ALG 2

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von evebaby 23.09.06 - 15:04 Uhr

hey ihr ihr bräuchte mal dringend hilfe, ich befinde mich zurzeit in einer ausbildung u mein chef jhat mir diese woche klar gemacht das ich mich mal nach einem anderen betrieb umschauen soll...
wenn ich nicht schnell was finde wie gehts dann weiter?
ich bin mir sicher das die mich rausbekommen wenn die das wollen- haben die schon mit mehreren geschafft--
was für ansprüche hab ich ?
bekomme ich überhaupt arbeitslosengeld?
bin 19 wohne in bawü wir zahlen 500 € warm miete...
mein mann verdient 1600 brutto, es reicht ja jetzt nicht wie soll es ohne arbeit klappen, bitte was würdet ihr machen bzw. was bekomme ich ?

liebe grüsse

Beitrag von malawia 23.09.06 - 15:19 Uhr

Wie lange dauert deine Ausbildung noch? Dein Chef kann dir nicht so einfach kündigen während einer Ausbildung. Du solltest dich mal mit der zuständigen Kammer in Verbindung. Jede Kammer (HWK, IHK) hat mind. einen Ansprechpartner der für euch als Azubis zuständig sind.

So lange du keinen riesen Bockmist gebaut hast, kann er dich da nicht kündigen.

Beitrag von evebaby 23.09.06 - 15:28 Uhr

ich hab starke krämpfe gehabt u ich konnte echt nicht mehr arbeiten hab mit meiner leiterin geredet u sie hat gesagt ich kann gehn u sie muss dem chef bescheid sagen, konnte echt nicht mehr, das wars schon :-(

Beitrag von malawia 23.09.06 - 15:31 Uhr

Da kann dir keiner was. Rede mit deinem Ansprechpartner bei der zuständigen Kammer, der redet auch mit deinem Chef.

Beitrag von evebaby 23.09.06 - 16:32 Uhr

ja ich werde mich mal erkundigen wer das ist, danke dir,
ich hab auch gedacht mir hauts den vogel raus...
war jetzt das 3. mal das ich krank war.
in fast 1 1/2 jahre #kratz

Beitrag von malawia 24.09.06 - 18:33 Uhr

Wie das mit dem ALG I bei abgebrochener Ausbildung aussieht weiß ich nicht. Aber normal ist es so, dass wenn man in den letzten zwei Jahren mind. 12 Monate gearbeitet hat, ALG I bekommt. Wobei das wesentlich weniger als deine Ausbildungsvergütung sein wird.

Beim ALG II würde der Bedarf deines Freundes und dir ausgerechnet werden.

Der wäre dann:
622 € (Regelsatz f. euch beide) + angemessene Warmmiete + angemessene Heizkosten

Vom Gehalt deines Freundes würde das anzurechnende Einkommen ausgerechnet und dann wird geschaut ob sein Einkommen mehr ist als euer Bedarf oder weniger. Ist es weniger hast du gute Chancen ALG II zu bekommen, ist es mehr gibt es kein ALG II. Es wird auch dein Einkommen berücksichtigt, also Kindergeld z.B. wird auch komplett angerechnet.

Beitrag von marion2 25.09.06 - 11:05 Uhr

Hallo,

schick mal deine Daten durch diesen Rechner. Kommt der Realität ziemlich nahe. http://www.geldsparen.de/content/finanzen/Soziales/ALG2rechneri.php?eb=&en=&sek=&aus=&wg=&eb2=&en2=&hp=ja&ap0=0&ap1=0&ap2=0&ap3=0&ap4=0&ww=nein&b0=nein&b1=nein&is=nein&kg=0&lS=4&Seite=1&openmenue=26&opensub=960

Werbungskosten werden bei dem Gehalt deines Mannes automatisch abgezogen, also bei absetzbare Ausgaben "Null" stehen lassen.

LG Marion