verunsichern. Danke und bis bald. Ist ja nicht mehr lange bis März ;-)

Beitrag von snusnu 23.09.06 - 14:15 Uhr

Ich kann dir nur soviel sagen, meine KG schwört auf Tragetücher und hält von dem anderen Zeugs nichts. Man muss es nur richtig binden.

LG Saskia

Beitrag von thistlejo 23.09.06 - 14:54 Uhr

Das mit der gestauchten Wirbelsäule ist richtig für Tragen wie BabyBjörn, Hauck, Domaro und wie sie alle heißen. Aber ein Tuch stützt das Baby Wirbel für Wirbel ab (vorausgesetzt selbstverständlich, es ist anständig und fest gebunden und ein Markentuch in der richtigen Webart), außerdem sitzt das Baby nicht in dem Tuch, sondern hockt. Das ist pysiologisch sinnvoll, im Gegensatz zu den oben genannten Tragen, da hängt das arme Würmchen auf einem winzigen Steg und das ganze Gewicht drückt auf das noch weiche Schambein, das sich verformen kann, bei Jungs werden sogar die Hoden gequetscht.

Ein Tuch ist die optimale Möglichkeit, ein Kind artgerecht zu transportieren. Den Link zu den Rabeneltern haben dir ja schon andere gegeben.

Und noch was: Meine Kinderärztin hat auch keine Ahnung von Tragetüchern. Die ist da sehr skeptisch, aber die kriegt halt auch nur BabyBjörn-Kinder mit Blick nach vorne (die ultimative Sünde, dann kriegt das Kind noch zusätzlich ein Hohlkreuz und wird reizüberflutet) zu sehen.

Als Buchtipp: "Ein Baby will getragen sein" von Dr. Evelin Kirkilionis

LG,

Tragemama Julia

Beitrag von kathyherzchen 23.09.06 - 15:01 Uhr

#pro#pro#pro
manche Kinderärzte haben echt keine Ahnung...

Beitrag von juliocesar 23.09.06 - 17:31 Uhr

hallo mischu

beim 1. hüftultraschall hat sich herausgestellt, dass der eine winkel zu klein war und der ortopäde bat uns, die kleine breit zu wickeln und in einer tragehilfe (damals hatten wir den glückskäfer) zu tragen. er sagte deutlich, dass das tragetuch die beste variante sei, v.a. im vergleich zu babybiörn und hauck. kurz darauf habe ich mir ein didymos-tuch ersteigert und trag sie täglich drin und ihre hüften haben sich super entwickelt.

lg gabriela.