nicht für alle ist es positiv - eher ungerecht!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nadinere 23.09.06 - 15:04 Uhr

hallo ihr lieben mitschwangeren,

diese diskussionen bzgl. des elterngeldes scheinen ja nicht aufzuhören. für die einen ist es besser (freut euch darüber), für die anderen schlechter oder total ungerecht.

ich z.b. bin 13 jahre arbeiten gegangen - ohne unterbrechung - und bekomme jetzt mein 1. kind. wir freuen uns riesig und das alles sollte keine geldfrage sein. aber es kann auch genausowenig sein, dass die regierung leute bestraft, die deren wünschen ja nach kommt und ein kind in die welt setzt, dann aber zusehen muss, wie sie mit dem bischen geld, was dann noch da ist, klar kommt.

so wie es aussieht, werden wir kein erziehungsgeld bekommen, weil wir voraussichtlich minimal über dem satz liegen - wirklich minimal. elterngeld kommt für uns auch nicht in betracht, weil unser baby ja voraussichtlich 8 wochen zu früh auf die welt kommt. so haben wir gar nichts - weder eltern- noch erziehungsgeld. ist das gerecht??? NEIN!!!

ich finde es gut wenn hier leute andere dazu aufrufen für etwas zu kämpfen was für diese personen total ungerecht ist. natürlich kann ich es auch verstehen, wenn andere mit der neuen regelung besser da stehen. aber es gibt auch leute, bei denen es anders ist. und dafür sollte man doch auch ein wenig verständnis zeigen. jeder muss schauen was für ihn das beste ist. in jeder situation - aber das sollte man auch anderen zugestehen... ;-)

wünsch euch alles gute weiterhin

#baby

Beitrag von marion2 23.09.06 - 15:15 Uhr

Hallo,

du hast Recht! Absolut!

Ich bin für eine Kopfpauschale pro Baby - einkommensunabhängig.

Immerhin leisten alle Mütter/Väter die gleiche Arbeit. Da ist es schon ungerecht, wenn die Anerkennung dieser Leistung an das Einkommen gekoppelt ist. Egal wie hoch oder niedrig es ausfällt.

Wobei ich grundsätzlich der Meinung bin, dass Eltern, die zu den Bestensverdienern gehören, auf zusätzliche Finanzspritzen vom Staat doch wohl am ehesten verzichten könnten - und genau diese profitieren am meisten vom neuen Elterngeld. Die Grenzen für das Erziehungsgeld sind aber zu niedrig.

LG Marion

Beitrag von felidae74 23.09.06 - 15:48 Uhr

HalloIhr Lieben,

ich bin auch stinck sauer darauf, meine kleine Maus kommt Anfang Dezember. Liege genau wie Du gering über den Satz.

Bin auch Jahrelang arbeiten gegangen trozt 3 Kinder, jetzt bei meinen vierten möchte ich ganz gerne zuhause bleiben.

Was ich auf jedenfall tuen werde!!!!!!

Ich bekomme werde Erziehungsgeld noch Elterngeld!!!!!!

Die Spiztenverdiender bekommen 2007 Ihr Elterngeld und wo bleiben wir!!!!!!:-[

Wir dürfen in die Röhre kucken!!!!!

LG
melanie+#baby 30 ssw

Beitrag von sanni68 23.09.06 - 16:29 Uhr

Hallo,

genau so ist es doch geplant. ........... Sozialschwache sollen doch keine Kinder bekommen.Da müsste dann ja der Staat wieder einspringen.
Mit dem Elterngeld soll es den gutverdienenden schmackhaft gemacht werden,Kinder zu bekommen ;-)

Ich persönlich werde vom Elterngeld profitieren, auch wenn ich "nur" die 300€ bekommen werde. Erziehungsgeld würde für mich auch flach fallen, weil mein Mann zu viel verdient.

Das Elterngeld ist eine furchtbar ungerechte Sache und im grunde war das Erziehungsgeld auch nichts anderes.

Gruss Sanni

Beitrag von mellimei 23.09.06 - 16:37 Uhr

Halloooo!!!
Woher weißz du denn das Du nur 300 Euro bekommst und nich mehr? Gruß Mellimei#kratz

Beitrag von sanni68 24.09.06 - 08:31 Uhr

Hallo Mellimei,

ich arbeite auf 4oo€ Basis, Die 300€ sind das "Grundelterngeld" was jeder, unabhängig vom Einkommen, ein Jahr bekommt.

Sorry für die späte Antwort

Sanni

Beitrag von 5278 23.09.06 - 17:09 Uhr

Hey,

Das würde mich jetzt aber auch mal interresieren!!!!!!!!!!!!!!!

Gruß tanja

Beitrag von suesse_vanille 23.09.06 - 18:29 Uhr

Hallo du,



ich habe mal eine Frage. Ich kenne mich in diesen Sachen nicht aus, habe mich auch noch nicht richtig darüber informiert. Ich wollte dich nur fragen, ob du weißt, ab wann man das Elterngeld beantragen kann? Also spricht noch während der SS oder erst nach der Geburt?

Ich habe mal von wem gehört, da war ich jedoch noch nicht schwanger und es hat mich auch nicht wahnsinnig interessiert, dass man schon ab dem 7. SS Monat Erziehungsgeld/bzw ab 2007 Elterngeld erhält. Ist das tatsächlich so?


Viele liebe Grüße,


Sarah + #baby inside (SSW 7+5)

Beitrag von spinat76 24.09.06 - 11:15 Uhr

Hey Du,

uns ging es mit Julia genauso. Mein Mann hat im Vorjahr (darauf wird ja berechnet) knapp über der Grenze verdient und somit haben wir keinen cent bekommen. Obwohl im Geburtsjahr weniger Geld (fast 18%)da war. Wir kommen jeden Monat ins minus und leisten uns nichts besonderes. Nur ein miniurlaub bei bekannten und höhstens alle 3 monate mal kino. Wir müssen jede Münze 3x umdrehen. Denke manch Harz 4 Emfänger hat mehr zur Verfügung. Manche bekommen ja sogar die Wohnung und Heizkosten bezahlt. Das das mit nem Kind mehr wird, bedenkt nämlich auch keiner. War vorher auch ohne Unterbrechung arbeiten.

Ist echt ungerecht,a ber machen wirst Du nicht viel können. SAUEREI! Es soll ja mit dem Elterngeld besser werden. Aber ich glaub beim zwieten scheißt es uns wieder an. Mein Mutterschutz für Julia endet am 7. Januar und der neue beginnt am 27. Januar. Et ist 10 März. Würd mich nicht wundern wenn es heißt ich hab zwischendrin nicht lange genug gearbeitet um die...% zu bekommen (heißt nur der Mindestsatz) und Geschwisterbonus fällt vielleicht auch flach, weil ich ja doch zwischendrin (kurz) was verdient habe.

Leider kennt sich noch keiner damit aus. Ich werd aber echt blöd wenn es wieder so ungerecht wird.....

Sorry für den lanegn Text. Sowas kann aber auch frusten:-[

Anja 17ssw